Ergebnis 1 bis 9 von 9

Schlag beim Schalten

Erstellt von Sa173, 10.03.2012, 20:06 Uhr · 8 Antworten · 1.876 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard Schlag beim Schalten

    #1
    Moin moin,

    bei meiner 1100 GS aus 99 tritt folgendes Phänomen auf. Immer bei einem Gangwechsel tritt beim Gangwechsel (einkuppeln) ein kleiner Schlag im Antrieb auf.
    Darauf hin hab ich folgendes gemacht.
    Auf dem Hauptständer gestellt, Gang raus und ein wenig am Hinterrad gedreht. Hier war nichts zu hören.
    Dann Gang eingelegt und am Hinterrad gedreht. Dabei war das Klacken zu hören. Ich kann das Rad so ca. 20° hin und her drehen, dabei tritt das Klacken auf, oder Spiel, je nachdem wie man es nennen möchte. Ich hab alle Gänge durchprobiert mit und ohne gezogener Kupplung. Überall das Selbe.
    Das Geräusch kommt aus dem Bereich Eingang Kardantunnel Ende Getriebe, ist aber nicht genau zu lokalisieren.
    Meine Vermutung ist, dass das getriebeseitige Kardangelenk ausgeschlagen ist.
    Bis jetzt habe ich noch nichts geöffnet, wollte erstmal die Meinung der Allgemeinheit hören.

    beste Grüße
    Sascha

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Sa173 Beitrag anzeigen
    Moin moin,

    bei meiner 1100 GS aus 99 tritt folgendes Phänomen auf. Immer bei einem Gangwechsel tritt beim Gangwechsel (einkuppeln) ein kleiner Schlag im Antrieb auf.
    Darauf hin hab ich folgendes gemacht.
    Auf dem Hauptständer gestellt, Gang raus und ein wenig am Hinterrad gedreht. Hier war nichts zu hören.
    Dann Gang eingelegt und am Hinterrad gedreht. Dabei war das Klacken zu hören. Ich kann das Rad so ca. 20° hin und her drehen, dabei tritt das Klacken auf, oder Spiel, je nachdem wie man es nennen möchte. Ich hab alle Gänge durchprobiert mit und ohne gezogener Kupplung. Überall das Selbe.
    Das Geräusch kommt aus dem Bereich Eingang Kardantunnel Ende Getriebe, ist aber nicht genau zu lokalisieren.
    Meine Vermutung ist, dass das getriebeseitige Kardangelenk ausgeschlagen ist.
    Bis jetzt habe ich noch nichts geöffnet, wollte erstmal die Meinung der Allgemeinheit hören.

    beste Grüße
    Sascha
    das gehöhrt so...ist halt Bauerntechnik...nicht weiter beachten und fahren..

  3. Momber Gast

    Standard

    #3
    Ist das Kupplungsspiel korrekt eingestellt?

  4. Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Ist das Kupplungsspiel korrekt eingestellt?
    Nach dem Einkuppeln ist der Bowdenzug ohne Spannung. Wenn du das damit gemeint hast?

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #5
    Hi
    Das Spiel ist die Summe der Zahnflankenspiele. Das ist bei jedem Mopped so. Nur nimmt man es bei denen mit Kette als gottgegeben hin weil man den Kettendurchhang sieht und es nicht so deutlich fühlt.
    gerd

  6. Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    #6
    Danke für die Antworten.
    Bin vorher nur Japaner gefahren, dort war die Geräuschkulisse deutlich geringer.
    Aber wenn das bei den BMW normal ist, dann bin ich ja beruhigt.

  7. Momber Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Sa173 Beitrag anzeigen
    Nach dem Einkuppeln ist der Bowdenzug ohne Spannung. Wenn du das damit gemeint hast?
    Nein. Ich hab gefragt, ob das Kupplungsspiel korrekt eingestellt ist. Oben und unten.
    Wenn das Spiel zu groß ist, trennt die Kupplung nicht richtig, dann kracht es beim Schalten noch mehr als üblich.
    Ist das Spiel zu klein, rutscht die Kupplung beim Beschleunigen durch und raucht im Extremfall irgendwann komplett ab.

    Guggst Du: http://www.bilderhost.eu/images-i1409brlnvv.gif

  8. Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    #8
    Ja das ist korrekt eingestellt. Trennt und schließt auch komplett.
    Das Phämonen tritt auch erst nach dem Einkuppeln auf, nicht direkt beim Schalten.

  9. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #9
    Da würde ich einfach mal behaupten du schaltest komisch
    Wenn man "passend" schaltet bekommt man jedes Moped zum knallen. Bei BMW eben ein bisschen mehr.
    Ich kann ja jetzt nicht einschätzen wie du fährst...
    Er hier erklärt das sehr gut:


    Man schaltet eben nicht so wie bei 3:00 Min sondern schön flüssig wie ab 5:45 Trotzdem seh ich das immer wieder und es dreht mir jedes mal den Magen um

    Am herunterschalten lässt sich aber nichts machen, das hört sich immer abartig an.
    Gruß Kevin


 

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Schalten
    Von nntops im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 19:55
  2. Geräusch beim schalten
    Von Kampfwurst im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 18:24
  3. Probs beim Schalten
    Von Beaker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 22:23
  4. Ein Pling beim Schalten
    Von Lisbeth im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 10:58
  5. Geräusche beim schalten
    Von Heppo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 11:10