Ergebnis 1 bis 7 von 7

Projekt 11er GS - Ackerfräse mit Strassenzulassung

Erstellt von Spätzünder, 05.10.2012, 20:17 Uhr · 6 Antworten · 849 Aufrufe

  1. Spätzünder Gast

    Standard Projekt 11er GS - Ackerfräse mit Strassenzulassung

    #1
    Moin Gemeinde!

    Seit einiger Zeit verfolge ich den Gedanken, wie ich meinem bisher immer noch nicht ganz verloschenen Drang nach Offroadfahren Auf- oder auch Abtrieb geben kann. Dazu mache ich mir einen Kopf, wie ich das mit einem "Dickschiff", nur mal um die IG zu erwähnen, betreiben und dabei aber meine Signora vor Schäden bewahren kann. Folgende Idee hat sich dabei herausgebildet:

    Aufkauf einer 11er GS, die man gegenüber der 1150er für einen recht günstigen Preis erwerben kann und diese so weit strippen, dass es gerade noch für eine Strassenzulassung reicht und das Teil aber ........mäßig reichlich offroadtauglich ist. Mit Ein- oder Zweitöpfen mit Kette kann und will ich mich nicht anfreunden. Boxer und Kardan stehen ganz weit oben. 2-Ventiler, 80er oder 100er GS sind zwar wartungstechnisch in der Wildnis einfacher, mir aber preislich für diese Zwecke zu hoch angesiedelt und eigentlich auch zu schade.

    Dazu gibt es natürlich auch Fragen:

    Viele werden mit ABS angeboten, aber eine ohne zu finden ist gar nicht mal so einfach. Ist es eine grosse Aktion das ABS System komplett zu entfernen und die vorhanden Bremsanlage konventionell aufzubauen? Hat das schon einer gemacht?

    Würde man die 1150er Adventure Federbeine einbauen können?

    Kunststoff- oder Stahltank? Ist der Kunststofftank im Falle eines Sturzes "flexibler" oder gibt es Fälle von geplatzten Tanks?

    Braucht man wirklich Hard Part Teile an bestimmten Stellen?

    Was für Maßnahmen sind sinnvoll, wenn Stürze und Umfaller praktisch schon eingeplant sind?

    Was für ein Modell / Baujahr sollte man bevorzugen?

    Sollte ich den Gedanken verwerfen?

    Nun seid ihr gefragt...

    Danke für alle erbaulichen Tipps!

    Gruß Stefan

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen

    Dazu gibt es natürlich auch Fragen:

    Viele werden mit ABS angeboten, aber eine ohne zu finden ist gar nicht mal so einfach. Ist es eine grosse Aktion das ABS System komplett zu entfernen und die vorhanden Bremsanlage konventionell aufzubauen? Hat das schon einer gemacht?
    Ja...ich
    Würde man die 1150er Adventure Federbeine einbauen können?
    nein
    Kunststoff- oder Stahltank? Ist der Kunststofftank im Falle eines Sturzes "flexibler" oder gibt es Fälle von geplatzten Tanks?
    würde Kunststoff nehmen wegen Gewicht
    Braucht man wirklich Hard Part Teile an bestimmten Stellen?
    ja...Getriebehartpart
    Was für Maßnahmen sind sinnvoll, wenn Stürze und Umfaller praktisch schon eingeplant sind?
    Sturzbügel...lach
    Was für ein Modell / Baujahr sollte man bevorzugen?
    kannst allen nehmen...
    Sollte ich den Gedanken verwerfen?
    das kannst nur du entscheiden
    Nun seid ihr gefragt...
    nö..ich brauch ja keine Ackerfräse...meine fräst so schon gut genug

    Gruß Stefan
    Danke für alle erbaulichen Tipps!
    bitte sehr

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #3
    Hi
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    Aufkauf einer 11er GS, die man gegenüber der 1150er für einen recht günstigen Preis erwerben kann und diese so weit strippen, dass es gerade noch für eine Strassenzulassung reicht und das Teil aber ........mäßig reichlich offroadtauglich ist.
    Statt 250 nur 240 Kg?
    Mit Ein- oder Zweitöpfen mit Kette kann und will ich mich nicht anfreunden. Boxer und Kardan stehen ganz weit oben. 2-Ventiler, 80er oder 100er GS sind zwar wartungstechnisch in der Wildnis einfacher, mir aber preislich für diese Zwecke zu hoch angesiedelt und eigentlich auch zu schade.
    Was nun ? Zu schade oder besser geeignet?

