Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Reifen Mitas

Erstellt von bmw20072009, 09.08.2018, 13:13 Uhr · 16 Antworten · 875 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    976

    Standard

    #11
    Hallo,

    Laufleistung des Hinterreifens ca 19.000km fast die ganze Strecke voll beladen.
    Laufleistung des Vorderreifen ca 22.000

    Bei Regen fahr ich eh etwas verhalten. Aber trotzdem hatte ich ein gutes Gefühl. Da muss ich meinem Vorredner zustimmen.

    Gesendet von meinem MHA-L09 mit Tapatalk

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    13.465

    Standard

    #12
    Hi
    Wenn ein MITAS 07 Dakar ca 20 Tkm hält, dann hört sich das aber erst mal noch Holzreifen an. Grip, Nässehaftung und Haltbarkeit schliessen einander eigentlich aus.
    Das bedeutet nicht, dass jemand den Reifen nicht toll finden darf und dass er für dessen Fahrweise/Einsatzzweck "nix ist".
    .
    Auch ich werde schräg angesehen wenn ich sage "der TKC80 hält bei mir 10 Tkm. Ich hab' das ganze Profil bezahlt und fahre es daher auch ganz ab."
    "Bezahlt" ist gelogen weil ich seit Jahren Reifen fahre die Poser montiert hatten aber dann doch nicht damit "zurechtkamen" oder denen der Speedindex zu gering war (wussten sie vorher natüüüüürlich nicht :-))
    gerd

  3. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    305

    Standard

    #13
    Hy
    Meine Brückensteine wären auch für 19tsd gut wenn ich das Moped nur schiebe .
    Weil ich aber fahre um Spass zu haben müssen die Gummis beissen . Dann 5000 im trockenen und 8000 wenn viel Regen dabei ist .

    Grüssle
    Jürgen

  4. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    976

    Standard

    #14
    Naja, von zu Hause über's Nordkap, Finnland. Baltikum Schwarzes Meer, Griechenland, Albanien und ganz Südosteuropa in drei Monaten fast täglich Offroad - Teth - Transalpina - Tranfaragan etc, das haben die Reifen komplett mitgemacht. Ich würde das auch nicht als schieben bezeichnen. Dabei das ganze Gerödel fürs Zelten etc aufgeladen.

    http://cnd-stephan.de/wordpress/?paged=4

    Ich war trotzdem mit den Reifen sehr zufrieden.

    Gesendet von meinem MHA-L09 mit Tapatalk

  5. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    911

    Standard

    #15
    Na ja, ich kann Gerds Bemerkung schon gut verstehen. Die Strecken die Du nennst, sind nicht gerade die Klassiker auf denen man erhöhten Laufleistungsverschleiß hat, erst recht, wenn man auf Ankommen fährt und mit großem Gerödel unterwegs ist.
    Ich würde bzgl Laufleistung auch weniger die Kilometer angeben, denn die unterscheidet sich je nach Fahrbedingungen genauso wie der Spritverbrauch. Ich sags mal so, nicht jeder muß auf der GS einen Reifen unter 7000 km bei einem Spritverbrauch von durchschnittlich 10 l/100km wegfahren, aber irgendwas um 5l/sind bei einer Laufleistung von 19 000 km zu erwarten. Da muß man einfach ein "schieben" eines diesbezüglich anders denkenden wegstecken.
    Um zum Mitas zurückzukommen, den ich auf der GS nie draufgezogen hatte und nur einmal auf der AT gefahren habe. Laut, steif, bei Nässe nicht so schön und die bei mir um ca 30 % höhere Laufleistung waren bei mir kein Grund, hinterher nicht doch wieder auf die üblichen Premiummarken zurückzugehen.
    Ich freue mich trotzdem für Dich, wenn Du mit dem Mitas einen Reifen gefunden hast, der Deinen Anforderungen entspricht.

  6. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    421

    Standard

    #16
    Moin,

    ich habe zwar keine 1100 aber auf meinen 1150er die MITAS 07 Dakar drauf. Vorher hatte ich Heidenau K60 gefahren und bin mit den MITAS zufrieden. Es sind gute Allroundreifen welche für Touren gut geeignet sind. Wenn ich auf guten Straßen bei trockenen oder nassen Bedingungen "Rennsemmeln" abledern will, sind sie die falsche Wahl. Schleichen muss man mit Ihnen aber auch nicht, wie mir manche Mitfahrer schon bestätigt haben.

  7. Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    65

    Standard

    #17
    Hi ,
    Ich hab auch den e07 Dakar drauf und bin damit voll und ganz zufrieden. Im vergleich zu den Heidenau K60 Scout muss ich sagen das er beim Nass/Kalt kombi nicht so richtig gut ist wie den Heidenau meiner meinung nach. Denke das mein nächster den e08 wird die doch etwas mehr Straßenorientiert ist , jaja ich gehöre auch zu den Posern XD. Es gibt für den Straßeneinsatz deutlich bessere Reifen aber den Mitas ist einfach schön auf ein GS.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Reifen Mitas E07 Dakar
    Von Nolimit im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2018, 11:08
  2. Biete Sonstiges Reifen Mitas E-10 90/90-21 und E09 130/80-18
    Von GSToura im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2018, 18:58
  3. Neuer Mitas-Reifen für R1200GS
    Von maxquer im Forum Reifen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.01.2017, 07:47
  4. Biete HP2 (Enduro + Megamoto) Mitas MX Reifen 17"
    Von das_ritzel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 15:02
  5. REIFEN !
    Von Anonymous im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.10.2004, 16:37