Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

R1100GS - Kupplungshebel (Guss) Getriebe gebrochen

Erstellt von JoeBlack0772, 04.08.2014, 13:15 Uhr · 14 Antworten · 1.568 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    6

    Standard R1100GS - Kupplungshebel (Guss) Getriebe gebrochen

    #1
    Hallo Leute,

    nun habe ich auch mal ein Problem und kann mich hier im Forum beteiligen....

    Mir ist letzte Woche bei einer Ausfahrt mit meinem Sohn der Kupplungshebel am Getriebe gebrochen.
    Die gute Nachricht: ich habe tatsächlich ein gebrauchtes Ersatzteil bekommen und muss nicht bei BMW shoppen gehen, denn die wollen 132€ haben....

    Die schlechte Nachricht: ich bin nicht wirklich ein Schrauber-Typ..... Asche auf mein Haupt... Kann mir jemand sagen, was ich alles und wie ich es abbauen muss, um dieses Teil zu wechseln? Ohne irgendetwas abzubauen scheint es mir nicht zu funktionieren, da die Platzverhältnisse ziemlich eingeschränkt sind und ich nicht für Filigran-Arbeit geschaffen bin....
    Es ist zwar nur eine Schraube zu lösen (wenn ich das richtig beurteile...), aber die Mutter sitzt auf der Getriebeabdeckung.... (ist das richtig?) Und da kommt man irgendwie überhaupt nicht ran...


    Oder gibt es jemanden in der Nähe von 21493 Schwarzenbek, der mir persönlich helfen würde/könnte?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Bemühungen und dafür, dass ihr euch jetzt womöglich den Kopf zerbrecht..

    Herzliche Grüße

    Joeblack0772

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    da wird man nicht drumrum kommen die Schwinge auszubauen

    haste Wärchzeuch, Drehmomentschlüssel, 32er Nuß .... frage - wie gut bist du ausgerüstet ?

    das einbauen des Hebels ist ein Witz .... aber bis man vor Ort ist ist nicht witzig und erfordert schon ein gewisses KnowHow

  3. Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    174

    Standard

    #3
    Die Schwinge brauch nicht raus!

    Federbein raus und mit Fingergeschick Schraube wieder rein.
    Dauert zwar etwas, aber es geht.

    Gruß

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    ist aber sehr eng da ... und sehen kann man auch niGs ist da nicht auch noch ne Feder die den Hebel zurück drückt

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #5
    frag nich auch gerade wie man an Nr. 10 kommt ohne die Finger einer 10jährigen

  6. Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    174

    Standard

    #6
    Sehen tut man schon genug, man muß beim ansetzen der Schraube den Hebel leider auch gleichzeitig hoch drücken und mit nur 2 Fingern die Schraube ansetzen.
    Habe 1,5 Std. gebraucht und viele Schimpfwörter gebraucht.
    Gruß

  7. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #7
    Hallo Tom,
    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe weder 32 er Nuss noch Drehmomentschlüssel. Wovon ich am allermeisten habe, ist KEINE AHNUNG, wie ich überhaupt die Schwinge ausbauen könnte....
    Da wird mir wohl oder übel nur das Verladen des Motorrades auf einen Anhänger und der Transport zur Werkstatt übrig bleiben...
    Vielen Dank noch mal für Deine Bemühungen.

    LG Holger

  8. Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #8
    Hallo,

    ist das Federbein irgendwie unter Spannung, wenn das Motorrad auf dem Hauptständer steht? Oder kann man das einfach rausnehmen?
    Im Grunde genommen muss ja nur eine Schraube raus und natürlich wieder rein. Wenn ich das richtig gesehen habe, ist dort aber eine Mutter zu befestigen, die außerhalb der Getriebeabdeckung sitzt. Da kommt man dann doch aber gar nicht ran, ohne Federbein und/oder Luftfilter/-kasten auszubauen. Ist das richtig oder irre ich mich da....?
    Wie gesagt, mir fehlt leider technisches Verständnis.....

    Vielen Dank im Voraus.

    Holger

  9. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #9
    Ich habe diesbezüglich das Netz proaktiv verfolgt und mitgeschrieben.

    FB steht nicht unter Spannung (wie sollte es? es ist ja entlastet.), aber du solltest das Runterplumpsen der Schwinge durch Holzbrettchen verhindern. Und auch hier ist es mal wieder verdammt eng.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #10
    nö, kommt gar nicht in die Tüte

    stelle das Moped auf den Hauptständer
    - löse das Federbein unten
    - achte drauf das die Schwinge nicht nach unten durchrauscht
    - löse 6 Kant M6 und mach mal per Hand
    - ordentlich Bier dabei hält den Fluchlevel unten

    wenns nicht klappt komme ich vorbei .... is ja gleich umme Ecke .... vorher aber du ....

    Zitat Zitat von JoeBlack0772 Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,
    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe weder 32 er Nuss noch Drehmomentschlüssel. Wovon ich am allermeisten habe, ist KEINE AHNUNG, wie ich überhaupt die Schwinge ausbauen könnte....
    Da wird mir wohl oder übel nur das Verladen des Motorrades auf einen Anhänger und der Transport zur Werkstatt übrig bleiben...
    Vielen Dank noch mal für Deine Bemühungen.

    LG Holger


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungshebel, Gaszug, Kupplungszug R1100GS
    Von Rotr69s im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 16:16
  2. Getriebe R1100GS
    Von ri772ab im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 12:47
  3. Suche Brems- und Kupplungshebel R1100GS
    Von rainmoto im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 19:49
  4. Getriebe R1100GS und Zusatzscheinwerfer R1200GS
    Von Andy & Heike im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 15:13
  5. Getriebe Hard Part für R1100GS gesucht
    Von HavannaGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 09:30