Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Schon wieder eine neue Batterie?

Erstellt von Kwibus, 01.06.2015, 22:46 Uhr · 18 Antworten · 2.444 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #11
    Diese Diskussion ist hier schon oefter gefuehrt.
    Ein Anlasser ist kein Ohmische Belastung sondern eine Funktion vom Drehzahl.
    Je langsamer er dreht um so mehr Strom nimmt er.

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #12
    Dann spinnt mein Zangenamperemeter, das gibt als Spitzenstrom bei höherer Spannung über Data Hold höhere Werte.
    Beim Weiterdrehen also Haltestrom ( 100 A) kann ich dir zustimmen.. aber dann ist der Motor schon im Anspringen.

  3. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    wenn die Abregelspannung tatsächlich bei nur 13,8 Volt liegt, hast du doch schon mal einen Fehler gefunden.
    Trotzdem im Herbst abstellen und im Frühjahr mal an den Lader ist zu spät, das Kann auch keine Gute Batterie, auch ohne stille Verbraucher, ich behaupte mal irgend was fließt immer nur wieviel mA hast du nicht gesagt.
    Die Selbstentladung einer Batterie ist über der Zeit auch vorhanden.
    Wenn du den Reglerkreis aufmachen kannst? Bei Bosch ist das ein kleiner 5 Markstückgroßer dicker Knopf.. auf dem die Kohle sitzen.
    Zeig mal wie du es machst.
    Es gibt aber Behördenregler hab ich mal gelesen, die eine andere Spannung haben, aber vl betraf das auch die 2 Ventiler?

    Zitat : "Anlasser nimmt deswegen mehr Strom als notwendig," ist falsch: das verhindert das Ohmsche Gesetz.
    Niedrigere Spannung = weniger Stromaufnahme . Aber es ist weniger Kapazität in der Batterie geladen worden. Also vl nur 15 AH verfügbar.
    Aber selbst 8 AH reichen, wenn die Spannung der Batterie hoch genug ist, sonst würde meine Lifepo ja nicht besser funktionieren als eine 20 AH Blei.
    Ladespannung erhoehen ist ganz einfach.
    Dazu benutzt man die Kniespannung einer Halbleiterdiode.
    Mit entweder 0,3 oder 0,6 Volt wird der Regler getauscht, er sieht eine niedrige Spannung weil in realitaet die Spannung om 0,3 oder 0,6 Volt hoeher ist.
    Jeder Elektro Spezialist kennt diese Trick. Wird auch benutzt wann mann mit zwei Batterieen und ein Diode block und eine LiMa ladet.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #14
    Hi
    Die Diskussion mit Kwibus hatten wir schon mal.
    Er hat eine eigene Version von den Grundlagen der Elektrotechnik und von Ursache und Wirkung.

    Für die Anderen :-):
    Zum Laden einer 12V Bleibatterie genügen 13,8 V. Alles was drüber liegt dient zum "Schnelladen" und man nimmt die Nachteile der "Hochspannung" zu Gunsten der kürzeren Ladezeit mit höherem Strom in Kauf.
    Die LiMa der Qe sind "Auto"-LiMas, seit etlichen Jahren mit direkt angebautem Regler. Folglich braucht man da nicht zu unterscheiden.

    Behördenregler stammen in erster Linie aus einer Zeit in der die Regler noch mechanisch funktionierten. Neben höherer Ladespannung bei geringeren Drehzahlen (leider dann zu hoch bei hohen Drehzahlen) waren die Dinger in erster Linie HF-geschirmt damit die Funkgeräte sauber arbeiteten.
    gerd

  5. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #15
    OK Gerd hat es für mich schon mal relativiert.
    Ich kann ja mal mit dem Zangenampeere Meter genau das nachstellen: nur 12,5 Volt mit einer kleinen Batterie, und 13,5 mit einer LKW Batt die gerade frisch vom Lader wegkommt: dann zeigt das Messgerät was an Strom aufgenommen wird.
    Aber wo kommt denn die Diode rein? müsste ja in die B+ leitung zum Regler sein die man nicht leicht abgreifen kann beim Bosch integrierten Regler? praktisch ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis eben nicht immer gleich..

  6. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #16
    Mittels Diode oder einstellbare Regler lässt sich die Ausgangsspannung vom LiMa einfach ändern.

