Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

R1100GS kaufen, unruhiger Lauf/lange Standzeit

Erstellt von Nico1412, 13.09.2016, 13:44 Uhr · 43 Antworten · 2.967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.826

    Standard

    #21
    Ich würde es auch lassen ...

    Die hier hat viel mehr Kilometer, und ich hätte trotzdem ein besseres Gefühl:
    http://www.gs-forum.eu/r-850-gs-und-r-1100-gs-96/ich-brauche-mal-euren-rat-ist-meine-r1100gs-1150-noch-wert-129683/#post1797493

  2. Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    127

    Standard

    #22
    Moin, keiner hier - ausser Nico- hat das Mopped gesehen, gehört, gerochen, etc. Bei Reparaturen wird hier immer gerne geschrieben "keine Ferndiagnose/ Kristalkugel,..." nur bei diesem Post geben der Ein oder Andere kaufentscheidungen ab. Kann sein, das die Gurke schrott ist, kann sein, das ein Schnapper rauskommt. Ein Restrisiko bleibt immer, auch nach 20 Jahren Ehe Ich werde mir das Teil am Sa. mit Nico live und in Farbe ansehen und dann eine Meinung dazu abgeben. Gleichzeitug nutze ich die 90km hin als kleine Ausfahrt.
    Thom HBZ

  3. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    753

    Standard

    #23
    Hallo Thomas,
    die von mir genannten Mängel siehst du nicht bei einer Besichtigung. Die kommen irgendwann in 2/3/4 tsd. Kilometern.
    Aber gut, es gibt Entscheidungen, die muss man mal getroffen haben

  4. Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    127

    Standard

    #24
    Hallo FP91, die Mängel hat hier manch Einer mit 'ner neuen 12er

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.783

    Standard

    #25
    Hi
    ABS Druckmodulator:
    Merkt man bei der Probefahrt. Weit nach hinten setzen, gut abstützen und Vollbremsung. Funktioniert das ABS, ist der Modulator OK.
    Natürlich KANN er sterben. Dann schmeisst man das Ding weg und fährt eben konventionell. Bei der 1100 ist es ja nicht einmal Teil der Zulassung.
    Kupplungssimmering:
    Die Kupplung hat keinen Wellendichtring, wenn dann sind das entweder der Kurbelwellen-WeDi oder der des Getriebes. Sind einige Stunden Bastelzeit aber kaum Material.
    HAG Simmering:
    Ja und? Der kommt ohnehin irgendwann
    Geraffel im Tank:
    Spritfilter kann und sollte man wechseln, Pumpe kann defekt werden es kann aber auch der Lenker abrosten.
    Bremsleitungen:
    Sieht auch ein Halbblinder und ist Teil der Verhandlungsbasis
    Gummi des Telelever Lagers:
    "Wahnsinnig üblicher" Schaden den ich bisher nicht kannte.

    Niemals würde ich ein gebrauchtes Mopped des letzten Baujahres kaufen :-). Es könnte sein dass es die Kinderkrankheiten einer Neukonstruktion nicht mehr hat und ich mir bei BMW nie "das hatten wir noch nie. Was haben Sie da gemacht?" anhören darf. Mit dem Zusatz "stellen sie es bitte zu den anderen 20 da hinten . ."
    gerd

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.826

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ...
    Nebenbei: 97 gab es bereits die 1150, die 1100 müsste einer der Allerletzten sein. ...
    soso ... und ich dachte immer, zum MJ97 kam erst mal das M97-getriebe und 1999 die 1150.

  7. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    562

    Standard

    #27
    Selbst wenn ein erfahrener 1100 GS Kenner den Kauf begleitet, tauchen bei den sogenannten "Standuhren" also Fahrzeuge die sehr lange außer Betrieb waren, die Folgeschäden gerne später auf.

    Das ist aber gleichzusetzen mit schlechter Wartung und Fahrbetrieb.

    Mir wäre ein Fahrzeug, gerne mit hohem KM Stand, aber nachvollziehbarer Wartungs- und Fahrhistorie immer deutlich lieber.

