Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Stossdämpfer hinten Ölt

Erstellt von GaWaScheMo, 09.09.2007, 12:24 Uhr · 12 Antworten · 1.621 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    36

    Standard Stossdämpfer hinten Ölt

    #1
    Hallo zusammen,
    habe die ersten KM mit meiner Frau auf der BMW R 1100 GS zurückgelegt- und? es qualmt und stinkt beim halten, was ist passiert? Öl auf dem Auspuff, kommend vom Federbein hinten- ist das nur die Hydraulische Verstellung oder der Dämpfer selber? da ich insgesamt erst 150 km mit ihr gefahren bin, kann ich das nicht unterscheiden und zu sehen ist es nicht genau ohne ausbau.
    Frage, bei erst 38000 km und scheckheft, macht BMW da was mit Kulanz?
    Gruss Rolf

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo Rolf,
    das ist in der Tat ärgerlich. Nach 38tkm dürfte in punkto Kulanz nichts zu holen sein. Hast Du das Bike beim Händler gekauft, wenn ja, wie lange ist das her? Ein Jahr lang steht er für das Bike gerade. Privat gekauft heißt Pech gehabt. Eine günstige Alternative ist ein gebrauchtes Federbein, die bessere ein neues aus dem Zubehör.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #3
    Hi
    Naja, wo das Öl herkommt lässt sich -- ohne das Ding zu sehen -- natürlich zweifelsfrei sagen .
    Aber Kulanz bei einer 1100er? Ich kenne da noch eine R25, mit noch weniger Kilometern drauf, doch um Kulanz nachzufragen würde ich mich nicht mal trauen.
    Bei 10 Jahren alten Reifen die noch kaum benutzt sind ist doch auch klar, dass Kulanz sinnlos ist. Weshalb also bei anderen Produkten die irgendetwas mit elastischen, nichtmetallischen Bauteilen (Dichtung) zu tun haben?
    gerd

  4. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    36

    Standard Kulanz

    #4
    Hallo Gerd,
    Kulanz ist bei anderen Fir,men durchaus möglich- siehe Suzuki mit der GSX 1400 und dem Federbeinproblem, da gibt es durchaus lang kulanz, deshalb die frage- hätte ja sein können.. trotzdem danke
    Gruss Rolf
    P.S.
    ist halt ärgerlich, wenn man 150 km fährt und die erste teure reparatur steht an........

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #5
    Hi
    Das Suziproblem kenne ich nicht. Vielleicht haben die ein schlechtes Gewissen wegen anderer Bauteile (also nicht denen aus "Gummi"). Die Federbeine der GSen taugen zwar nicht allzu viel, aber von Problemen habe ich noch nix gehört.
    gerd

  6. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    36

    Standard

    #6
    Danke Gerd,
    mit der Aussage das du das Problem nicht kennst ist mir geholfen. Werde mal nach Ersatz bei den Firmen Wilbers und Öhlins schauen müssen. Das war es dann mit Motorrad fahren dieses jahr.
    Kann zwar mit jedem Mmotorrad passieren, aber meine Kawas mit mehr KM auf dem Buckel kannten keine Probleme, hatte BMW anders eingeschätzt- oder hat der/ die Vorbesitzer was falsch gemacht, wer weiss. Jetzt ist es für reklamation beim verkäufer zu spät.
    Trotzdem macht mir die GS einen Riiiesenspass!
    wenn sie niedriger wäre würde meine Frau eine 850er GS fahren, sagte sie mir heute nach der Tour.
    Gruss Rolf

  7. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #7
    Hallo Rolf,
    zum Trost kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die GS mit dem/den Öhlins noch mehr Spaß macht

  8. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard Problem Federbein

    #8
    Hallo Rolf,

    nach nun 12 Jahren mit einer R 100 GS '88 hab ich mit vor gut zwei Wochen eine 1100 er GS Baujahr '96 mit 60.000 km zugelegt. Durch das schlechte Wetter kam ich zwar auch erst dreimal zum ausgiebigen Fahren, aber die ersten Eindrücke waren mehr als begeisternd.

    Probleme mit dem Federbein waren bei meiner alten Q nur insofern einmal aufgetreten, dass ich nach ca. 65.000 km bei einer Fahrt zu zweit mit Urlaubsgepäck die Grenzen wohl voll und ganz ausgereizt hatte. Nachdem ich glücklicherweise ein kaum gefahrenes Federbein einer '93 er GS gefunden und eingebaut habe, gibt es da nichts mehr zu klagen.

    Mir wurde damals von einem anderen GS - Faher geraten, mich erstmal nach einen Original - Federbein umzuschauen, da diese für den "normalen" Gebrauch ausreichend sind. Die von Wilberts oder Öhlins sind sicher besser, nur auch wesentlich teurer. Solltest Du dann doch merken, dass das Original - Federbein nicht ausreicht, kannst Du immernoch auf ein anderes umsteigen.

    Schau' Dich doch mal in Internet (z.B. Motoso.de oder ebay) um ob da nicht etwas günstigeres als beim Händler zu finden ist. Wäre doch ärgerlich wenn Du jetzt schon wieder ans einwintern denken müsstest.

    Viel Erfolg bei der Suche.

  9. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #9
    Servus Rolf,

    ich hab gerade mein Federbein gewechselt - hat zwar schon 110000 km drauf und die Dämpfung kann nicht mehr verstellt werden, deshalb hab ich getauscht, aber es ist dicht und funktioniert. gegen Erstattung der Versandkosten kannst es haben, damit die Saison nicht zu früh endet.

  10. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #10
    Hinteres Federbein einer 1100GS, dicht und voll funktionsfähig, aus Frontalschaden, verkauft ein Clubkollege um 50€ plus Porto. wahrscheinlich 12,80 nach Deutschland.
    Wennst willst, Kontaktadresse auf Anfrage.
    Grüsse


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. STOSSDÄMPFER HINTEN
    Von Steve521 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 10:55
  2. bei 29000km Hinterrad-Stossdämpfer ESA undicht?
    Von Rincewind im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 09:34
  3. R 1200 GS STOSSDÄMPFER HINTEN
    Von Steve521 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 15:06
  4. 1100gs Stossdämpfer
    Von jaeger im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 19:21