Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

R 850 GS

Erstellt von BMW-Max, 20.03.2011, 18:54 Uhr · 13 Antworten · 1.682 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard R 850 GS

    #1
    Hallo GS - Gemeinde,

    habe mir gestern eine 850er GS zugelegt. Da ich noch keinerlei Unterlagen

    zum Thema Kundendienst habe, hier meine Fragen:

    Wo befindet sich die Getriebeablassschraube?

    Ich nehme mal an, dass es sich um die Sechskantschraube im Schacht unter

    der Einfüllschraube handelt.

    Das Ventilspiel beträgt A 0,3 E 0,15 mm . Richtig?

    Anzugsdrehmoment der Zugankerschrauben?

    Möchte gerne Iridium Zündkerzen verbauen, sind die IX BKR 7 EIX die

    richtigen?

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Gruß aus Bayern

    Max

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard die üblichen

    #2
    Zitat Zitat von BMW-Max Beitrag anzeigen
    Hallo GS - Gemeinde,

    habe mir gestern eine 850er GS zugelegt. Da ich noch keinerlei Unterlagen

    zum Thema Kundendienst habe, hier meine Fragen:

    Wo befindet sich die Getriebeablassschraube?

    Ich nehme mal an, dass es sich um die Sechskantschraube im Schacht unter

    der Einfüllschraube handelt.

    Das Ventilspiel beträgt A 0,3 E 0,15 mm . Richtig?

    Anzugsdrehmoment der Zugankerschrauben?

    Möchte gerne Iridium Zündkerzen verbauen, sind die IX BKR 7 EIX die

    richtigen?

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Gruß aus Bayern

    Max
    Inspektions- und Anzugsdrehmomentwerte findest du unter:
    http://www.powerboxer.de
    Und bezüglich Iridium guck mal bei Denso. Müsste auch das Modell IK22 sein für deine Kiste. Dort ist die Elektrode nur halb so dünn (0,4mm). Soll laut Hersteller besser funken. Springt aus eigener Erfahrung damit zumindestens im kalten Zustand besser an.

    Ach ja: und nen herzlichen Glückwunsch zur neuen Q. Sie soll eigentlich die bessere der beiden sein, wenn man nicht allzu Leistungshungrig ist. Aber da kann man ja beizeiten noch was dran ändern.......
    ;-)

  3. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #3
    Hallo,

    vielleicht kannst du mir weiterhelfen in Bezug auf Leistungssteigerung bzw.

    Wiederherstellung des Urzustandes:

    Der Vorbesitzer hat die Ansaugschnorchel getauscht und einen Kodierstecker

    entfernt.

    Alles ordnungsgemäß in den Papieren eingetragen.

    Was bewirkt diese Maßnahme?

    Gruß aus Bayern

    Max

  4. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #4
    Servus Max,

    schau mal auf den Powerboxer. Unter Codierstecker in der Suche, findest du eine Übersicht als pdf. Dort siehst du welche Farbe du brauchst.

    ciao
    Eugen

  5. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von BMW-Max Beitrag anzeigen
    Der Vorbesitzer hat die Ansaugschnorchel getauscht und einen Kodierstecker entfernt.
    Hallo Max,

    mein Codierstecker ist auch entfernt. Das liegt jedoch daran, dass ich einen anderen EPROM eingebaut habe.
    Der größere Ansaugschnorchel lässt bei deiner Q ähnliches vermuten - also ein Chiptuning.

    Frag den Vorbesitzer mal danach oder schau selber nach.

