Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Seitenständer zu kurz? Schwacher Sitzbankrahmen?

Erstellt von jag1991, 20.07.2009, 14:02 Uhr · 18 Antworten · 4.933 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    #11
    Hi Gerd, Finn, GSfrie....

    Danke für den tollen Tipp mit dem Puk! Daran kann man den Wert dieses Forums messen und mir taugts echt gut hier. Große Freude!!!

    @Finn: Ich glaube da liegt ein "Missverständnis" vor. Denn meine zweite Frage bezog sich auf den gebochenen Sitzbankrahmen. Was hat der mit der Getriebehalterung zu tun? Oder wirkt sich die hohe Zuladung über den Rahmen hier aufs Getriebe aus? Bitte um Nachsicht der Unkenntnis, denn bei meiner dicken Japanerin hatte ich trotz emenser Zuladung kein Problem (weder mit dem Seitenständer, noch mit dem Gepäckträger).
    Das soll aber auf keinen Fall bedeuten, dass die nächste Reise wieder mit der Japanerin gemacht wird, denn dazu macht mir das GS- Fahren einfach zu viel Spaß.

    Noch was:
    Ist ein Spritverbrauch von 6l/100km in Ordnung?
    Reifen: Metzeler Tourance
    Gewicht: Fahrer + Sozia (140kg), leichtes Tagesgepäck (max 10kg)
    Strecke: 3/6 Landstraße (70-120km/h), 2/6 Autobahn (120-160km/h), 1/6 Stadt

    Grüße aus "Gelsenkirchen"

    Bernhard

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #12
    Hi
    Es muss einen Grund haben weshalb der Rahmen brach.
    Prinzipiell ist ein gebrochener Sitzbankrahmen billiger als ein Getriebe.
    Ob jemand auf dem Gepäckträger 100 Kg platzierte und dann mal in ein heftiges Loch knallte ist ja offenbar nicht nachvollziehbar.
    Dabei muss dann das zulässige Gesamt nicht überschritten gewesen sein.
    gerd

  3. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    #13
    Hi Gerd

    Hast sicher Recht! Und es ist auch nicht nachvollziehbar wann und unter welchen Umständen der SB-Rahmen gebrochen ist. Hab schon einen neuen gebrauchten im Visier will aber trotzdem "Vorsichtsmaßnahmen" treffen um die hintere Gepäckaufnahme stabiler zu gestalten.
    Manche Q fährt ja um die halbe Welt und die hat dann sicher nicht nur Luft in den Boxen hinten drin.

    Der Puk ist schon besorgt und wird noch heute montiert. Supertipp!

    lg

    Bernhard

  4. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von jag1991 Beitrag anzeigen
    Hi Gerd, Finn, GSfrie....

    Danke für den tollen Tipp mit dem Puk! Daran kann man den Wert dieses Forums messen und mir taugts echt gut hier. Große Freude!!!

    Noch was:
    Ist ein Spritverbrauch von 6l/100km in Ordnung?
    Reifen: Metzeler Tourance
    Gewicht: Fahrer + Sozia (140kg), leichtes Tagesgepäck (max 10kg)
    Strecke: 3/6 Landstraße (70-120km/h), 2/6 Autobahn (120-160km/h), 1/6 Stadt

    Grüße aus "Gelsenkirchen"

    Bernhard
    Hallo Bernhard,

    mein Verbrauch liegt so zwischen 5 - 6 l/100km. Somit würde ich Deinen Verbrauch doch als "normal" einstufen . Meistens bewege ich mich bzw. die Q so bei ca. 5,5l/100km. Mein Arbeitskollege hat es auch schonmal auf gut 9l/100km gebracht -> zum zweit "zügige" Autobahnfahrt.

    Wie zufrieden bist Du denn mit den Tourance? Gibt hier im Forum ja einige Threads zu diesem Thema, bei dem die Meinungen ganz schön auseinander gehen.

    Und? Hat das mit dem Puk geklappt ?

  5. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    #15
    Hi GSfrie

    Das mit dem Puk klappt vorzüglich. Kein Hochstemmen der Fuhre mehr und beim Abstellen keine Angst mehr dass sie mir in den Rücken fällt.

    @Verbrauch: Dann kann ich ja beruhigt sein. Mein Schwoga aus Stuttgart fährt nämlich eine R 1100 R und 6 Liter verbraucht er wenn er er mit 2K auf der Autobahn dahinbolzt (sagt er!). Egal, eine R ist keine GS, ist vermutlich anders übersetzt, hat andere Reifen... Und meine Gesine verbraucht um deutlich weniger als meine fette alte Japanerin (niemals unter 7,5 aber sehr oft 10 Liter!!!).

