Ergebnis 1 bis 9 von 9

Tanktausch

Erstellt von Rellik, 28.04.2008, 21:10 Uhr · 8 Antworten · 1.019 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    43

    Standard Tanktausch

    #1
    Hallo liebe Kollegens

    Ich hab in der Bucht günstig einen neuen Tank für meine 1100GS ersteigert ohne Innereien und würde den gern umbauen.Im Bucheli ist nicht gut beschrieben was für Teile dazu noch benötigt werden(Dichtungen etc)oder Sachen die mann dabei besser tauscht,wechselt weil mans sowieso grad auseinander hat .Bin für jeden Tip dankbar!!!!
    Ist vielleicht gut zu wissen das das Mopett 42tkm gelaufen hat,weil da ja glaube ich auch der Wechsel des Benzinfilters ansteht.
    Ist es ratsam vielleicht Schnellkupplungen einzubauen?

    Fragen über Fragen-habe die Suche bemüht aber nichts gefunden-oder gibts ne Seite dazu?

    Gruss Ralf

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #2
    moin ralf,

    neue dichtungen habe ich dabei noch nie gebraucht ....

    kraftstofffilter erneuern.
    schellen vom filter sind fummelig wieder zu schliessen wenn man nicht weiss wie es geht, also evtl schraubschellen besorgen (schlauch hat ca 13mm aussen)
    innen sind noch 2 entlüfterschläuche, die auch mit schellen befestigt sind. auch da evtl schraubschellen besogen (10mm??)
    schnellkupplungen sind sehr empfehlenswert.

  3. supermotorene Gast

    Standard

    #3
    Mahlzeit,
    ich habe Tankdeckeldichtung und Benzinpumpendichtung erneuert (O-Ringe), natürlich auch gleich den Filter der Benzinpumpe. Am besten auch gleich Schlauchschellen für den Benzinschlauch besorgen,der Filter ist mit Quetschschellen befestigt. Umbau auf Schnellkupplungen ist ratsam.
    Gruß Rene

  4. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #4
    Merk Dir die Stellung des Schraubflansches, denn er passt nicht nur in einer Position. Dann is essich mit die Tankanzeige.

    Auf jeden die Schnellkupplungen nehmen.
    Gibt niGS nervigeres als diese Sch... Schellen beim Tank abbauen.

  5. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #5
    Moin,

    da zum Thema ja schon alles gesagt ist...

    ...mal was anderes - WARUM willst du den Tank denn überhaupt tauschen? (neugierig frag´)

  6. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    43

    Standard

    #6
    Hallo zusammen

    Erstmal tausend Dank für die schnellen Antworten -ist durch nix zu ersetzen dies Forum was Informationen betrifft

    @Finn
    Ich hab mir letztes Jahr die GS in den Jubiläumsfarben rot/weiss gekauft und eigentlich ist mir die Farbe egal solange es schwarz ist.Kann mich einfach nicht recht damit anfreunden und rüste nu so langsam um bis sie mir gefällt.Ist schon meine zweite und ich bin immer noch so begeistert von dem Teil wie zu Anfang Gruss Ralf

  7. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    #7
    Du solltest höllisch aufpassen, wenn du die Benzinpumpe an den Tank anschraubst. Nicht übertreiben! Die Stehbolzen reißen sowas von schnell ab und dann kommt nur eins: Jede Menge Arbeit ;-)

  8. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    43

    Standard

    #8
    @GS mach mir keine angst-gibts ne Drehmomentangabe für die
    Stehbolzen

    ...und ja ich weiss nach fest kommt ab


    Frohe Pfingsten Gruss Ralf

  9. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    34

    Standard

    #9
    Die Drehmomentangabe kannst du vergessen.
    Die funktioniert höchstens mit neuen Bauteilen.
    Es sind gerade mal 6 Nm.

    Am besten mit nem normalen Schlüssel gleichmäßig "handwarm" anziehen (selbstsichernde Muttern). Dann hast du mehr Gefühl. Auf keinen Fall mit dem Steckschlüssel.

    Mir ist einer abgerissen und ich habe hier Hilfe im Forum erhalten. Echt klasse.
    Siehe:
    http://www.gs-forum.eu/zubehoer-99/bolzen-fuer-benzinpumpe-abgerissen-18911/#post166554 und
    http://www.powerboxer.de/index.php?o...341&Itemid=152