Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Schalten ohne Kupplung

Erstellt von divingbrothers, 05.08.2007, 16:33 Uhr · 15 Antworten · 2.603 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Frage Schalten ohne Kupplung

    #1
    hallo!

    kann man ohne Kupplung weiterfahren???

    wie ich in einem anderen thread beschrieben hab, ist mir zum wiederholten male das kupplungsseil meiner 1100gs gerissen.
    da ich es behelfsmäßig zusammengeflickt habe (nen teil einer lusterklemme als nippel draufgeschraubt) bin ich zumindest mal wieder heil heim gekommen...


    aber was wenn ich sowas grad nicht zur hand habe...

    wenn das seil während der fahrt reisst, und man runterschalten will, dann geht das ja noch...

    aber, wie ist das beim losfahren????????

    runterschalten ohne kupplung ok... aber raufschalten????
    das geht doch nicht oder???

    danke schon mal für eure kommentare..


    mfg.
    Thomas.

  2. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard

    #2
    Also während der Fahrt schalten ist kein Thema wenn man es vorsichtig und bei den richtigen Drehzahlen durchführt. Natürlich freud sich das Getriebe nicht über die Tortur, aber im Notfall geht es. Die Getriebe der Wettbewerbsmaschinen sind für sowas extra gebaut, machen aber auch nach einer gewissen Zeit die Grätsche.

    Anfahren bzw. aus dem Lehrlauf den ersten Gang reinwerfen geht u.U. auch, aber nicht oft....das solltest Du tunlichst unterlassen.

    Fazit: Nein, ohne Kupplung kannst Du die Q nicht bewegen

  3. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #3
    Aber ja... Raufschalten ist überhaupt kein Problem (auch im normalen Betrieb) und runterschalten geht mit Gefühl und richtiger Drehzahl auch (zur Not).

    Anfahren ohne Kupplung geht mit allen fahrbaren Untersätzen mit E-Starter. Im Stand bei ausgeschaltetem Motor (!!) den ersten oder zweiten Gang einlegen und dann den Startknopf betätigen. Der Anlasser ist stark genug und rollt im Startvorgang die Fuhre mit an. Sobald der Motor anspringt gibt es natürlich stärkeren Vortrieb und es ruckt (darum das Ganze auch ohne Gasgeben). Ausserdem braucht der Motor unmittelbar nach dem Anspringen dann etwas Gas. Ist natürlich nicht toll und auf Dauer für Batterie, Starter und Faher totaler Stress. Aber bis nach Hause (wenn kein Stopp an Ampeln nötig ist auch über lange Strecken), oder in die Werkstatt ist es kein Problem.

    Kannst Du ja mal zwischendurch üben, bevor es dann in der Notsituation das Debut ist...

    Mir sind an meiner alten R75/5 (sehr alt!!) auch mal immer wieder die Kupplungszüge gerissen. Hatte immer einen auf Reserve unter der Bank, bis ich dann mal festgestellt habe, dass es an der Verlegung des Zuges lag... peinlich, peinlich... vorher immer den selben Fehler gemacht.

    Eine andere Ursache könnten scharfkantige Kupplungshebel oder Durchführungen in der Lenkerarmatur sein. Kleine Rundfeile und nach 10 Minuten ist das Thema Vergangenheit. Schau doch da mal nach.

    Viel Glück!

  4. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #4
    hallo zusammen!

    also i weiß ned...

    also wie mir das passiert ist, hab ich bis zum stehen bleiben sanft runtergeschaltet... das is gegangen... ohne große kraft, weil richtig reinhauen wollte ich den gang eigentlich nicht...

    nach der (notdürftigen reperatur) wollte ich es dann auch mal beim raufschalten probieren...
    auch da hab ich es nicht sehr stark probiert, weil ich eben nichts hinmachen wollte... aber da is GAR nix gegangen... (aber wie gesagt, ich habs nicht sehr intensiv probiert)

    und wenn ich mir so im gedanken vorstelle, wie das mit dem anfahren gehen sollte, da kommen mir die tränen...
    ich glaub sowas würd ich höchstens probieren, wenn mich jemand mit nem gewehr verfolgt und ich um mein leben fahren muss..




    aber eins is mal fix:
    ab sofort wird ein kupplungsseil dabei sein... ist ja in ein paar minuten gewechselt.

  5. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von divingbrothers
    hallo zusammen!

    nach der (notdürftigen reperatur) wollte ich es dann auch mal beim raufschalten probieren...
    auch da hab ich es nicht sehr stark probiert, weil ich eben nichts hinmachen wollte... aber da is GAR nix gegangen... (aber wie gesagt, ich habs nicht sehr intensiv probiert)
    Keine Sorge, das Raufschalten geht wie Butter. Wenn Du im mittleren Drehzahlbereich den Schalthebel vorbelastest (also schon leicht nach oben ziehen, bis deutlicher Widerstand da ist) und dann das Gas wegnimmst, flutscht der Gang rein.

    Das mit dem Probieren ist schon ernst gemeint. Kann ja sein, dass der Zug beim Losfahren an der Ampel in der mittleren von 5 Spuren reisst und Du da weg musst. Keine Sorge... es passiert nix, habe es oft genug selbst gemacht (mit Autos oder Motorrädern gleichermassen).

  6. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von uweloe
    ...Losfahren an der Ampel in der mittleren von 5 Spuren reisst und Du da weg musst.....
    na das geht ja eh schon fast in richtung "unter beschuss stehen"

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi
    Schalten ohne Kupplung geht.
    Raufwärts: Gas ganz kurz weg und beherzt durchziehen
    Runter: Drauftreten und Gas kurz weg
    Also "einfach" jeweils während des Lastwechsels
    Gesund ist das auf Dauer nicht, aber es ging ja um den Notbehelf. (Die Flanken der Schaltklauen leiden).
    Anfahren: Gang rein, schieben (wollen), Starter und rennen. Darauf achten, dass die Q nicht schneller wird als Du laufen kannst.
    Anhalten: Neutral und dann bremsen :-)
    gerd

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von gerd_
    ...
    Anfahren: Gang rein, Kupplungshebel ziehen, schieben (wollen), Starter und rennen.
    ...
    Auch wenn's Seil gerissen ist. Sonst macht der Anlasser nämlich nix....

  9. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von palmstrollo
    Auch wenn's Seil gerissen ist. Sonst macht der Anlasser nämlich nix....
    hmm... gute bemerkung

    eigentlich tut sich bei mir (auch wenn die kupplung gezogen is gar nichts...
    also ich muss auf jeden fall den leerlauf drinnen haben, sonst geht gar nix...

    sollte da irgendwo ein schalter sein, der bei mir eventuell kaputt ist?

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #10
    Hi
    Wo er Recht hat.....
    Der Schalter ist direkt am Anschlag des Kupplungshebels. Es gibt dort nur einen und der lässt sich "nicht so gut" montieren. Die Freundlichen haben da einen Spezialschlüssel, aber es geht auch mit einer Spitzzange
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schalten ohne Kupplung
    Von Simpel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:01
  2. Probleme beim Schalten-Kupplung-Getriebe
    Von medusa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 18:19
  3. Schalten ohne Kupplung ?
    Von GS-Frank im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 13:48
  4. Schalten ohne Kuppeln
    Von mastel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 21:37
  5. Schalten ohne zu Kuppeln
    Von Ninja-Tinu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 00:23