    Mein Vertrauen was Sachverständigkeit bei Werkstatten angeht in Sachen Elektrik ist wieder abgenommen.
    Heute hat der Chef Werkstatt beim Freundlichen festgestellt nicht die Batterie sondern der Anlasser ist Ursache von die Probleme.

    Wunderbar, 192 euro bezahlt für eine neue Batterie und die Ursache liegt beim Anlasser.
    Mit Sicherheit für mich das letzte mal das ich mich melde bei ein Vertragswerkstatt von BMW.
    Kunden ohne Ahnung suchen diese Werkstatten damit die ohne Limit bezahlen für schlampige Arbeit..

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #17
    sorry da versteh ich dein Vorgehen aber nun garnicht, mir erzählst du fast schon Elektrotechnische Geheimnisse über Silizium und Germanium Schwellspannungen und wie man den Regler überlistet, und dann lässt du so einfache Sachen wie eine Batterie erneuern den Freundlichen zu einem teuren Tarif machen, kannst nicht mal den Anlasserstrom selbst überprüfen?
    Wenn die Batterie nicht das Problen war, verlange den Rückbau auf deine Batterie. Man kann vernünftig sprechen, wie es denn nun beim Händler zu machen ist. Schlampige Arbeit kann passieren, muss aber doch revidert werden und das nicht auf Kosten des Kunden. Das sehe ich auch so.

    Eine Billigbatterie und ein Billiganlasser hätten zusammen keine 100.- € gekostet. Selbst wenn du das Geld weil der Anlasser oder die Batterie dann doch nicht kaputt gewesen wären, in den Sand gesetzt hättest, wäre es noch billiger gekommen.
    ich hätte dir sogar eine gebrauchte Gel Batterie für 25.- zuschicken können um nicht gleich ne 140.- € Hawker kaufen zu müssen nur um zu Probieren..
    Wie du das praktisch nun leicht ändern kannst, mit der Vorschaltung von Dioden vor den Regler, davon habe ich noch nichts gelesen.
    Das würde mich doch noch interessieren. Einen einstellbaren Regler gab es mal beim VW Käfer 1960, aber heute nicht mehr für die BMW 4 V..

  8. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #18
    Ich war Unterwegs und schleppe meine komplette Werkstatt nicht mit während Ausflüge.
    Dann hat mann keine andere Wahl als Hilfe suchen bei einer Fachwerkstatt.
    Dazu kommt das die R1100GS nach dem Winterpause vor vier Wochen komplett gewartet worden ist.
    Ölstand, Reifen, Batterie usw kontrolliert.
    Fehler mit diese super Valeo Anlasser können auf jedem Moment auftreten.

    Wegen meine Sorgen mbz schwach anlassen ist der Anlasser sofort nachdem ich das Motorrad gekauft hatte schon geprüft.
    Damals war der Anlasser noch keine acht Monate alt.

    Ich hoffe du verstehst jetzt warum ich selber nicht in der Lage war Diagnose zu stellen.

    Sprech mal mit eine Reparaturwerkstatt die LiMa's und Anlasser überhohlt.
    Ich habe eine komplett überhohlte LiMa bereits im Vorrat die mittels Siliziumdiode mod 14,6 Volt abgibt.
    Ist etwas zu viel. deswegen wird ein variabele Regler eingebaut und eingestellt auf 14,3 V.
    Laut Exide hersteller von Gel Batterieen darf man laden bis 14,4 V ohne die Batterie zu schaden.

  9. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #19

    Überraschung!


    Anlasser abgeliefert beim Spezialist für Anlasser und LiMa.

    Nicht die Magneten sondern der dicke Relais war Ursache des Problems.
    3 Volt Spannungsfall über die Kontakte beim Anlassen.
    Neuer Relais eingebaut, Rotor frisch geschmiert und es soll wieder in Ordnung sein.
    Morgen mal sehen wie die GS jetzt startet.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schon wieder eine GS in der Eifel
    Von Bigfatmichi im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 10:54
  2. Schon wieder ein Frischling
    Von bikerdolfi im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 07:05
  3. Schon wieder ein Neuer
    Von Harry 60 im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 15:58
  4. Schon wieder eine Frage zum Problem Öl !
    Von Wuppi 2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 19:42
  5. schon wieder ein neuer
    Von Bretzel im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 01:08