Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Schrauben am Zylinderschutz fest?

Erstellt von Geohero, 19.04.2012, 20:04 Uhr · 18 Antworten · 1.879 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard Schrauben am Zylinderschutz fest?

    #1
    Hallo zusammen,

    mir sind die kleinen Plastikschützer der Zylinder gebrochen. Nun wollte ich die Reste entfernen. Aber ich kriege die Schrauben nicht auf. 'Habe gerade nochmal nachgesehen, bei einer Schraube ist sogar der Kopf abgerissen. Es schaut nur noch ca. 1cm Bolzen raus. Nutzt das was wenn ich diese erwärme? Da sollte doch keine Schraubensicherung drin sein, oder?

    Gruß Rainer

  2. Registriert seit
    02.11.2009
    Beiträge
    33

    Standard

    #2
    Hallo,
    da ist keine Schraubensicherung. Die Schrauben sind jedoch aus Stahl, der Deckel ist aus Alu, das ist Kontaktkorrosion. WD 40 draufsprühen und über Nacht einwirken lassen. Den Stumpf dann mit einer guten Zange packen.

    Gruß Kater546

  3. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #3
    Wenn WD 40 alleine über Nacht nicht hilft nur das überstehende Gewinde von der Seite richtig erwärmen (Aber nur mit einem Autogenschweissgerät und kleinem Brenner damit du das Gewinde sehr schnell "Kirschrot" erwärmst)
    und dann gleich mit kaltem Wasser abschrecken, danach versuchen zu lösen.
    Der Schraubenrest dehnt sich dann relativ stark in der Gewindebohrung und
    bewegt das Material richtig, hilft ungemein

    Nachtrag: Du kannst auch den Motor richtig heiss fahren und gleich im heissen Zustand versuchen den Rest zu lösen...
    Immer wieder schön was so konstruiert wird, die Herren haben wohl von der elektro-chemischen Spannungsreihe noch nix gehört
    Glühkerzen in Aluminium-Zylinderköpfen beim Diesel ist das gleiche Thema, freut sich der Kunde wenn ich ihm sagen muß: Glühkerzentausch
    kostet entweder 300 € komplett oder 3000 € wenn der Zylinderkopf erneuert werden muß...

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Lawman Beitrag anzeigen
    Immer wieder schön was so konstruiert wird, die Herren haben wohl von der elektro-chemischen Spannungsreihe noch nix gehört
    Glühkerzen in Aluminium-Zylinderköpfen beim Diesel ist das gleiche Thema, freut sich der Kunde wenn ich ihm sagen muß: Glühkerzentausch
    kostet entweder 300 € komplett oder 3000 € wenn der Zylinderkopf erneuert werden muß...
    Hallo
    Du Schlaumeier, kannst Du Dir Glühkerzen aus Aluminium vorstellen oder feste Schrauben aus Aluminium.
    Oder möchtest Du evtl. einen Motorblock aus Gußeisen haben.
    Gruß

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #5
    Hi
    Ganz lausige Schraubensicherung (Pattex, UHU) würde helfen. Wenn das Zeug drin ist, kann kein Wasser rein. Kein Wasser >> keine Korrossion. Fett taugt ähnlich. Da geht's nicht um Schmierung und auch nicht um "fest", sondern um "kein Wasser". Doch nachdem das alles Zeit und Geld kostet . . .

    Schrauben aus AlZn Legierungen haben ganz ansehnliche Zugfestigkeit (70kg/qmm). Allerdings korrodieren sie bereits wie blöde wenn man nur an Salz denkt.
    gerd

  6. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard

    #6
    Hi gerd,

    nachdem ich die Dinger noch nie runter hatte, kann ich auch nicht sagen ob der Vorbesitzer was gemacht hat.

    Ich werds mal mit dem WD40 probieren. Erstmal danke an euch.

    Gruß Rainer

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard Noch besser

    #7
    wäre wohl sog. Kriechöl (z. B. Caramba). Sowas hast du doch sicher irgendwo rumstehen.
    Hoffentlich hab ich jetzt nicht die Ballistol/WD 40 -Diskussion losgetreten.

    ciao

    Eugen

  8. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    81

    Lächeln noch besser

    #8
    Zitat Zitat von EugenGS Beitrag anzeigen
    wäre wohl sog. Kriechöl (z. B. Caramba). Sowas hast du doch sicher irgendwo rumstehen.
    Hoffentlich hab ich jetzt nicht die Ballistol/WD 40 -Diskussion losgetreten.

    ciao

    Eugen
    es juckt schon im Finger aber wir lassen das mal.....hauptsache das Ding wird locker

  9. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    Du Schlaumeier, kannst Du Dir Glühkerzen aus Aluminium vorstellen oder feste Schrauben aus Aluminium.
    Oder möchtest Du evtl. einen Motorblock aus Gußeisen haben.
    Gruß
    Immer locker durch die Hose atmen mein Freund
    So einfach wie du schreibst > Aluminiumschrauben/Gusseisen ist es halt nicht.
    Es gibt hier sehr gute Lösungen mit Gewindeeinsätzen um nur mal die Einfachste
    zu nennen. Leider ist das in der Produktion aufwändig und wird somit aus
    Kostengründen nicht gemacht.
    Ebenfalls wird zum Beispiel bei den Wartungen darauf verzichtet die Glühkerzen
    regelmäßig zu bewegen um die Wartungskosten auf einem geringen Level zu halten.
    Würden sich die Hersteller vernünftige Gedanken zur Abdichtung machen, wie von Gerd bereits angeführt, gäbe es das Problem nicht.
    Stattdessen zahlt der Kunde im Schadenfall in der Regel die Zeche: Tut mir leid, ihr
    Fahrzeug ist zu alt, hat eine zu hohe Laufleistung...
    Und glaub mir, diese Gespräche machen als ,der ich bin, keinen Spaß
    So eine Reparatur kostet dann schnell mal ab 2500€ aufwärts, je nach Motorvariante....
    Die Kollegen in unserem Betrieb mit CDI Motoren schrauben ihre Glühkerzen regelmässig raus, entweder Heissschmierpaste rauf, Fett oder ein anderes Trenn- oder Abdichtmittel, jeder hat da seine Variante

    Meine Erfahrung, kein Schlaumeiergehabe
    Aber: Peace, die Diskussion gehört nicht hier her und ich möchte hier nicht das nächste "Schlachtfeld" eröffnen
    Wir können den Gedankenaustausch aber gerne per PN fortführen.

    Hauptsache Gohero bekommt seinen Schraubenrest raus, da drück ich alle vorhandenen Daumen

  10. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Geohero Beitrag anzeigen
    ...nachdem ich die Dinger noch nie runter hatte, kann ich auch nicht sagen ob der Vorbesitzer was gemacht hat.
    Gruß Rainer

    Hallo Namensvetter,

    da wirds aber höchste Zeit, mal die Ventile einzustellen. Denn spätestens bei dieser Wartungsarbeit müssen die Plastik-BHs runter...!

    Grüße von Rainer, dem elfers-schwob


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Schrauben für Zylinderschutz
    Von olexpolex im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 11:37
  2. schrauben zu fest
    Von Fischi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:32
  3. Frohes Fest
    Von GS-Neuling im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 23:42
  4. Einfüllschraube am HAG fest
    Von Lüschen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 09:05
  5. Frohes Fest!!
    Von Biji im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 12:31