Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Schaltplan R 1100 GS

Erstellt von Harald aus den Bergen, 15.08.2011, 12:24 Uhr · 11 Antworten · 3.388 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    6

    Standard Schaltplan R 1100 GS

    #1
    Hallo, @ll!

    Ich suche (stellvertretend für meinen Freund) einen Schaltplan der
    R1100GS, Bj 98, Fahrgestellnr: WB10404C3WZC37322

    Wir haben - das wohl hier gut bekannte - Problem, daß das ABS sich nach bereits unbedeutender Stehzeit nicht aktiviert, sodaß man sie nach kurzer Fahrzeit nochmals abstellen muß. (Bei nagelneuer Batterie ist dieser Tick nicht vorhanden.)
    Bitte um Hilfe.

    Ich werde das durch eine(n) Stütz- Batterie/-Kondensator versuchen zu umgehen. (Es sei denn, ich bekäme einen besseren Vorschlag hier...)

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    moin,

    ihr solltet mal den anlasserstrom prüfen. wenn der zu hoch ist (starter schwergängig) dann wirkt das ähnlich wie eine schwache batterie.

    anleitung dazu unter www.powerboxer.de

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Hallo Harald,
    das Problem wirst du mit 90%iger SIcherheit weder durch Schaltpläne noch durch Kondensatoren etc. lösen, sondern schlichtweg durch eine neue Batterie. Das ist die klassische Antwort auf deine klassische Frage. Weil sie so oft zutrifft Ansonsten ist meines Wissens in diesem Rep.-Handbuch ein Schaltplan. Ich hab das Buch aber mit meiner GS weggegeben.
    Ich selbst habe seit 2 Jahren in der 1100 GS eine ganz billige Bakterie von reichelt drin:
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...a4181eefbfb8f8

    Damit startet meine Dicke im Sommer und Winter - und das, obwohl sie draussen steht. Von mir absolute Kaufempfehlung für das Teil.
    Hier noch weitere STimmen zum Produkt:
    Gel-Batterie

    p.s.: Lars hat latürnich auch recht Bei den Fällen, die ich persönlich kenne, war aber immer die originale Batterie verreckt.

  4. Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    #4
    Habe "Schaltungsänderung am ABS II" gefunden.

    Jedenfalls danke für die Antworten, wenn auch "neue Batterie" schon arg banal ist. (Wofür haltet ihr mich, natürlich ist die Batt. aus dem genannten Grund bereits getauscht und noch quasi neu.)

    Der gefundene Tipp ist der auch schon gegangene Weg und sicher gangbar.
    Danke vorläufig.

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    Nun, du selbst hast mich auf die Batteriespur gelockt, indem du schriebst, dass die neue Batterie dieses Problem nicht auftreten liess...

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Harald aus den Bergen Beitrag anzeigen
    Habe "Schaltungsänderung am ABS II" gefunden.
    Du meinst Anschluss des ABS an das Entlastungsrelais, d.h. ABS wird erst getestet, wenn der Anlasser nicht mehr läuft? Habe ich auch, funzt einwandfrei. Hat mir mein Schrauber umgebaut und meinte nur: "Schade um die tausende Batterien, die umsonst weggeschmissen wurden."

  7. Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    #7
    Dank dir für den Hinweis - so erwarte ich das. Plane die OP für morgen.
    Bonne Route!

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Du meinst Anschluss des ABS an das Entlastungsrelais, d.h. ABS wird erst getestet, wenn der Anlasser nicht mehr läuft? Habe ich auch, funzt einwandfrei. Hat mir mein Schrauber umgebaut und meinte nur: "Schade um die tausende Batterien, die umsonst weggeschmissen wurden."
    die überlegung die hinter der originalen schaltung steckt ist meines wissens diese:

    wenn die batterie beim starten unter die fehlerschwelle des ABS fällt, dann ist sie geschwächt.
    daher kann bei einer ABS-bremsung aus hoher geschwindigkeit nicht mehr gewährleistet werden, dass der ABS-block mit ausreichend energie für die regelung bis zum stillstand versorgt werden kann.

    wie realistisch das wirklich ist kann ich schwer abschätzen.

    wäre ich genervt, würde ich den umbau bei meiner Q auch machen.

  9. Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    #9
    Du hast vollkommen recht, aus fachlicher Sicht (bin EIng) ist das die einzige denkbare Erklärung und mach m. E. wirklich Sinn.
    Leider ist der Hersteller einfach zu restriktiv bei der Schaltschwelle.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #10
    jaja ... die schaltschwelle ...

    ich meine mich zu erinnern, dass gerd_ mal schrieb, dass die hohe schaltschwelle der 1100er bei der 1150er (und identischem ABS) um 1V herabgesetzt wurde.

    allerdings ist das ziemlich weit aus dem hinterkopf geholt
    (von 10,5V auf 9,5V während des startvorganges??)


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1100GS - Schaltplan
    Von GS-Gerhard im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.06.2017, 13:37
  2. Suche Schaltplan 1150 GS ADV
    Von gummikuh1966 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 18:42
  3. Schaltplan
    Von wedotherest im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:33
  4. Schaltplan und Wartungsplan GS 1100 R Bj 94
    Von Pöl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 22:31
  5. Schaltplan
    Von mathias1810 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 09:23