Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

R1100 GS Bj 94 Entmotten

Erstellt von bmwfahrerr100rs, 31.08.2015, 22:41 Uhr · 31 Antworten · 6.556 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    208

    Standard R1100 GS Bj 94 Entmotten

    #1
    Hy ich möchte mal fragen wer mir ein paar tipps zum wieder erwecken eines lange stillgelegten mopeds geben kann.

    z.B was checken oder tauschen.
    Es geht um eine R 1100 GS EZ 5/94
    Die ist ca 7 Jahre gestanden zum teil im freien.

    ist quasi ein scheunenfund.

    danke im voraus

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.404

    Standard

    #2
    Ich würde zuerst schaun, ob die Öle alle noch drin sind und ggflls. auf den richtigen Stand auffüllen.
    Dann würde ich die Batterie ersetzen.
    Dann würde ich den Sprit im Tank ersetzen.
    Dann würde ich die Reifen ersetzen.
    Dann würde ich schaun, ob die Bremsen funktionieren.
    Dann würde ich versuchen, den Karren zu starten.

    Läuft? prima.
    Ich würde damit ein paar Kilometer ganz vorsichtig fahren, sodass sie warm wird. (Davon würde ich mir erhoffen, dass das alte Öl den Dreck aufwirbelt und der beim Wechseln mit rauskommt.)

    Dann würde ich alle Öle und Ölfilter wechseln.
    Dann würde ich die Bremsflüssigkeit wechseln lassen (kann ich nicht) und die Bremsleitungen checken lassen (auf Dichtigkeit).
    Dann würde ich den Kraftstofffilter wechseln.
    Dann würde ich den Poly-V-Riemen wechseln.
    Dann Ventile einstellen.

    Danach bleibt dir m.E. nichts anderes übrig, als die Maschine langsam wieder einzufahren (vielleicht 100 km piano) um in den nächsten Tagen/Kilometern zu sehen, ob die Dichtungen noch alle dicht sind. Wenn nicht: ebenfalls wechseln lassen.
    Wenn sie eingefahren ist, nochmal Ventile checken und Synchronisieren.

    So würde ich intuitiv vorgehen.

  3. Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    477

    Standard

    #3
    Hallo,
    vorm erst Start würde ich das Öl wechseln. Dieses sollte man auf jeden Fall investieren. Du weißt nicht wie die Qualität der Öle ist.

    Gruß
    Locky

  4. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    948

    Standard

    #4
    ...und einen kleinen spritzer öl duch die zündkerzenöffnung in den zylinder geben.
    kolben sollte nach so vielen jahren trocken sein...

  5. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    208

    Standard

    #5
    Hy Hallo und guten Abend

    Also mal vielen dank für die antworten.

    So wie ich sehe denke weiß ich wie ich vor zugehen habe.

    1.Alle Öle besorgen Kerzen Öfi lufi usw
    2.Alle Schrauben mit Kriechöl besprühen und ziehen lassen
    3.Alte Kerzen raus und bissel Moöl rein
    4.Deckel an Lima ab und testen ob Motor vom Hand durchzudrehen ist .
    5.wenn ja Benzinpumpe austricksen zum alte plörre ausm Tank pumpen
    6.Öle wechseln Motor mit Filter Getriebe Kardan Hinterachse neue Kerzen
    7.Batterie rein Benzin rein
    8.Versuchen zu Starten
    9. wenn die Kiste läuft wird sie wieder aufgehübscht.
    10.dann der andere Kram wie Bremsleitungen Beläge Bremsfluid Reifen

  6. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    208

    Standard

    #6
    Ich mach dann auch mal Bilder

  7. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    789

    Standard

    #7
    Der Kurbelwellensimmering is' eh hin :-/ Hoffen wir das beste!

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.623

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von bmwfahrerr100rs Beitrag anzeigen
    Es geht um eine R 1100 GS EZ 5/94
    Die ist ca 7 Jahre gestanden zum teil im freien.
    Hallo,

    kommt mir bekannt vor:

    Meine erste 1100 GS war exakt gleicher Fall, "Scheunenfund", allerdings Bj. 95.
    Die 7 Jahre Standzeit waren meiner Kuh völlig egal. (Sie läuft bei einem Freund immer noch 1A)
    Batterie neu, alle Öle und Bremsflüssigkeit wechseln, zur Sicherheit die Ventile Checken, "normale" Inspektion eben. Incl. Lima-Riemen und am besten auch Sprit-Filter.

    Starten, fahren und Freude haben. Und wenn dann evtl. in Kürze die Pumpe der Vorderbremse undicht ist, mußt Du eben ran.

    Toitoitoi!

    Grüße vom elfer-schwob

  9. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    561

    Standard

    #9
    Hatte das Teil ABS?

    Beste Grüße
    Hannes

  10. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard

    #10
    Wenn die Flüssigkeitsstände in Ordnung sind, würde ich sie einfach fahren.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS Fehler Unterspannung bei R1100 GS Bj 94
    Von Sofafurzer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 21:52
  2. Suche Ölkühler R1100 GS Bj.94
    Von AndiP im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 07:32
  3. Suche für R 1100 GS,Bj.94:Touratech-Teile:Kofferträger,Sitzbank etc.
    Von Linus im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 20:26
  4. Neuaufbau meiner 1100 GS Bj. 94, 61 TKM
    Von Pit46 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 10:40
  5. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:15