Ergebnis 1 bis 7 von 7

Starterprobleme

Erstellt von Benutzernamensucher, 05.06.2009, 21:33 Uhr · 6 Antworten · 1.400 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    4

    Frage Starterprobleme

    #1
    Hallo Forum,

    zur Zeit habe ich ein elektrisches Problem bei meiner GS 1100 Bj. 97 und hoffe das jemand mir einen Tipp geben kann.
    Folgender Sachverhalt:
    Starter gedrückt Moped springt ohne Probleme an, ABS schaltet aufgrund schwacher Batterie nicht ein.
    Also nach 2km Neustart, Anlasser zieht nur noch schwach durch, Motorrad springt gerade noch an.
    Nach weiteren 30km Motor ausgestellt, Moped springt nicht mehr an. Starter dreht kaum noch und klackt.
    Mein 1. Gedanke Batterie defekt, also Neue besorgt eingebaut keine Änderung.
    2. Gedanke Starter defekt, also ausgebaut geprüft, Starter dreht Magnetschalter funktioniert.
    Es besteht nun die Möglichkeit, dass der Starter im ausgebauten Zustand dreht aber nicht unter Last!? Auffällig: beim Starten muss der Starter soviel Saft ziehen, dass die Uhr sich auf 0:00 stellt.
    Ist es so, wenn der Starter abgeklemmt ist, die gesamte Lichtanlage inklusive Hupe Blinker usw. ausfallen?
    Tipps wären echt ne nette Geste!

  2. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #2
    Servus,

    such doch auch mal hier, aber nicht nur nach Namen

    Geht defekter Anlasser auch bei Starthilfe ?

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

  4. Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    4

    Rotes Gesicht

    #4
    Danke für die Hinweise XXL Tom und Gerd,
    leider scheint es dort auch noch mehr Probleme als Lösungen zu geben, Elektrik eben.
    Wie bereits geschrieben dreht sich der Anlasser perfekt im ausgebauten Zustand, die Frage ist, dreht er rund wenn er Leistung bringen muss.
    Es wäre einen Versuch wert den Anlasser mal reinzuhängen und mit externen Anschlüssen und Stromquellen zu starten.
    Nach wie vor vermute ich einen Massefehler bzw. Kabelbruch aber wo, aber wo ?
    @ Gerd: Den Anlasserstrom werd ich trotzdem mal messen lassen.
    (Ströme sind nicht meine Welt)


    Gruß Frank

  5. Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    4

    Beitrag

    #5
    So die GS läuft wieder!!!

    Sollte jemand das gleiche Problem haben, was ich fast vermute, hier die Fehlerbehebung.
    Wie in vielen hilfreichen Tipps beschrieben, habe ich den Starterstrom gemessen und festgestellt, das dieser viel zu hoch war. Also Starter ausgebaut und auseinandergenommen (PDF- Anweisung findet man im Netz).
    Zwei der vier Magnete hatten sich gelöst und schliffen schon am Anker.
    Daraufhin habe ich mir ein neues Feldgehäuse kommen lassen, Kosten ca. 60€, bei dem die Magneten nicht nur geklebt sondern auch geklammert sind. Nach dem Zusammenbau und Einbau schnurrte der Starter wieder daher.
    Und noch ein Problem hat sich von nun an gelöst, das ABS funktioniert wieder einwandfrei.
    Seit langer Zeit schaltete sich das ABS beim Start nicht ein, so dass ich nach kurzer Fahrt das Motorrad ausgeschaltet und neugestartet habe. Auch der Kauf einer neuen Batterie behob den Fehler nur für kurze Zeit.
    Also, wenn sich das ABS nicht aktivieren will, vielleicht mal den Starterstrom messen bevor man in eine neue Batterie investiert.

    Gruß!

    Frank

  6. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    95

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Benutzernamensucher Beitrag anzeigen
    So die GS läuft wieder!!!

    Sollte jemand das gleiche Problem haben, was ich fast vermute, hier die Fehlerbehebung.
    Wie in vielen hilfreichen Tipps beschrieben, habe ich den Starterstrom gemessen und festgestellt, das dieser viel zu hoch war. Also Starter ausgebaut und auseinandergenommen (PDF- Anweisung findet man im Netz).
    Zwei der vier Magnete hatten sich gelöst und schliffen schon am Anker.
    Daraufhin habe ich mir ein neues Feldgehäuse kommen lassen, Kosten ca. 60€, bei dem die Magneten nicht nur geklebt sondern auch geklammert sind. Nach dem Zusammenbau und Einbau schnurrte der Starter wieder daher.
    Und noch ein Problem hat sich von nun an gelöst, das ABS funktioniert wieder einwandfrei.
    Seit langer Zeit schaltete sich das ABS beim Start nicht ein, so dass ich nach kurzer Fahrt das Motorrad ausgeschaltet und neugestartet habe. Auch der Kauf einer neuen Batterie behob den Fehler nur für kurze Zeit.
    Also, wenn sich das ABS nicht aktivieren will, vielleicht mal den Starterstrom messen bevor man in eine neue Batterie investiert.

    Gruß!

    Frank
    Hi,
    ich habe das gleiche Problem wie Du. Wo hast Du das ANlassergehäuse bezogen ?? Ich bekomme das ABS auch nicht mehr zum laufen und mein Anlasser dreht sehr schwergängig. Strom ist ebenfalls viel zu hoch.

    Gruss Mikka

  7. Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    4

    Beitrag

    #7
    Hallo Mikka,
    sieh mal unter

    http://www.motoren-israel.com/produc...-4V-Boxer.html

    Gruß

    Frank


 

Ähnliche Themen

  1. Starterprobleme
    Von Samurai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 22:28
  2. Starterprobleme
    Von Chri im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 22:27