Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Q springt nicht an!

Erstellt von HerrVorra, 23.04.2008, 23:02 Uhr · 12 Antworten · 1.831 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    7

    Frage Q springt nicht an!

    #1
    Servus

    Ich hab ein Problem mit meiner R850GS Bj.99 40tkm:
    Der Anlasser macht nur noch ein einfaches Klack, aber sonst passiert nix!
    Jetzt ist die Frage, liegt das am Anlasser oder an der Batterie? Batterie ist ne Odyssey PC680 mittlerweile 4 Jahre alt. Spannungstechnisch liegt sie zur Zeit bei 12,35 Volt und bricht beim Startversuch auf ca 4 Volt ein, jetzt ist die Frage, ob sie nur durch due Startversuche so in Mitleidenschaft gezogen wurde, oder ob sie allgemein aufgibt. Die Q war letzte Woche beim 40000km-Service, da wurden laut Wartungsplan die Pole gefettet und gereinigt. Allerdings ist das wohl nicht passiert, die sehen genauso aus wie davor, mit dem Unterschied, dass sie nicht festgezogen wurden, also die Anschlüsse locker waren. Inwieweit setzt das der Batterie zusetzt weiß ich nicht. Zur Zeit versuch ich die Batterie zu laden (was ein "freundlicher" Nachbar durch permanentes Ladegerätabstecken zu verhindern versucht).
    Bis jetzt ohne Erfolg!
    Sie hat am Sonntag auffm Fahrsicherheitstraining ne viertel Stunde vor Schluss den Geist aufgegeben. Da hat der Anlasser noch eine müde Umdrehung geschafft, und seit dem kommt nur noch das einfach "klack". Ich dachte wenn die Batteriespannung absackt käm da ein "klackern".
    Auf jeden Fall bin ich seit dem fleissig am Schieben...
    Hat vielleicht jemand von euch ne Ahnung woran das Ganze liegen könnte, bzw. wo das Problem liegt!

    Schonmal Danke

    Gruß

    clemens

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #2
    Moin,

    mein Tipp ist ne tote Batterie.

  3. Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    433

    Standard

    #3
    Yepp das höhrt sich nach toter Bakterie an

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Und um die "tote" Batterie zu manifestieren (heute geht es mit mir durch ), kannst du ja zum Starten mal Starthilfe z.B. von einem PKW nehmen. Wenn der Anlasser dann mühelos dreht, liegt es wohl an der Batterie.
    Wenn er dann auch nur "klack" macht, könnte auch der Anlasser defekt sein. Wäre nicht der erste....

  5. Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    #5
    Servus,

    ich meine auch tote Batterie. Du hast anscheinend ein Voltmeter. Dann machst Du am Besten ein paar Messungen. Geh´ mit den Prüfspitzen direkt auf die Batteriepole, bricht sie beim Starten auf die 4 Volt zusammen, ist die Batterie defekt. Wenn die Spannung fast gleich bleibt, gehst Du mit den Prüfspitzen an die Anschlüsse. Wenn Du dann einen Spannungsabfall hast, ist vielleicht Fett zwischen die Anschlüsse gekommen. Dann wäre noch wichtig, die Spannung bei laufendem Motor zu prüfen. Sollte um die 13.5 Volt haben.

    Gruß Franz

  6. Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    #6
    Danke schonmal für die Tipps ... der 4Volt-Zusammenbruch war an den Batteriepolen gemessen! Werde dann mal Starthilfe geben ... und schaun was passiert ... ich berichte dann!

  7. frank69 Gast

    Standard

    #7
    Und vergiss nicht, dem betrügerischem Händler in den A.... zu treten. Wie gewohnt werden nicht erbrachte Leistungen abgerechnet, prima !

    Frank

  8. supermotorene Gast

    Standard

    #8
    Mahlzeit,
    Batterie ist auf jeden Fall fertig, würde auch mal die Ladespannung der Lima messen, Wenn Du richtig Glück hast ist der Regler auch hin, wenn die Batteriepole locker waren.
    Gruß Rene

  9. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #9
    Servus Clemens,

    so wie ich das lese, hat die Batterie vor dem Starten 12.3 Volt, während des Betätigen des Starterknopfes 4 Volt.
    wieviel Volt hat Sie nach dem nicht erfolgreichen Startvorgang ?

  10. Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    7

    Standard

    #10
    So ... ein kleines Update .... dem Händler ist in den Arsch getreten, obwohl er natürlich jeden Zusammenhang mit dem Vorfall abstreitet, Wenn der Anlasser noch nicht kaputt war, dann ist er es jetzt! Beim Versuch Fremdzustarten fing er schwarz stinkend das qualmen an! Jetzt geht sie erstmal in die Werkstatt

    Nach dem startversuch war die Batteriespannung nicht wesentlich geringer (aber geringer so im 0,0X Volt Bereich)

    Vielen Dank für die ganzen Tipps, mal schaun wie das so weiter geht!

    gruß clemens


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. springt nicht an
    Von geli im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 12:54
  2. Kuh springt nicht an.
    Von Twinpa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 11:33
  3. ABS springt nicht an
    Von Kater Lysator im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 00:52
  4. Q springt nicht an
    Von B.E.P. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 16:52
  5. GSA springt nicht an
    Von Korbi01 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 18:37