Ergebnis 1 bis 8 von 8

Starterdefekt bei R1100GS

Erstellt von Mandi, 01.05.2007, 11:02 Uhr · 7 Antworten · 1.222 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    328

    Standard Starterdefekt bei R1100GS

    #1
    Wer kann mir bitte einen Tipp geben? Wollte gerade zu einer Ausfahrt aufbrechen, aber leider funktioniert der Starter nicht.
    Batteriestrom ist ausreichend vorhanden; der Starter zieht nicht richtig an, sondern schießt wie ein MG 42 und zieht vollen Strom (Armaturenlicht geht in die Knie).
    Habe schon während der letzten Fahrten immer wieder so einen Geruch in die Nase bekommen, als würde ein Wicklung abbrennen, konnte aber keine Ursache finden... jetzt weiß ich es leider woher es kam.
    Meine Frage: Wie soll ich vorgehen ? Starter raus ist klar .... und dann ?? Das ganze Teil zum Freundlichen oder selbst messen ??? Kann es nur der Magnetschalter sein ?? oder wie geh ich am Besten an die Sache ran ??

    Bitte um euren Rat DANKE

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    Hi Manfred,

    schau mal bei www.powerboxer.de rein. Da solltest Du Tricks und Tips finden.

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Hi Manfred.

    Exakt das Gleiche hatte ich vor ein paar Wochen ebenfalls an meiner 11er GS. Guggst du Anlasser defekt (Magnete lose?). Neuer Anlasser und gut war's.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Wenn er schiesst wie ein MG deutet das auf zu wenig Strom. Immer wenn der Anlasser will, dann bricht die Batterie zusammen.
    Scheint die Batterie zu sein. Versuch erst mal "fremd" zu starten. Wenn es da klappt ist die Batterie verreckt
    gerd

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    328

    Standard Habe gestern noch den Starter demontiert..

    #5
    ... und dachte zuerst beim Zerlegen, ich hätte die Ursache gefunden; es war nämlich das Starterritzel extrem schwergängig auf der Achse zu verschieben....deshalb dachte ich mir, dass es am Magnetschalter hängen könnte, der es nicht schafft, das Ritzel einzurücken. Ich habe alles fein gereinigt und geschmiert.....dann neuerlich eingebaut...mit dem selben ERgebnis...Magnetschalter zieht an...Starter dreht nicht..Magnetschalter lässt aus...und so weiter..eben MG-Feuer und sonst nix.
    Dass es an der Batterie hängt, glaube ich fast nicht (muss es aber erst mit Fremdbatterie probieren). Ich habe ein 1 Jahr alte Hawker drinnen, da dürfte nix sein.
    Wenn ich den Starter nicht montiert habe, wie soll ich ihn an Spannung legen ? Habe mir gedacht, es müsste funktionieren, wenn ich den Pluspol an die Anschlussschraube unterhalb der Hauptzuleitung (dort wo der Anschluss vom Magnetschalter zu der Schleifkohle des Starters geht und den Minus ans Gehäuse), dann müsste der Starter doch unabhängig vom Magnetschalter sich drehen, oder ???
    Bin für eure Tipps sehr dankbar
    Manfred

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Hi Manfred.

    Masse bekommt der Anlassermotor über sein Gehäuse. Plus bekommt er dort, wo du das fette Anschlusskabel abgeschraubt hast. Zum Betätigen des Magnetschalters bekommt dieser Plus über den kleinen Anschluss, wo der Kabelschuh draufgesteckt hat.
    Zum Testen des ausgebauten Anlassers, kannst Du vom dicken Plus-Anschluss direkt eine Brücke zum Magnetschalter+ legen. Wenn du dann Plus und Masse an die Fremdbatterie anschließt, sollte der Anlasser direkt ausrücken und losrennen.

  7. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    328

    Standard Starter läuft gut----das heißt Gerd hat (natürlich) recht !

    #7
    Es scheint sich zu bestätigen, dass es doch an der Batterie liegt. Der Starter läuft mit Fremdbatterie wie ein "Glöckerl".
    Jetzt muss ich mich doch wohl eher auf die Lichtmaschine konzentrieren; den "Brandgeruch" den ich zuletzt während der Fahrt wahrgenommen habe, dürfte der Generator verströmen ?? Jedenfalls dürfte entweder die Lichtmaschine oder der Regler nicht ordnungsgemäß funktionieren.... also weitersuchen.
    Aber jedenfalls DANKE an euch alle( vorallem GERD und PALMSTROLLO), eure Hinweise sind (wie immer) GOLD WERT !!!

    Manfred

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #8
    Hi
    Kann natürlich sein, dass der Anlasser schwergängig ist. Das liegt dann nicht an der HAWKER. Die ist zwar u.U. hin, aber nur weil von ihr Dinge gefordert werden die sie nicht kann.
    4V Anlasser streikt
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. R1100GS
    Von istafix im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 23:05
  2. R1100GS Bj 94
    Von derkleine im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:50
  3. BMW R1100GS
    Von rain in may im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 17:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 12:52