Ergebnis 1 bis 7 von 7

Rasten-Tieferlegung: Wohin mit dieser Schraube?

Erstellt von sampleman, 16.06.2011, 22:40 Uhr · 6 Antworten · 749 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Rasten-Tieferlegung: Wohin mit dieser Schraube?

    #1
    Hallo Leute, habe von einem Forumsmitglied einen Rasten-Tieferlegungssatz von Wunderlich gekauft und gerade montiert. Sieht soweit gut aus, scheint alles dran zu sein. Allerdings ist diese Schraube übriggeblieben



    Kann mir jemand sagen, wofür die gut ist? Sie wird auf der Wunderlich-Einbauanleitung bei den mitgelieferten Teilen gezeigt, aber im Text nicht weiter erwähnt. Ich kann mir nicht recht vostellen, dass Wunderlich diese Schraube ohne Sinn beipackt.

    Thanx in advanx!

  2. Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #2
    Das sieht doch eher nach einer Mainboard-Befestigungssschraube aus, kann mir nicht vorstellen das sowas an eine Fußraste kommt

    Hat die ein Innengewinde?

    Gruss Maiko

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von maiko Beitrag anzeigen
    Das sieht doch eher nach einer Mainboard-Befestigungssschraube aus, kann mir nicht vorstellen das sowas an eine Fußraste kommt

    Hat die ein Innengewinde?

    Gruss Maiko
    Die ist - deshalb habe ich den Euro daneben gelegt - deutlich größer als eine Mainboard-Befestigungsschraube. Auf den Gewindestumpf passt vermutlich eine 10er Mutter. Und in dem Bereich mit dem Sechskant ist innen auch ein Gewinde drin.

    Ich würde annehmen, dass das Teil dazu dient, das Schalt- oder das HR-Bremsgestänge anzupassen, denn Schalt- und Bremshebel müssen ja ebenfalls tiefer sitzen,wenn die Rasten runterkommen. Doch für beide Fälle lagen entsprechend dimensionierte andere Teile bei, die ich auch verbaut habe.

  4. Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #4
    Ist doch in der Anleitung drin:

    http://www.download.wunderlich.de/PD...en/8160334.pdf

    Da sind es eben zwei Teile, die zusammengeschraubt werden, kommt doch aber auf das gleiche raus?

    Gruss Maiko

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Des Rätsels Lösung in zwei Teilen

    #5
    Hallo Kollegen, bin gerade mit meinen neuen Rasten zur Arbeit gefahren, sitzt sich wirklich angenehm, aber: Der Schalthebel steht zu hoch. Das bedeutet, das Schaltgestänge ist zu kurz. Hier könnte die in der Bedienungsanleitung als "Langmutter" bezeichnete Schraube Linderung bringen.

    Teil 2 der Lösung: Touratech hat das Kit für die R850/1100 *und* die R1150 angeboten. Laut Manual braucht man die "Langmutter" nur für die 1150. Ich werde mich also noch mal an das Schaltgestänge machen und gucken, ob ich mit den serienmäßigen Verstellmöglichkeiten über die Gewinde an der Stange hinkomme oder ob ich die Schraube noch reinbasteln muss. Zu lang darf das Gestänge nämlich auch nicht werden, sonst stößt der Schalthebel beim nach unten Treten gegen den Seitenständer.

    Gibt es da Erfahrungswerte?

  6. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    640

    Standard

    #6
    @Sampleman: Hallo Frank, die Langmutter war an der Fußrastentieferlegung mit der Madenschraube montiert....
    Die original Verschraubung herausdrehen, die Madenschraube bis zur Hälfte in den Hebel eindehen, darauf dann die Langmutter drehen, festziehen und die originale Längenverstellung wieder montieren......
    Nur mit der serienmäßigen Einstellung, wirst du nicht hinkommen.


  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von smeller001 Beitrag anzeigen
    Nur mit der serienmäßigen Einstellung, wirst du nicht hinkommen.
    Doch. Bei meiner 1100er geht das. Wenn ich die serienmäßige Schaltgestänge-Gewindestange gegen die mitgelieferte, etwas längere austausche, dann reicht das aus. Das Limit ist in diesem Fall auch nicht die Länge der Stange sondern der Seitenständer, gegen den der Schalthebel beim Runterschalten stößt, wenn man ihn zu weit nach unten stellt.

    Laut Montageanleitung, die ich nicht gründlich genug gelesen hatte, wird die Langmutter nur für die R1150 gebraucht, die hat aber auch ein anderes Getriebe.

    Oder habe ich da grundsätzlich was durcheinanderbekommen?


 

Ähnliche Themen

  1. Verstellbare Rasten
    Von Longvehicel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 15:48
  2. Sozius Rasten Tieferlegung
    Von createch2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 06:44
  3. Sozius Rasten
    Von Blubber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 19:13
  4. Suche Suche tiefe Rasten für 2V-GS!
    Von cskuehnlein im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 17:57
  5. Schnabel, Rasten und Sitzbank
    Von Torfschiffer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 23:18