Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Sitzbankrahmen"verstärkung": Ersuchen um Tipps!!!

Erstellt von jag1991, 23.08.2010, 08:17 Uhr · 19 Antworten · 2.960 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    113

    Standard Sitzbankrahmen"verstärkung": Ersuchen um Tipps!!!

    #1
    Hallo liebe Gemeinde

    Breche am Freitag mit meiner Liebsten zu einem ca 2000km langen Kulturtrip nach Norditalien auf. Gehaust wird im Komfort - Zelt und auch die elektrische Kühltasche darf nicht fehlen.
    Gestern hab ich mal "Probe"-gepackt und wir sind eine kleine Runde gefahren. Mir fällt auf, dass das Topcase ganz schön schwingt und das der "Hebel" ein eher unmöglicher ist.

    Hat jemand eine Idee, wie man den Sitzbankrahmen hinten so verstärken kann (vielleicht mit dem Hilfsrahmen verbinden?), dass das Topcase nicht mehr so schwingt???

    Bitte keine Tipps wie: ...zu Hause bleiben, ...nur die Kreditkarte mitnehmen, ...die Sozia daheimlassen....

    Vielen Dank im Voraus

    Bernhard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pic_2424a.jpg  

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von jag1991 Beitrag anzeigen
    Bitte keine Tipps wie: ...zu Hause bleiben, ...nur die Kreditkarte mitnehmen, ...die Sozia daheimlassen....

    Hallo Bernhard,

    also das wäre jetzt die ersten Tipps gewesen...

    Aber mal ehrlich!!?!?? Was zum Geier hast Du da alles dabei????? Soviel hab ich net an Gepäck wenn ich 3Monate unterwegs bin...

    Gruß aus VLBG

    Ecki

  3. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #3
    Hallo,
    ich will Dir ja keine Angst machen, aber wenn ich die Fuhre sehe, wird mir Angst und Bange. Am meisten Sorgen bereitet mir das Aluheck, auf dem das Topcase befestigt ist. Auf Buckelpisten ist ein Bruch vorprogrammiert. Da Du nur noch bis Freitag Zeit hast, würde ich versuchen, die leichtesten Sachen im Topcase zu verstauen.
    Hast Du Getriebeverstärkungen, sog. Hard-Parts dran? Der Heckrahmen an der 1100er stützt sich am Getriebegehäuse ab. Diese Anschlusspunkte sind sehr filigran und brechen gerne.
    Ich würde versuchen, die Beladung erheblich zu reduzieren. Wir haben in Marokko mal ein franz. Paar getroffen, die hatten für 3 Wochen nur ein Givi-Maxi Topcase und sonst nichts. Haben aber auch im Hotel geschlafen.
    Viel Glück mit dem Frachter.....

  4. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von jag1991 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Gemeinde

    Hat jemand eine Idee, wie man den Sitzbankrahmen hinten so verstärken kann (vielleicht mit dem Hilfsrahmen verbinden?), dass das Topcase nicht mehr so schwingt???

    Vielen Dank im Voraus

    Bernhard
    Hi Berhard

    Erstmal viel Spaß bei der Tour und gutes Weddä .Ich habe deine Sorge so gelößt:Bilder -Ist ein Eigenbau der nicht so schnell gebaut ist
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_1632.jpg   img_1634.jpg   img_1635.jpg  

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #5
    @jag1991
    schreib uns bitte wie es ausgegangen ist!!

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #6
    moin,

    du hast schon mal nachgelesen, wie hoch das zulässige gesamtgewicht deiner Q ist ... ???
    aber du bist ja schon groß, da will ich dir nicht reinreden.


    leider finde ich es derzeit nicht wieder, aber ich bin mir sicher, dass es eine verstärkung aus stahlrohr für den gepäckträger gibt/gab.
    vielleicht weiss ja noch jemand die bezugsquelle.

  7. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    du hast schon mal nachgelesen, wie hoch das zulässige gesamtgewicht deiner Q ist ... ???
    aber du bist ja schon groß, da will ich dir nicht reinreden.


    leider finde ich es derzeit nicht wieder, aber ich bin mir sicher, dass es eine verstärkung aus stahlrohr für den gepäckträger gibt/gab.
    vielleicht weiss ja noch jemand die bezugsquelle.
    Hi

    Eher "gab" und auf die Schnelle nicht so leicht zu bekommen, Bezugsquelle k.A.

  8. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    #8
    @ Ecki:
    Wenn man einerseits nicht am Boden rumkriechen will und andrerseits aber in keiner Pension oder in keinem Hotel nächtigen will, dann kommt eben "a bisl was" zusammen.
    Das Zelt wird nicht kleiner ob man jetzt 3 Wochen oder 3 Monate unterwegs ist und die Klappstühle und der Tisch passen leider nicht IN die Koffer.

    @ Rainer:
    Danke für den Tipp und vor allem für die Bilder. Die haben mich jetzt richtig inspiriert!!! Mal sehen ob ich dein Modell für eben 2er Besetzung auf die Schnelle umsetzen kann (evtl. Flacheisenverlängerungen...).

    @ Amper:
    Natürlich folgt ein anständiger (bebilderter) Bericht!

    @ Andi:
    Ich hab mir die GS zum Reisen gekauft. Und dazu gehört eben auch Reisegepäck (mag wohl voluminös aussehen, hat aber zusammen weniger als 60kg und meine Liebste und ich bringen es auf zusammen 130kg). Was eine FJ 1200 entlang der Dalmatinischen Küste getragen hat, wird eine GS wohl auf guten Wegen in Norditalien auch zu tragen im Stande sein!

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #9
    Servus!

    Zu deinem Problem kann ich dir leider gar nichts sagen, aber ich hätte da mal eine Frage:
    hast du ein anderes Fahrwerk drin, bzw. andere Federn?
    Ich war mit meiner Liebsten nur 5 Tage unterwegs, hatten wesentlich weniger dabei, haben aber als passionierte Camper natürlich auch im Zelt logiert. Wir beide bringen auch ca 130 auf die Wage.
    Das Fahren mit komplettem Gepäck war trotz voll zugedrehter Vorspannung praktisch nur auf ordentlich ausgebauten Straßen möglich. Wir haben in Kaltern/Südtirol unser Zelt aufgeschlagen und sind dann Tagestouren rundrum gefahren. In heimwärts übers Penserjoch hat in fast jeder Kurve alles aufgesetzt was aufsetzten konnte und gewankt hat die Gute wie ein Mast im Wind
    War wirklich kein Spaß so zu fahren.
    Hast du's schon probiert?

    Gruß
    Chris

  10. Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    #10
    Hi Chris

    Muss gestehen, dass dies mein erstes Abenteuer mit der Gesine ist. Nein, kein umgebautes Fahrwerk und ja, mit vollem Gepäck soll es nur über gut ausgebaute Straßen gehen.
    Bei der Probefahrt gestern hab ich mich mal an die Reisegeschwindigkeit von 120 rangetastet und merkte eigentlich keine Unruhe in der Fuhre (trotz heftigen Föhnwindes!). Ist mir schon klar, dass ein vollbeladenes Motorrad eigenartige Fahrzustände haben kann, aber wenn ich es anders wollte, dann würde die Kuh auf einem Anhänger von einem Wohnmobil gezogen ihrer Weide entgegen reisen. Das mag ICH aber (noch) nicht!

    Bernhard


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03
  5. Tipps zur "Reaktivierung" meiner R1100GS nach 3 Jahren
    Von rabe1975 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 17:18