    Dazu gibt es natürlich auch Fragen:
    Viele werden mit ABS angeboten, aber eine ohne zu finden ist gar nicht mal so einfach. Ist es eine grosse Aktion das ABS System komplett zu entfernen und die vorhanden Bremsanlage konventionell aufzubauen? Hat das schon einer gemacht?
    Ja, kein Problem beim ABS II
    Würde man die 1150er Adventure Federbeine einbauen können?
    Nein
    Kunststoff- oder Stahltank? Ist der Kunststofftank im Falle eines Sturzes "flexibler" oder gibt es Fälle von geplatzten Tanks?
    Egal, der Stahltank hält und ist auch nicht schwerer
    Braucht man wirklich Hard Part Teile an bestimmten Stellen?
    Ja Getriebe und Lenkanschlag. Wobei beim echten Dreckfräseneinsatz der am Getriebe dennoch nicht halten und somit das Getriebe knacken wird.
    Was für Maßnahmen sind sinnvoll, wenn Stürze und Umfaller praktisch schon eingeplant sind?
    Knetmetall für die Zylinderkopfdeckel. Sturzbügel sind sinnvoll wie ein Kropf, ausserdem schwer
    Was für ein Modell / Baujahr sollte man bevorzugen?
    Wenn's Getriebe halbwegs taugen soll: Ab 97
    Sollte ich den Gedanken verwerfen?
    Ja
    Nun seid ihr gefragt...
    Waren wir vorher auch, sonst hätten wir nix geschrieben :-)

  4. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #4
    Lass es. Im Endeffekt teurer, als ne 2V Kiste mit Motorschaden billig zu kaufen und neu aufzubauen. Immerhin wog ne G/S in den 80ern schon deutlich unter 200 kg........

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #5
    Moin Stefan,

    kauf dir 'ne gammelige 2V-GS..... oder, wenn du mehr Spass haben willst doch 'ne Jappsen-Einzylinder-Enduro. Oder wenn's 'n Propeller sein soll, dann 'ne G 650 Xchallenge.

    Die dicke 4V-Kuh wird immer zu fett, und damit 'n Kompromiss bleiben. Aber wenn du genau dran Spass hast - mach es und zeig uns erst Bilder und dann 'ne lange Nase!

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #6
    oder zb hier :trials sherco | eBay

    wenn Du es mal ausprobieren magst , Gerne Ich habe 2 Sherco s bin meistens Mittwoch in Fürstenwalde (Trialgelände)

    spart ne Menge Geld ,und zum Basteln haste dann auch was....

    Gruss

  7. Spätzünder Gast

    Standard

    #7
    Ok! Danke Leute!

    Dann soll das Ganze auch nur eine Idee bleiben. Es scheint doch nicht so die geeignete Basis zu sein und ist mit mehr Aufwand als eigentlich erforderlich verbunden. Der Gedanke wird dann hiermit offiziell verworfen. Ich werde mich mal mehr in Richtung 2-Ventiler ausrichten und mal sehen, was da los ist. Erste Einblicke zeigen mir, dass hier bei weitem mehr Flexibiltät vorherrscht und es scheinbar einfacher ist, div. Ideen umzusetzen.

    Nochmals Danke für Eure Tipps und schönen Sonntag noch.

    Gruß

    Stefan

    @Nolimit,
    bist Du da auf dem Gelände des MC Füwa?


 

Ähnliche Themen

  1. Projekt über den Winter
    Von Timmy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 21:32
  2. Werkstatt- , Projekt- und Umbau- Bilder
    Von rudeboy76 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 22:35
  3. Neues Film-Projekt
    Von bigjack71 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 15:12
  4. GS / HP2 Zwitter - Projekt
    Von bula im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 20:04
  5. Das endlose Projekt
    Von DiDi 60 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 21:40