Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Tacho geht vor

Erstellt von m.a.r.t.i.n, 01.07.2016, 20:40 Uhr · 16 Antworten · 1.921 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #11
    Hi
    Bei einer Reifengrösse von 150/70x17 rechnet sich der Nenndurchmesser (150x0,7x2+17x25,4) mit 641,8 mm (also 642). Nachdem das Profil nicht „ON-TOP“ geht, schwankt der Durchmesser bei einer Profiltiefe von 6mm (nutzbar 4mm, 2mm Restprofil) zwischen 644 und 640 mm.
    Ob man das jetzt noch mit pi multipliziert um den Umfang zu ermitteln oder gleich in’s Verhältnis stellt ist egal. 640/644 ergibt 0,994 also eine Differenz von 0,6%. Der TKC hat 9mm Profiltife aber das macht das Kraut nicht fett.
    Interessant ist vielleicht noch der Reifendruck. Der dynamische Abrollradius ist ja kleiner als der Nennwert. Doch auch das ist relativ uninteressant.
    Die Tachountersetzung liegt sozusagen auf der sichern Seite. Man ist immer weniger zu schnell als befürchtet. Wie bereits jemand feststellte darf man deshalb etwas früher zum KD :-). Solange aber "Gläubige" einmal im Jahr zur Jahresdurchsicht pilgern UND alle 10 tKm zum KD UND bereits nach 9500 km weil sie eine grosse Tour mit 2000 km beabsichtigen, ist auch das nicht wesentlich.

    Wenn ich weiss, dass der Tacho bescheisst, dann fahre ich in der Ortschaft eben "60". Das sind dann echte 52 und ich verschenke 2 km/h weil bei uns die Radargeräte auf 54 eingestellt sind. Weil vom Messwert auch noch 3 km/h abgezogen werden verschenke ich sozusagen 5 km/h! Würde ich das nutzen, könnte ich wesentlich schneller dort sein wo ich hin will (oder auch nur schneller an der nächsten roten Ampel). Insgesamt verschenke ich durch die Moppedfahrerei wahrscheinlich einige Stunden meines Lebens!

    Ähnlich ist es beim Verbrauch. Da habe ich mir ein Mopped gekauft das laut Prospekt nur 4,9 Liter verbraucht und dabei säuft der Karren bereits mit diesem Betrugs-Wegstreckenmessers 5,6 Liter. In Echt sind das über 6 Liter!
    Einerseits führe auch ich Kunden "meiner" Werkstatt vor, dass ihre Saufgurken deutlich weniger brauchen wenn man ihre nervöse Hand etwas beruhigt und den Leerlauf so einstellt dass man den Motor an der Ampel nicht mit Gasstössen am Laufen halten muss :-).
    Andererseits verheize ich, wie viele Andere auch, meinen Sprit zu etwa 85% einfach "nur so" weil es mir Spass macht.

    Wäre ich Ami, würde ich BMW auf ein paar Millionen verklagen :-)
    gerd

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #12
    bei der LC beispielsweise sind genau diese 4% mehr voreingestellt.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #13
    Hi
    Die LC hat beispielsweise auch keinen mechanischen Tacho, taugt also nicht zum Vergleich.
    gerd

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #14
    Was nix daran ändert, dass er vor geht :-)

  5. Registriert seit
    18.10.2015
    Beiträge
    618

    Standard

    #15
    Andere Schnecken für gößeren Radumfang zu testen finde ich etwas aufwendig.
    Na - dann werde ich mir wohl oder übel einen Fahrradtacho montieren.
    Blöd ist halt, daß der Fahrradtacho keine dauerhafte Beleuchtung hat.
    Die Lösung mit dem integrierten Digitaltacho ist zwar sehr elegant, aber der Preis für sowas ist es wohl auch.
    Immerhin hat die Gute bis heute ca 2000 KM weniger gelaufen, als bisher angenommen.
    Nichts ist so schlecht, als daß es nicht für irgendwas gut ist.

  6. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #16
    Du musst ja nicht die ganze Zeit auf den Fahrradtacho schauen. Zum Austesten der tatsächlichen Geschwindigkeit und der tatsächlichen Fahrstrecke hat er sich bei mir bewährt. Da ich nun weiß wieviel der Tachometer und der km-Zähler voreilt, benutze ich ihn nur noch gelegentlich als Abgleich.
    Aufpassen solltest du, dass du einen Fahrradtacho mit entsprechend großem Anzeigebereich benutzt. Ich hab einen schon in die Jahre gekommenen Sigma Targa, der geht bis min.200km/h. Das reicht bei der kleinen Q aus. Eine im (Fahrrad-)Zubehör erworbene Beleuchtung (auch von Sigma) hab ich nach kürzester Zeit wieder abgebaut.
    Gruß
    Bernd

    Edit: Mit den Voreilungen kann ich leben. Sind halt statt BMW's 280Mm "nur" echte 267Mm.
    Service mach ich trotzdem nach Fahrzeugtacho ;-)

  7. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    351

    Standard

    #17
    Ist es nicht völlig Rille , ob 3 oder 5 km/h mehr.Hauptsache ,ihr habt Spass.

    Gruß Ralf


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Tacho geht nach ?
    Von sacker im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 17:52
  2. Tacho geht ca 30 km/h zu wenig
    Von Mister8bar im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 12:52
  3. Tacho geht "nach"!!!
    Von cheguevara.at im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 11:53
  4. Tacho und ABS geht nicht
    Von Viragole im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 07:24
  5. Tacho geht nicht mehr und ABS auch nicht
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 17:32