Ergebnis 1 bis 9 von 9

Starten nur im Leerlauf?!?

Erstellt von HeinBlöd007, 01.06.2008, 12:50 Uhr · 8 Antworten · 2.410 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    58

    Standard Starten nur im Leerlauf?!?

    #1
    Weiss nicht, ob das bei mir nun schon eine beginnende Altersdemenz ist oder nicht?!? Wollte meine Q mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung starten und es tat sich einfach nix. War aber der Meinung, dass das vorher ging. Mit eingelegtem Leerlauf startet die Gute aber.
    Kann mir bitte jemand erklären, was da nun im A...ch ist und wie ich's gegebenenfalls reparieren kann.
    Fragt mal wieder wissbegierig der unwissende Hein Blöd vom See.

    __________________________________________
    Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Da scheint der Kupplungsschalter der Handarmatur defekt zu sein. Der Seitenständer ist eingeklappt?
    gerd

  3. Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    58

    Standard

    #3
    Hallo Gerd,
    danke für die schnelle Antwort. Der Seitenständer ist bzw. war eingeklappt. Is das'n Akt mit der Wechselei? Werd' mal die Reparaturanleitung wälzen. - Oder gibt's nen Link zu Powerboxer?

    Euch allen nen schönen Sonntag!

    Gruss, Hein Blöd vom See

    __________________________________________
    Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr

  4. eolith Gast

    Standard evtl. Lösung

    #4
    Das hatte ich auch und kurz vor dem Einweisen in die Schlossene hat das geholfen:

    Den Kupplungshebel kann man ja in der Weite einstellen, geb ihm einfach mehr Weite und Wunder was, es geht dann auch mit Gang!

    Grüße

    Attila

  5. Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    58

    Standard

    #5
    Ne Du,
    da geht immer noch nix. Allerdings gibt meine Reparaturanleitung auch nix her in Sachen Kupplungsschalter an der Handarmatur. Ebenfalls hab' ich nix bei Powerboxer gefunden oder bin zu blöd dazu..... oder halt doch dement. Da ich's aber mit "Jugend forscht" nich so hab' und in der blöden Armatur auch noch Elektriktrick drin steckt, - sieht man nicht, hört man nicht.... - warte ich nochmal auf'n Tipp.
    Dank an die Schrauberfraktion.

    Grüsse vom See, Hein Blöd


    __________________________________________
    Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Naja, ich kann ja nicht alles abbauen nur um einen Beitrag schreiben zu "müssen". Der Schalter ist etwas fummelig zu lösen. Zuerst muss mal die Verbindung zum restlichen Kabelbaum gelöst werden. Richtig: unter dem Tank! :-)
    Der Schalter ist so ein unscheinbarer schwarzer Stift aber eigentlich leicht zu finden weil ein gesondertes Kabel hinführt.
    Ulf und ich sind nicht böse wenn auch Andere mal viele Fotos machen damit man ein paar raussuchen kann. Den Text kriegen wir dann gemeinsam hin.
    gerd

  7. Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    58

    Standard

    #7
    Vielen Dank Gerd,
    war auch nicht so gedacht. Will gerne meine Beitrag leisten. Wie heisst das so schön bei "Dinner for one"? "Yes, I will do my very best". Aber ob das so viel ist?!? Da muss ich mir doch nen "Assistenten" suchen, denn wie gesagt, mit den Kabeln und dem Strom ist das für mich so ne Sache..... wird wohl etwas dauern mit den Bildern!

    Euch allen einen guten Wochenstart.

    Grüsse vom See, Hein Blöd

    _________________________________________
    Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr

  8. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    353

    Standard

    #8
    Hallo,
    der Schalter ist in die linke Lenkeraramtur eingeschraubt. Zunächst einmal Tank abbauen, dann das Kabel vom Schalter bis unter den Tank verfolgen, es mündet in eine einfach zu trennende zweipolige Steckverbindung. In der Lenkeraramtur kann der Schalter nur mit einem stark gekröpften Ringschlüssel SW 11 gelöst werden, die Steckverbindung passt durch. Vorher den Kupplungszug erst am Getriebe, dann am Hebel sowie den Chokezug aushängen, dann gehts leichter. Die Gummitülle am Schalter kann nicht zurückgeschoben werden. Alles kein Hexenwerk, kann man schaffen.
    Das Teil kostet beim ca. 15 EUR, ET.Nr. 61 31 1 459 569.
    Gruß Uwe

  9. Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    58

    Standard

    #9
    Hoi Uwe,
    vielen Dank für die anschauliche Beschreibung. Da lege ich doch demnächst los!
    Fahr' übrigens meistens auch allein mit Gepäckrolle, wobei ich Schlafsack und Isomatte in eine extra Rolle packe, denn wenn Du mal nach nem Regen die Dackelgarage nass abbauen musst, wird der andere Kram auch nass, wenn Du's in die gleiche Rolle steckst. - Und nix ist ungemütlicher als ein nasser Schlafsack.

    Gute Reise, Gruss, Hein Blöd vom See

    __________________________________________
    Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr


 

Ähnliche Themen

  1. Starten nur noch mit Gas?
    Von Geregeltkrieger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 12:23
  2. Ölschwaden beim Starten
    Von VolkerF im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 11:20
  3. rasseln beim starten
    Von banane im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 14:16
  4. Starten bei -1°C mit ADV 2008?
    Von scubafat im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 09:57