Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Quitschen vom Antriebsstrang beim Anfahren, nicht ABS

Erstellt von cxeddie, 13.06.2011, 21:13 Uhr · 10 Antworten · 1.532 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    28

    Standard Quitschen vom Antriebsstrang beim Anfahren, nicht ABS

    #1
    Hallo zusammen

    lese hier schon was länger mit, und besitze seit kurzem ne 99er R1100GS, mit der ich eigentlich ganz gut zu frieden bin, aber leider ist da ein etwas unschönes Geräusch, dem ich noch nicht auf die Schliche gekommen bin. Hier im Forum kam ich immer nur auf Poly-V oder ABS, aber das ist es nicht.

    Das Quietschen kommt unmittelbar nach dem Anfahren, hört sich fast wie durchdrehendes Hinterrad an (ist es aber nicht, weil auch ohne Gas kommt es wohl mal vor).
    Rein Akustisch würde ich es als aus Richtung Antriebstrang (Kupplung bis Kardan) stammend einordnen.

    Den Poly-V-Riemen schließe ich aus, weil es auch bei konstant gehaltener Drehzahl vorkommt, und nicht beim starten!

    das ABS mit dem Selbstcheck nehme ich auch aus der Liste, das habe ich eben mal schiebender Weise mit eingeschalteter Zündung aber nciht laufendem Motor getestet. Das Geräusch was dann kommt, hört sich deutlich anders an und kommt auch von weiter vorne, sprich unterm Tank/Sitzbank.

    Ich denke es ist ein mechanisches Problem, bin mir aber noch nicht schlüssig, wo ich anfangen darf zu suchen. Aber vielleicht hats hier shconmal jemand gehabt und weiß wo der Quitscher sitzt.

    danke und schönen Abend noch

    Michael

  2. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #2
    Könnte das vielleicht auch Dein Problem sein?
    Das Ende einer Tour: Kardan gebrochen

    Gruß Klaus

  3. Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    118

    Standard

    #3
    Dann solltest Du mal die GS auf den Hauptständer stellen,
    Leerlauf rein, am Hinterrad drehen.
    Gibt es dabei Geräusche oder gar ein (Kleinen) Wiederstand?

    Kannst zum Testen mal beim Fahren die Kupplung ziehen,
    Motor ausmachen ob Du dann was komisches hörst.

    Viel Erfolg

  4. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    #4
    das Hinterrad läßt sich absolut gleichmäßig vorwärts, wie rückwärts drehen.

    beim einfachen Dahin rollen, kann ich kein Geräusch feststellen

    es ist ja auch nur einmal da, also nicht wiederkehrend analog der Fahrgeschwindigkeit. Sondern nur beim Anfahren, in der Regel nach dem Kupplung bereits ganz los ist, mit leicht erhöhter leerlaufdrehzahl angefahren (also quasi ohne Last)

    Gruß Michael

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    hört sich aber doch nach Polyriemen an..der fängt so komisch an zu Quieken wenn die Spannung nicht stimmt..haste den mal kontrolliert...

  6. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    hört sich aber doch nach Polyriemen an..der fängt so komisch an zu Quieken wenn die Spannung nicht stimmt..haste den mal kontrolliert...
    Aber müßte das nicht permanent da sein? ich habs halt nur beim Anfahren nach dem Start, evtl. mal an der Ampel. Quasi zu beginn der Kraftübertragung auf die Straße (wenn ich das mal so ausdrücken soll).
    das Geräusch ist aber nicht bei jedem Anfahren da!

    Gruß Michael

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #7
    nein..da ist ein ganz kleiner Bereich bem anfahren wenn das Gas ein wenig untertourig ist..teste mal die Spannung vom Riemen..

  8. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    39

    Standard

    #8
    Zwischen dem Kupplungsausdrückhebel (hinten am Getriebe) und der Kupplungsdruckstange (läuft in der Getriebeeingangswelle) sitzt ein kleiner Zylinder mit einem Lager. Ich würde ganz stark darauf tippen, dass sich dieses gerade verabschiedet. Irgendwann wirst Du dann anfangen und die Kupplung nachstellen, weil Du nicht mehr auskuppeln kannst bis es gannicht mehr geht.
    Das schöne an der Sache ist, nachdem Du die Schwinge weggebaut hast, kannst du das Teil von hinten wechseln.

    Gib mal feedback, wenn Du den fehler gefunden hast.

    Norman

  9. Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    240

    Standard

    #9
    Hi,

    ich weiss was Du meinst - ist aber eher so ein zwitschern, oder?

    Hatte ich bei meiner 1100er GS genau 57.863km (oder so ungefähr )

    Ich habe aber nie rausgefunden, wo genau das Geräusch herkam. Könnte schon der Riemen sein, aber bei meiner hat die Spannung gepasst.

    Ich habs ignoriert und die Maschine fährt immer noch.

    gruss

    t

  10. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    28

    Standard

    #10
    bin nun endlich dazu gekommen, die Spannung des Poly-V-Riemen zu prüfen, das erscheint jedoch absolut korrekt.

    Ich werde es halt beobachten und wenn es sich nicht verändern sollte auf Dauer halt ignorieren.

    Gruß und Danke

    Michael


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kreischendes Quitschen beim Anfahren
    Von piotl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 10:19
  2. Windschildrasseln beim Anfahren
    Von nERgie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 22:29
  3. ABS Selbsttest nur beim ersten Anfahren, oder bei jedem Anfahren??
    Von uweloe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 12:27
  4. Rasseln beim Anfahren
    Von Rainer aus dem Norden im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 13:25
  5. Klacken beim anfahren
    Von ösi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2005, 21:46