Ergebnis 1 bis 7 von 7

R 1100 GS ABS spinnt. Mal 100 km aktiv, dann plötzlicher Ausfall während der Fahrt!

Erstellt von helmchen, 17.07.2014, 12:59 Uhr · 6 Antworten · 853 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    238

    Standard R 1100 GS ABS spinnt. Mal 100 km aktiv, dann plötzlicher Ausfall während der Fahrt!

    #1
    img_3018.jpgHallo zusammen.

    ABS spinnt. Mal 100 km aktiv, dann plötzlicher Ausfall während der Fahrt!

    Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht? Da diese Problem eben nur manchmal auftritt, kann ich mir keinen Reim darauf machen. Das Diagnose-Gerät (siehe Foto) zeigt auch keinen ABS Fehler an.

    Der ABS-Fehlerspeicher lässt sich nicht löschen. Laut Beipackzettel des Diagnosegerätes soll der schwarze Stift des Gerätes in Pin 2 des Diagnose-Steckers. ABS-Drucktaster drücken, Zündung einschalten, und Drucktaster ca.2 Min. gedrückt halten. Danach sollte das blinken der ABS-Lampen aufhören.

    Tut es bei mir aber nicht. Auch längeres drücken des ABS-Drucktasters konnte die ABS-Lampen nicht zum ausschalten bewegen.
    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Gruß
    Helmut

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #2
    Hi
    Wenn Du einen bestehenden Fehler hast kannst Du ihn zwar löschen doch ist er eben 1 Sekunde später wieder "da". Ich vermute einer der Sensoren könnte am Rande seiner Existenz sein,. Vorübergehen könnte es dann helfen ihn "eine Spur" näher am Geberkranz zu positionieren.
    Ergo: Mal mit einem Geber testen gegen den "kein Verdacht" besteht. Das Foto des "Diagnosegerätes" ist nett aber nichtssagend. Kann es sein, dass es eine Variante von Messmittel zur Fehlerspeicheranalyse ist?
    4V1 ABS II Fehlerspeicher auslesen
    gerd

  3. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #3
    Evtl. ist einer der Sensorringe verbogen oder hat einen anderen Defekt.

  4. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    436

    Standard

    #4
    ...so war es bei mir (also bei meiner Q) auch von den Symptomen her
    => Lag am Sensorabstand

    Gruß
    Jörg

  5. Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #5
    Hallo Gerd.

    Hast recht, ist eine Variante.

    Gruß
    Helmut

  6. Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #6
    Hallo!

    Habe bei meiner 1100GS das Problem, dass wenn ich mit laufendem Motor das Motorrad rückwärtsschiebe (z.B. in eine Parklücke), leuchten beide ABS Kontrollleuchten abwechselnd auf. Sensoren sind gereinigt, Abstand der Sensoren überprüft, Steckkontakte der Anschlusskabel der Sensoren mit Kontaktreiniger gesäubert..... Nach dem Rücksetzen des Fehlerspeichers funktioniert alles wieder ganz normal - nur zurückschieben darf ich nicht !!!

    Hat vielleicht jemand dieses Problem auch schon gehabt?

    Gruß aus Wien
    Hans

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Hi Hans.
    Den Sensoren ist es (normalerweise) egal, ob vorwärts oder rückwärts geschoben wird; die Dinger "sehen" den Unterschied nicht.


 

Ähnliche Themen

  1. Suche r 1100 gs ab MJ 98
    Von Felix 2 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 20:21
  2. R 1100 GS / ABS
    Von jaegermaister im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 16:27
  3. 1100 GS ABS Sensorschutz hinten
    Von supermotorene im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 10:51
  4. F650 GS ABS 5/2004 11500 KM
    Von pelupe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 21:22
  5. 1100 GS ab 96 gesucht...
    Von Gisi im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2005, 19:24