    Auch an meiner 1100 GS waren 3 gravierende Mängel nachzuarbeiten, die der verkaufende Händler entweder nicht bemerkt oder übersehen hat.

    Das war allein an Teilen ein geschmeidiger Betrag von ca. 900 Euros

  8. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    474

    Standard

    #28
    Lies mal meinen Bericht aus der Signatur ... dann hast Du den "worst case" beschrieben! Aber dann auch das bestmögliche Ergebnis

    Beste Grüße
    Hannes

  9. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #29
    Hallo,

    an die Skeptiker: Was ist denn eine "Standuhr" ??? 0,5,500 oder 4000 km pro Jahr ? Dann müsste meine ja auch so einige Standschäden haben, bin auch schon mal weniger als 1.000 km in einem Jahr gefahren. Bis jetzt ist nichts passiert.
    Übrigens, den Simmerring am HAG kann man OHNE zerlegen des ganzen tauschen, wenn sonst nichts defekt ist. Und der nebelt so oder so irgend wann mal und kostet keine € 30,-...
    Ich würde mir definitiv keine GS mit 150.000 km kaufen. Aber jeder wie er mag.

    Meine Historie nach dem Kauf vor 7 Jahren mit 55.000 km:

    Handbremszylinder undicht - getauscht (war bereits beim Kauf undicht)
    Anlasser defekt - Chinateil für 50 € seid Jahren ohne Probleme und ABS Blinken
    Bremsbeläge
    Reifen
    Öle
    2 Batterien (eine durch eigene Dummheit gekillt)
    Inspektion (Ventile einstellen usw)

    Absolut nix gravierendes bis jetzt. Und km Stand jetzt 68.000 also Durchschnittsfahrleistung 1.850 km pro Jahr.



    Gruss Mikka

  10. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    562

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Mikka Beitrag anzeigen
    Hallo,

    an die Skeptiker: Was ist denn eine "Standuhr" ??? 0,5,500 oder 4000 km pro Jahr ? Dann müsste meine ja auch so einige Standschäden haben, bin auch schon mal weniger als 1.000 km in einem Jahr gefahren. Bis jetzt ist nichts passiert.
    Übrigens, den Simmerring am HAG kann man OHNE zerlegen des ganzen tauschen, wenn sonst nichts defekt ist. Und der nebelt so oder so irgend wann mal und kostet keine € 30,-...
    Ich würde mir definitiv keine GS mit 150.000 km kaufen. Aber jeder wie er mag.

    Meine Historie nach dem Kauf vor 7 Jahren mit 55.000 km:

    Handbremszylinder undicht - getauscht (war bereits beim Kauf undicht)
    Anlasser defekt - Chinateil für 50 € seid Jahren ohne Probleme und ABS Blinken
    Bremsbeläge
    Reifen
    Öle
    2 Batterien (eine durch eigene Dummheit gekillt)
    Inspektion (Ventile einstellen usw)

    Absolut nix gravierendes bis jetzt. Und km Stand jetzt 68.000 also Durchschnittsfahrleistung 1.850 km pro Jahr.



    Gruss Mikka
    Das ist mit "Standuhr" garantiert nicht gemeint. Wenn ein Boxer auch nur mit geringen KM Leistungen p.a. , aber regelmässig bewegt wird, sind Standschäden vermeidbar.

    Diese treten auf, wenn das Fahrzeug über viele Monate oder Jahre nicht mehr bewegt wurde daher auch der Begriff.

    Ist bei einem Boxer PKW ( z.B. historische Porsche 911 ) genau das gleiche Spiel.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. unruhiger Lauf = Gabelunruhe: wer kann einstellen bei Köln?
    Von renieh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 12:47
  2. R1100GS kaufen / verkaufen
    Von Motorradschneiderle im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 20:59
  3. unruhiger lauf u. KFR 1200 GS
    Von renier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 14:31
  4. R100GS ab 3.000 U/min unruhiger Lauf
    Von michel110 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 07:28
  5. Lange Standzeit, Einwintern, Lagern
    Von CrayGridArray im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 17:39