Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

sehr laute Geräusche linker Zylinder

Erstellt von Mogli#44, 26.06.2010, 22:03 Uhr · 17 Antworten · 5.785 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    has tmal kontrolled ob die Führungschienen klappern .. die sind mit so Nasen ins Gehäuse eingehängt und diese Nasen brechen gern mal ...

    vor allem wenn sie von nem Panda gerammt werden... sonst würd ich Dir die linken geben, aber die sind nimmer so gut, hängen irgendwo dem Panda zwischen Reifen und Kotflügel...

  2. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    19

    Standard komisches Geräusch

    #12
    Servus,

    hier mal meine Geschichte zu deinem Problem.
    Vielleicht hilfts dir.

    Viele Grüße,


    Markus


    Hallo GS-Treiber-Gemeinde

    vor ca. 3 Woche hat meine gute alte GS bei dem KM-Stand von 111.350 auf der linken Motorseite sehr stark zu klingeln angefangen.
    Nach dem ich mich bei einigen verschiedenen Freunden und auch diversen Motorradwerkstätten nach der Ursache erkundigt hatte, erhielt ich folgende mögliche Ursachen:

    - Ventileinstellung, konnte nicht sein, war extrem penibel eingestellt
    - Gleitschiene der Steuerkette, wäre möglich aber unwahrscheinlich
    - Steuerkettenspanner, war bereits gegen den modifizierten der 1200er ausgetauscht
    - Kolbenkipper, möglich aber unwahrscheinlich, war ja kein klappern, sondern klingeln
    - Pleuelauge am Kolben aufgeweitet, auch nicht gerade wahrscheinlich
    - allgemein: Ventiltrieb

    Ich habe mich dann dazu entschlossen in einer freien Werkstätte nach der Ursache suchen zu lassen.

    Es stellte sich dann heraus, dass von die Nockenwelle Pitting zeigte, 1 der Tassenstößel an der Lauffläche ebenfalls starke Materialabtragungen aufwies und der 2. Tassenstößel am Hemd vollkommen durchtrennt war, so dass eigentlich nur mehr der Boden des Stößels vorhanden war.

    Nach Einbau von neuen Teilen inkl. 4 neuer Ventilschaftdichtungen, Zylinderkopfdichtung, Syncro etc. läuft die gute alte Q wieder wie in ihren jungen Jahren.

    Beim Abholen der GS stellte sich dann kurzfristig noch ein Problem heraus. Sie ging urplötzlich wieder aus, sprang aber sofort wieder an. Das wiederholte sich so einige Male.

    Aus früherer Erfahrung hatte ich den Fehler schnell ermittelt:
    ein Kabel am Lenkkopf zum Zündschloßschalter war gebrochen.

    Vom Motorradhändler nebenan schnell eine Triumph Tiger 1055 ausgeliehen zum freundlichen BMW-Dealer gefahren, dort den neuen Zündschalter für die Kleinigkeit von knapp 77 € geholt und bei meinem Moped eingebaut.
    War eine Arbeit von nicht mal 10 Minuten.

    Jetzt läuft sie wieder so richtig schön und rund.

    Wenns jetzt die nächsten 110.000 km so bleibt, dann bin ich zufrieden.

    Ach ja, der Vollständigkeit halber, die Kosten für die Reparatur beliefen sich auf 794,20 €.

    Beim BMW-Händler hätte ich alleine für die Arbeitszeit schon über 140 € mehr bezahlt.


    Viele Grüße,


    Markus

  3. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #13
    Hast Du beim Öffnen auch mal die Nockenwellenlager und die Nocken kontrolliert? Das sich ständig vergrößernde Spiel muß ja eine Ursache haben.

  4. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    #14

    Nun haben wir Gewissheit:
    - Härtung der Nockenwelle ab, bzw. Nockenwelle defekt. Es stellte sich raus, dass das bei den 94ern öfter mal vorkam bzw bei einer Produktionsreihe von Nockenwellen. (Info von Boxerschmiede in Berlin)
    - Tassenstößel durchtrennt.
    - Lagerblock bzw. Führung der Stößel hat auch Material gelassen....


    Morgen bekommt sie links und vorsichtshalber auch rechts neuen Lagerblock und Nockenwellen und Tassenstößel von ner neueren GS, gebraucht zu nem guten Kurs.
    Ventile einstellen, Synchro, fertig!
    Dann sollte sie wieder laufen. Werd dann nur nach 1000 Km nochmal Ölwechseln, da in dem Öl, was wir jetzt abgelassen haben doch ein paar Spähne waren...

    Setze die Tage mal ein paar Bilder der defekten Teile rein.

  5. Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    39

    Standard

    #15


    Ich hab meine Nockenwellen (94er GS) bei ca. 195.000 km getausch und die sahen noch aus wie neu. Is schon verrückt. Mich würde mal interessieren, ob dies tatsächlich auf Qualitätsschwankungen oder eher auf regelmäßigen Ölwechsel und ausreichendes Warmfahren zurückzuführen ist.

  6. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    #16
    keine Ahnung. Als ich bei der Boxerschmiede mit dem kaputten Teil reinkam fragte er direkt ob es ne 94er sei. Muss wohl eine Serie von Nockenwellen gewesen sein. Hab die Gute erst seit 2 Jahren... Wie der Vorbesitzer sie gepflegt hat ist schwer zu sagen...

    Meiner erste (ne 96er) musste ich leider verlaukaufen (...wenn man Geld für'n Motorsport braucht) und konnte mir erst nach einigen Jahren die 94er als zweit Mopped leisten...

    Bilder kommen morgen abend!

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #17
    was haste bezahlt für die Teile ... hab auch ne 94er... und woher sind die ...

  8. Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    #18
    Sie läuft wieder

    Haben die rechte Seite (die noch keine Geräusche machte mit gemacht. Es stellte sich heraus, dass auch die rechte Nockenwelle nicht mehr ganz ok war und die Härtung auch da nicht mehr i.O. war.

    Die Teile stammen aus ner 96er und haben mit bissl Kleinkram 400,-€ gekostet. Bekommen hab ich sie in der Boxerschmiede in Berlin. (Also Nockenwellenträger, Nockenwellen, Tassenstößel, Stößelstangen....) Guter Kurs, wenn man bedenkt dass eine neue Nockenwelle weit über 200,-€ kostet...

    Bilder folgen...


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ölverlust linker Zylinder
    Von chrischan1969 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 07:00
  2. Laute Geräusche im Zylinderkopf
    Von zoellere im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 16:26
  3. Rasseln Linker Zylinder
    Von GS Runner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 22:38
  4. Linker Zylinder macht Geräusche (tickert)
    Von Sunsurfer_81 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 10:54