Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Schraube abgerissen

Erstellt von postmortal, 23.01.2010, 20:59 Uhr · 35 Antworten · 4.294 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard Schraube abgerissen

    #1
    Habe heute Kraftstofffilter gewechselt, LuFi gereinigt und neu geölt und begonnen mit der großen Reparatur: Kupplungswechsel. Nun sieht sie so aus und ich habe ein wenig Bammel, dass ich sie auch wieder zusammenkriege. Die Schraube der hinteren linke Verbindung Heckrahmen/Getriebe ist abgerissen. Steht aber noch zwei Zentimeter aus dem Gewinde heraus.
    Habe es tüchtig mit W_40 eingesaut und hoffe, dass ich den Stumpen noch ausgedreht bekomme. Gibt es Tipps?[IMG]file:///C:/Users/Findus%20Laptop/Pictures/GS-Bilder/Neue%20Kupplung/DSC_1277_1.jpg[/IMG]



    [IMG]file:///C:/Users/FINDUS%7E1/AppData/Local/Temp/moz-screenshot.png[/IMG]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_1277_1.jpg  

  2. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #2
    von Normfest gibt es Supercrack. Das ist ein "Kriechöl" mit Kältemittel. Also da wo ich es bisher eingesetzt hatte, war ich sprachlos.
    Und wenn 2cm rausstehen, einen Ausdreher benutzen...

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.772

    Standard

    #3
    moin,

    ein heissluftgebläse (fön) könnte auch eine zusatzhilfe sein.

  4. Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    468

    Standard

    #4
    Moin!

    Wenn noch zwei Zentimeter rausstehen, dann würde ich eine Mutter draufstecken und festschweißen. Zum Einen hast Du wieder was wo Du mit nem Schlüssel ansetzen kannst und zum Anderen löst die beim Schweißen erzeugte Hitze in der Regel die Schraubverbindung zuverlässig.

    Viel Erfolg!

    Der Gis

  5. Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    16

    Standard

    #5
    Wenn noch zwei Zentimeter rausstehen, dann würde ich eine Mutter draufstecken und festschweißen. Zum Einen hast Du wieder was wo Du mit nem Schlüssel ansetzen kannst und zum Anderen löst die beim Schweißen erzeugte Hitze in der Regel die Schraubverbindung zuverlässig.

    Viel Erfolg

    Genau so würde ich das auch machen! Seht guter Tipp!!

  6. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #6
    Ich würde auch schweißen!!

    hatte das selbe Problem mit einem Bolzen am Krümmer hat super geklappt

  7. Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    299

    Standard so sieht es aus...

    #7
    Kennt noch jemand ein paar Hausmittel um die Schraube herauszubekommen? Schweißgerät habe ich nicht.
    Ich vermute, ich muss das Getriebe komplett in die Werkstatt bringen.
    Wie kann ich verhindern, dass die Schrauben derart in dem Getreibegehäuse festbacken? Vielleicht muss ich in 10 Jahren ja noch mal die Kupplung wechseln. Gerds Empfehlung, Schrauben mit einem öligen Lappen abzuwischen scheint mir grundsätzlich gut, aber beim Getriebe fürchte ich reicht dies nicht.
    Also: Kupferpaste? Öl? Fett? Hält das auch 10 Jahre vor?
    Habt ihr Ideen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken abgerissene-schraube.jpg  

  8. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #8
    Ausbohren und Gewinde nachschneiden ist aber gefährlich

  9. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #9
    Hallo Postmortal !

    Schönen Namen haben dir deine Eltern gegeben Also die Schraube steht ja noch weit genug draußen ich würde wenn du kein Schweißgerät hast das Gewinde mit dem Heißluftfön schön erwärmen und die Schraube mit einer ziemlich neuen Rohrzange (scharfe zähne) packen und rausdrehen .Wenn du das nicht kannst must du bei mir vorbei kommen , ich kann Schweißen und hätte keine Probleme die Schraube rauszubekommen .

    Gruß GS Runner

  10. Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    163

    Standard

    #10
    Das ist nicht gefährlich, du brauchst nur ein wenig Fingerspitzengefühl!
    Ich würde es auch mit Schweißen versuchen. Da du aber kein Schweißgerät hast,und keinen Stehbolzenausdreher, würde ich folgendes versuchen, und das funktioniert bestimmt.Du flext die Schraube (Bolzen) bündig am Gehäuse ab.Dann körnerst du genau die Mitte der abgerissen Schraube an.Jetzt nimmst du dir die Bohrmaschine und einen kleinen Bohrer z.B.3 oder 4mm .Nun heißt es waagerecht bohren.Und zwar nur so tief wie der Bolzen lang ist.Am besten holst dir noch einen Helfer der sich seitlich zu dir stellt, und darauf achtet das du die Bohrmaschine beim Bohren immer auf 90° hälst. Du musst von oben darauf achten das du die Bohrmaschine immer Winklig zum Gehäuse steht.Wenn du denn Bolzen auf gebohrt hast nimmst du den nächst größeren Bohrer um das Loch auf die richtige Größe auf zu bohren damit du Gewinde schneiden kannst. Bei M10 Gewinde bohrst du 8,5mm auf und bei M12 10,2mm. Dann brauchst du nur noch Gewinde schneiden, auch hier wieder darauf achten das du winklig zum Gehäuse stehst.Dann ist ist alles wieder gut und du hast dir jetzt eine Flasche Bier verdient. Prost.

    P.S. Ich hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt.

    MfG Stefan


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Schraube vom Zylinderschutz abgerissen
    Von frank69 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 12:57
  2. Stehbolzen am Zylinder abgerissen
    Von Q-Biker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 11:45
  3. Schraube abgerissen, passiert sowas öfter?
    Von Kessl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:29
  4. Verkleidung abgerissen
    Von gs2005 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 15:21
  5. Seitenblende abgerissen
    Von P-Mann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 23:14