Ergebnis 1 bis 2 von 2

Scheinwerferbirnenwechsel

Erstellt von RJB, 11.11.2015, 17:18 Uhr · 1 Antwort · 514 Aufrufe

  1. RJB
    Registriert seit
    11.11.2015
    Beiträge
    1

    Standard Scheinwerferbirnenwechsel

    #1
    Moin in die Runde. Hier ist RJB aus Dubai. Fahre seit 17 Jahren meine 1100 GS hier in UAE und Oman. Immer mit Licht natuerlich. Geht da nun die Birne kaputt!!!???!!! nicht mal 20 Jahre gehalten.... grins....

    Nun habe ich natuerlich den Beitag gelesen, drei Schrauben raus, Scheinwerfer rausnehmen, Gummi ab und aus der Fassung drehen....

    das aus der Fassung klappt nicht ( nur ich bin bisher ausser Fassung...)

    Es ist alles zusammen und da dreht oder bewegt sich nichts...

    Ich mache wohl noch was falsch...

    Kann jemand Licht ins Dunkel bringen???

    Danke

  2. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #2
    Hi,
    Das Leuchtmittel sitzt in einer Nut und ist verdrehgesichert. Da ist nix mit drehen.
    Nach Stecksockel entfernen und Gummi ab musst du den Sicherungsbügel (ein kleiner Drahtfederbügel, der auf einer Seite am Scheinwerfergehäuse in eine kleine Nase eingehängt ist; glaub auf der rechten Seite ??) aushängen und nach hinten klappen.
    Anschließend die "Birne" austauschen, aufpassen, dass der Lampensockel wieder richtig in den Schweinwerfer zu liegen kommt (Nut beachten, gibt nur eine passende Position). Dann den Federbügel wieder richtig einhängen und den Stecksockel samt Gummi draufstecken.
    That´s all
    Cheers