    @Tourance: Zwar hab ich auch schon ein paar km (127.000) mit meinen Motorrädern heruntergespult aber da ich erst mit 42 den A- Schein machte fehlt mir eben die jahrelange Erfahrung um darüber wirklcih Auskunft geben zu können.
    Ich bin kein Geländefahrer (maximal mal ein paar sehr vorsichtige Schotterpassagen) und der Tourance war schon auf der Maschine als ich sie Anfang Juli kaufte.
    Kannst dir sicher sein, dass die Zylinder der Gesine bei meiner Fahrweise nicht am Asphalt schleifen (auch wenn ich den Reifen schon bis zum Rand "angefahren" habe) und so kann ich über ein Wegrutschen des Vorder- oder Hinterreifens nichts berichten.
    Vieleicht ist er für den Asphalt etwas zu grob, denn das "Reifensingen" hab ich bei meinen anderen Motorrädern noch nicht gehört (Pirelli und Bridgestone). Aber das sind ja reine Straßenreifen und ganz anders profiliert als es der Tourance ist.

    An einer Diskussion kann ich mich also nicht beteiligen, dafür fehlt es mir einfach noch an Erfahrung.

    Liebe Grüße

    Bernhard

  6. Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #16
    Ja, das mit der Gefahr des Vollbeladenen umkippen kann ich bestätigen.
    Noch nicht passiert aber wenn ich mit 45 kg Gabäck unterwegs bin und meine Fuhre an einer "EBENEN" abstelle, merkt man durch leichtes antesten, dass nicht viel fehlt und das ganze DING über dem Seitenständer fällt!
    SCHWERPUNKT ganz schön verlagert..... also VORSICHT !!!

    Mit meinen Reifen fahre ich nicht schlecht, habe den Bridgestone Battle-wing drauf, bin bis jetzt noch nicht weggeschmiert, aber jedem das seine, da gehen die Meinungen weeeiiiiiit auseinander....... der Battlewing soll angeblich der Mercedes unter den Enduro-straßenreifen sein! hm

    Mit dem Heck kann ich schlecht was sagen, also ich hoffe schon das da BMW nicht mit Material gespart hat und mir irgendwann nicht die Sozia mitsamt Gebäck auf der Straße hockt.

    Verbrauch der 11er sehr Zufrieden...
    Vollgebackt in den Bergen
    mit gemütlicher bis zügiger Fahrweise 4,5 - 4,9 Ltr
    Landstraße bisserl Flott 4,9 - 5,1 Ltr
    Autobahn mit Gebäck bei einer Reisegeschwindigkeit von ca 140 - 160 gute 6,0 - 6,5 Ltr

    also GUTE FAHRT

  7. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    73

    Standard

    #17
    Moin,

    die Puk-Lösung finde ich wahnsinnig schick!
    Aber im Moor,ok.

    mfg. hanna

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von hanna Beitrag anzeigen
    Moin,

    die Puk-Lösung finde ich wahnsinnig schick!
    Aber im Moor,ok.

    mfg. hanna
    Naja, an ner Diva wie ber schicken Duc etc, würde ich dir ja Recht geben - aber an so´ner 11x0er GS.... die ist doch eh eher Nutzfahrzeug und weder grazil, noch sonderlich hübsch.

    ...form follows funktion

    Ausserdem finde ich nicht, dass der Puk sofort ins Auge hüpft:



  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    509

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen

    Ausserdem finde ich nicht, dass der Puk sofort ins Auge hüpft:

    Gott sei Dank
    Stell dir mal vor was das für ein AUA gebe, überhaubt wenn die Q noch dranhängt.

    wie bekomm ich diese Bilder wieder aus meinen Kopf!!!

    Ich hab die Erhöhung von MV, allerdings passt die bei meinem Seitenständer nicht wirklich, weil er nicht rechteckig ist, wie bei der 1150, was er eigentlich sein sollte!!


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neu, und kurz !
    Von Marple im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 21:57
  2. Seitenständer zu kurz
    Von 6t10k im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 20:53
  3. Seitenständer zu kurz?
    Von Ninja im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 12:26
  4. Sitzbankrahmen"verstärkung": Ersuchen um Tipps!!!
    Von jag1991 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 08:35
  5. R 1100 GS Steuerkette zu kurz
    Von Cotten im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 17:59