Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Schwergängiges Vorderrad

Erstellt von frotteehase, 26.05.2011, 21:04 Uhr · 18 Antworten · 1.662 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    20

    Beitrag Schwergängiges Vorderrad

    #1
    Vorab ein Hallo..Ich habe mir meinen kleinen Traum erfüllt und mir eine 1100GS Jubiläumsmodell 75 Jahre Motorrad gekauft.Sie hat erst 8000km runter und einige kleine Standschäden. Aber nun zum Problem.Habe die Simmeringe an der Gabel gewechselt und sie wieder eingebaut.Rad läuft wie eine eins. Aber wenn ich die Bremssättel ( kompl. gereinigt) montiere, läuft das Rad extrem schwergängig. und wenn ich eine Riunde drehe, wird es noch schlimmer.Habe die alten Belege mal geschliffen ( wieder glatte Oberfläche)aber nichts.Ich habe das Gefühl, dass immer ein wenig Druck auf der Bremse ist.Gibt es so etwas?Kann es auch an der undichten Bremsmanschette liegen?Bin mit meinem Latein am Ende..Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Der Frotteehase

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #2
    hast Du mal den Stand der Bremsflüssigkeit überprüft? Würde ich sowieso wechseln nach - wie lange hast Du gesagt ist sie gestanden??

  3. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    20

    Standard

    #3
    Bremsflüssigkeit ist gewechselt und sie ist immer wieder gefahren aber mehr gestanden.war die ganze Zeit angemeldet. Sonst sind es eher " Putzarbeiten" und Pflege.

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #4
    und der Füllstand selbiger? nachdem ich letztens neue Scheiben und Beläge draufgemacht hab musste ich fast 20ml Bremsflüssigkeit abziehen. Mach mal den Deckel oben ab und versuch es dann zu drehen.

    Ansonsten blieben ja nur noch die Lager oder ne verbogene Achse, aber das wär nu wirklich Hardcore...


    Was sagen denn die Oberschrauber?? Gerd? Finn? Wo seid ihr?

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.232

    Standard

    #5
    oder Kolben bzw. Sattel bewegt sich nicht zurück.

    Kann Kolben sein, daß der hinter den Manschetten Rost angesetzt hat und sich dann nicht mehr zurückdrücken lässt?
    lassen Sich den die Beläge zurückdrücken?

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von neuerQtreiber Beitrag anzeigen
    oder Kolben bzw. Sattel bewegt sich nicht zurück.

    Kann Kolben sein, daß der hinter den Manschetten Rost angesetzt hat und sich dann nicht mehr zurückdrücken lässt?
    lassen Sich den die Beläge zurückdrücken?

    er schreibt er hat sie komplett gereinigt, das würde dann aber auf fehlerhaften Zusammenbau rückschließen lassen...

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #7
    Hallo Frotteehase,

    bau mal einen der Sättel runter, nimm die Bremsklötze raus und prüf bei jedem der Kolben ob du ihn zurück drücken kannst. Dann wieder Klötze rein, Sattel anschrauben und den anderen runter und genauso prüfen.

    ciao
    Eugen

  8. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #8
    Hattest du die Gabelrohre so ausgebaut das du sie beide einzeln hattest ?? Also die untére Gabelbrücke auch ab ??

  9. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    20

    Standard

    #9
    Ich habe die Sättel ausgebaut und jeden einzelnen Kolben gereinigt. Die Kolben gehen wie"Butter".

  10. Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    20

    Standard

    #10
    Ja, hatte die Rohre kompl. draußen. Habe auch extra darauf geachtet, daß ich sie nicht vertausche. Das Rad läuft ja perfekt ( ohne Sattel bzw. auch wenn nur einer montiert ist).Nun habe ich gehört, daß es auch am undichten Hauptbremszylinder liegen kann. Stimmt das?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete 2 Ventiler GS Vorderrad
    Von madhoney77 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 19:56
  2. HP2-Vorderrad
    Von youfehakit im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 15:21
  3. 21 er Vorderrad
    Von gspd im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2004, 19:26