    Gruß
    Peter

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.701

    Standard

    #6
    Hi
    Wenn nur der grosse Schnorchel getauscht ist, kannst Du den auch lassen. Es sei denn, es geht Dir um's Prinzip. Bringen tut der nix.
    Sind die Ansaugrohre zwischen Luftfilter und Drosselklappen getauscht, solltest Du zum Original rückrüsten. Die "Leistungsrohre" bringen zwar tatsächlich etwas mehr Leistung, klauen aber dort Drehmoment wo man's braucht (2500....4000U).
    Wenn einer eine 850 tunt hat er ohnehin etwas am Kopf.
    Was ein anderer Codierstecker bewirkt weiss niemand so genau.
    Es wird auf ein anderes Mapping der Motronik umgeschaltet. Was die einzelnen Mappings genau tun weiss niemand oder hat es bisher nicht gesagt.
    Manche Maschinen "gehen ganz toll" wenn man den Stecker zieht (brauchen 3 Liter weniger,....). Zuweilen laufen sie etwas fetter, brauchen angeblich dennoch nicht mehr (das perpetuum mobile) und man kann damit übertünchen, dass die Werkstatt unfähig ist den Motor sauber zu synchronisieren.
    Ein paar wenige bauen den Kat aus um in Afghanistan mit verbleitem Benzin fahren zu können. Da braucht's dann wirklich den passenden Stecker (und ein CO-Poti) weil die Motronik von "Regelung" auf "Steuerung" umgestellt wird.
    gerd

  7. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #7
    Moin,
    das mit dem gänderten Schrochel und entfernen des Codiersteckers steht im Fahrzeugschein, gell....

    Das hat ausschließlich nur damit zu tun, dass die kleine früher mal gedrosselt war auf 34 PS. Ist bei den kleinen gern gemacht worden....

    Da müsste sinngemäß im Schein stehen: Leistungssteigerung d. geänd. Ansaugstutzen und entfernen des Cod.-steckers.

    Da sitzt nämlich in den Serienmäßigen Rohren nochmal ne Reduzierung und unten drauf ist "25KW" eingeprägt...
    Gruß

    Thorsten

  8. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von firefox Beitrag anzeigen
    Moin,
    das mit dem gänderten Schrochel und entfernen des Codiersteckers steht im Fahrzeugschein, gell....

    Das hat ausschließlich nur damit zu tun, dass die kleine früher mal gedrosselt war auf 34 PS. Ist bei den kleinen gern gemacht worden....

    Da müsste sinngemäß im Schein stehen: Leistungssteigerung d. geänd. Ansaugstutzen und entfernen des Cod.-steckers.

    Da sitzt nämlich in den Serienmäßigen Rohren nochmal ne Reduzierung und unten drauf ist "25KW" eingeprägt...
    Gruß

    Thorsten
    Wie oben schon erwähnt, ist das, und der eigentlich richtige Codierstecker, nach Umbau auf die serienmäßigen Rohre, auf der Powerboxerseite http://www.powerboxer.de/images/pdf/...ierstecker.pdf

    dargestellt. Hallo Gerd.

    ciao
    Eugen

  9. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #9
    Okay.

    Jedenfalls hat die ganze Sache nichts mit Chiptuning, etc. zu tun.
    Auf meinen Rohren steht übrigens auch noch 25 kw drauf... Die sind wohl damals Leergeräumt worden...



    Gruß

    Thorsten

  10. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von firefox Beitrag anzeigen
    Moin,
    das mit dem gänderten Schrochel und entfernen des Codiersteckers steht im Fahrzeugschein, gell....

    Das hat ausschließlich nur damit zu tun, dass die kleine früher mal gedrosselt war auf 34 PS. Ist bei den kleinen gern gemacht worden....

    Da müsste sinngemäß im Schein stehen: Leistungssteigerung d. geänd. Ansaugstutzen und entfernen des Cod.-steckers.

    Da sitzt nämlich in den Serienmäßigen Rohren nochmal ne Reduzierung und unten drauf ist "25KW" eingeprägt...
    Gruß

    Thorsten
    Hallo Thorsten,

    Volltreffer! Die GS war auf 25 KW ge - und später wieder entdrosselt worden.

    Gruß aus Bayern

    Max


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte