Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Stahlflex Bremsleitungen

Erstellt von Mitzmann, 09.07.2011, 18:12 Uhr · 21 Antworten · 9.370 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    387

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Unsinn.
    Schöne Einwortdiskussion, wenn du kein Argument hast sondern einfach nur "basta ich hab recht!" sagen willst... nur weiter so!

  2. Momber Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von ShadowtheCrow Beitrag anzeigen
    Schöne Einwortdiskussion, wenn du kein Argument hast sondern einfach nur "basta ich hab recht!" sagen willst... nur weiter so!
    In etwa so gut wie Dein "Märchen" Argument. Das verdient keine weitere Diskussion.

  3. dex
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    #13
    Hi zusammen,

    als mir im vorigen Jahr die Hinterradbremse in den Dolomiten ausgestiegen ist, habe mich für Fischer Bremsleitungen mit ABE, Anschlüsse in rot und transparent ummantelt für 129,95 € von www.stahlflex-center.de entschieden.
    Ich persönlich habe darauf geschaut das ich von einem bekannten Hersteller kaufe.

    Gruß dex

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #14
    Hi
    Das mit dem "bekannten" Hersteller nehme ich nicht so ernst. Die meisten sind ohnehin nur Konfektionäre d.h. sie kaufen 1 Km Schlauch und einen Sack Fittings (bei denen der Fittinghersteller draufprägt was der Kunde eben möchte) und fügen die Teile zusammen.
    Doch wenn's wenigstens ein Gutachten oder besser eine ABE gibt..
    gerd

  5. Voggel Gast

    Standard

    #15
    Selbst Stahlflex haben ein Verfallsdatum :-)
    Wir haben an der CBR ( SC21) eines Kumpels einen neues Satz Stahlflex verbauen müssen, weil die alten gesifft haben .

    Nach der Montage haben wir einen Anschluss einfach mal geknickt , und siehe da , auch hier war das Gummi porös .

    Also ich denke das die Bremsflüssigkeit dem Kunststoff zusetzt , dazu die beanspruchung bei Bögen ....

    Also Blind vertrauen tu ich den Dingern nicht mehr .

    Auch an meiner Q sind nach einem Jahr Stahlflex verbaut worden ( ist jetzt auch 13 Jahre her ) und ich schau schon öfter mal danach, ob irgendwo n Tropfen rauskommt .

    Irgendwann werd ich ihr sicher auch mal n neuen Satz spendieren . Es gibt mir ja niemand Lebenslange Garantie wie bei Tupper :-)

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #16
    Hallo,
    bei mir war eine Leitung vorne von Innen "zugewachsen", d.h. nach dem Bremsen war der Druck nicht sofort weg.
    Für die Stahlflxleitungen sprach der geringe Preis gegenüber den orig. Bremsleitungen ich denke mal weniger als die Hälfte.
    Ich empfand das Bremsgefühl nach dem Tausch eher nachteilig, für mich also keine Verbesserung.
    Heute gibt es nur noch Stahlflex, alle wollen sparen.
    Gruß

  7. Voggel Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Für die Stahlflxleitungen sprach der geringe Preis gegenüber den orig. Bremsleitungen ich denke mal weniger als die Hälfte.

    Gruß
    Frage ich mich nur welche in den HSK mehr kosten

    Na ja bei den Original müssen ja 5 Stellen ihren Gewinn draufschlagen , und dementsprechend teuer werden dann die Originalen Gummileitungen :-)

    Da sieht man mal , wie besonders die "originalen Zündkerzenkabel und Bremsleitungen" sind .
    Ich hatte mal nach Original Zündkerzenkabeln und Steckern beim gefragt , den Preis hatte ich sehr schnell wieder vergessen

    :-)

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Voggel Beitrag anzeigen
    Selbst Stahlflex haben ein Verfallsdatum :-)
    Wir haben an der CBR ( SC21) eines Kumpels einen neues Satz Stahlflex verbauen müssen, weil die alten gesifft haben .

    Nach der Montage haben wir einen Anschluss einfach mal geknickt , und siehe da , auch hier war das Gummi porös .
    Bei Stahlflex kann kein Gummi porös werden. Es ist keiner drin.
    Bei der Honda handelte es sich offenbar um Gummileitungen mit einer Ummantelung aus Stahlgeflecht. Die gab es gegen Marder und ähnliche Viecherl und vielleicht auch weil es cool aussah.
    Teilweise wurden solche Dinger als Stahlflex verkauft. Das allerdings war dann Betrug.
    gerd

  9. Momber Gast

    Standard

    #19
    Nur damit wir von der selben Sache sprechen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlflexleitung

    unbegrenzte Lebensdauer, denn im Gegensatz zu Gummischläuchen werden Stahlflex-Bremsleitungen nicht porös, quellen nicht auf und unterliegen keinem Alterungsprozess. Übliche Gummischläuche sollten je nach Herstellerempfehlung alle 4 Jahre ausgetauscht werden. Dies ist bei Stahlflexleitung nicht nötig.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #20
    Hi
    Das sind die Spezifikationen
    http://shop.krontec.de/katalog/onlin...lauch-6000.pdf
    Der Meter "Stahlflex" kostet z.Z. im VK 7,20EUR (+Fittings + Arbeit)
    gerd


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stahlflex Bremsleitungen für 850 GS mit ABS
    Von Hierbas im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 07:56
  2. Umrüstung auf Stahlflex-Bremsleitungen
    Von Andy HN im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 08:28
  3. HILFE!!! Stahlflex-Bremsleitungen
    Von Mikey im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 18:44
  4. Bremsleitungen wechseln
    Von supermotorene im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 15:36
  5. Fussrastentieferlegung und Stahlflex-Bremsleitungen
    Von Harry 96 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 17:15