Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Typische Verschleißerscheinungen / Erneuerungen nach > 90.000 km ?

Erstellt von wuchris, 24.02.2015, 13:00 Uhr · 12 Antworten · 2.475 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard Typische Verschleißerscheinungen / Erneuerungen nach > 90.000 km ?

    #1
    Hi Forum,

    meine 1100er hat letztes Jahr die 90.000 voll gemacht. Heuer werden dann im Frühsommer die 100.000 fallen.
    Ich hatte noch nie irgendwelche schwerwiegenden Probleme bzw. bin damit nie liegen geblieben. Dennoch macht sie auf mich den Anschein, als wäre sie schon mal "schöner" gelaufen. Mangels A/B-Vergleiche ist das natürlich sehr subjektiv.

    Dennoch mach ich mir "Sorgen", was demnächst alles anfallen könnte bzw. halbwegs regulär anfallen wird.
    Ich bin schon lang im Forum und auf Powerboxer und verfolge die Arbeiten und Berichte der "Cracks" mit großem Interesse. Man liest dann von
    - "neu lagern der Drosselklappen bei 70tkm"
    - "Austausch der Einspritzdüsen bei 80tkm"
    - "Erneuerung der Zündkabel"
    - "Austausch der Pleuellager bei 100 tkm"
    - "Erneuerungen von Wellendichtungen, Dichtungen etc"
    - "Erneuerung der Kupplung nach 110 tkm"
    - usw usf

    Konkret gefragt: was "sollte" man mit einer Maschine wie meiner um die 100tkm alles ins Auge fassen um "aus alt wieder neu" zu machen?
    Ich frage, weil ich dann alles gern auf einen Aufwasch erledigen lassen würde, was Sinn macht.

    Einen ähnlichen Thread gibt es hier noch nicht zu den 1100ern. Es wäre interessant, wie diejenigen, die schon mehr drauf haben, hier kurz beschreiben würden, was wann notwendig/sinnvoll war bzw. wäre.

    Danke im Voraus!

    Chris

  2. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #2
    Hallo Chris,

    ich persönlich würde eher nach der Devise "Never touch a running System" vorgehen.
    Die Kupplung kannst Du wechseln, wenn sie rutscht und dann gleich komplett und nicht nur die Reibscheibe.
    Dabei kannst Du prüfen, ob die Wellendichtringe an Kw und Getriebe dicht sind, ev. dann wechseln.
    Wenn die Drosselklappen nicht "tickern", lass sie so.
    Den Rest würde ich erst bei Ausfall tauschen.

    Jetzt könnte ich Deine Liste der ev. profilaktisch zu tauschenden Teile noch verlängern mit z.B.

    Hallgeber
    Zündspule
    Kraftstoffpumpe
    Handbremszylinder
    Schwingenlager
    Hinteradlager

    Wo willst Du anfangen und wo aufhören ? Das Ding ist nun mal 100000 km alt. Fahre sie einfach und repariere, was akut nötig ist.

    Gruß und defektfreie bevorstehende Saison

    Thomas

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    ich persönlich würde eher nach der Devise "Never touch a running System" vorgehen.
    Jup wollte ich auch vorschlagen. Gerade der Verschleiss von Kupplungen hängt stark vom Fahrer ab. Fahrschulmaschinen brauchen teilweise schon nach 50.000 km ne neue Kupplung, während Alltagsfahrer auch nach 200.000 km keine neue Kupplung brauchen...

  4. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #4
    Hi Chris

    Meine Q hat aktuell 247 tkm drauf >selber drauf gefahren. Was Sinn macht zu überholen ist die DK(gibts zur zeit ein Angebot bei 321 meins)optional das Öl in der gabel tauschen.Kupplung kanst du messen wenn der Anlasser ausgbaut ist,gleizeitig siehst du ob die SIRI KW-Getriebe noch dicht sind. Aber sonst "never touch.... usw .

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #5
    Servus zusammen,

    ja, das Motto "never touch..." ist normalerweise auch das meine, aber hier dachte ich, könnte man präventiv vorgehen.
    Danke für die Infos schon mal.
    Rainer: meinst du mit Angebot das hier: großer Reparatursatz linke Drosselklappe BMW GS 1100 1100R 1150 1150R 1200 850R | eBay ?
    Ich meine nicht, dass die DK "tickern" o.ä. Ich hab nur das Gefühl, dass das Moped schon mal "schöner" lief.
    Woran hast du gemerkt, dass die hinüber sind und bei welchen KM-Stand hast du deine in etwa getauscht?

    Davon abgesehen bin ich das Klingeln noch immer nicht ganz los und dachte, es wäre denkbar dass es mit irgendwelchen Teilen (angeblich kann das mit den Pleuellagern zusammenhängen?) austauschen zu beheben sei.

  6. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #6
    Hallo Chris

    Die DK rechts, 1.tes(neu) mal bei ca.40tkm,2.tes(überarbeitet) bei ca.100tkm,3.tes(überarbeitet) bei ca. 200tkm. Woran habe Ich gemerkt daß se hin ist >Tickern >schlecht zum synchonisieren>Spiel in der Welle. Der Link ist fast richtig >RECHTE DK (65 €).Die linke DK war nach 200tkm noch in Ordnung. Ich habe allerdings immer wieder mal an der Seilscheibe/welle mit WD40 geschmiert.Zu den Pleuellager kann Ich sagen bei 220 tkm alles noch i.O.(vermessen).Kipphebel Axialspiel einstellen bringt Ruhe.Schöner lief>Grundeinstellung der DK nach PB-Anleitung bringt sehr viel/Schlauchwaage.

  7. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.095

    Standard

    #7
    Also, ich denke auch: fahre die Q und habe Spaß!

    Meine 11er aktuell 150000km hat, alles ca. Angaben, vor 100000km ne Kupplung bekommen, vor 25000km ein Getriebe (Gangspringer) und vor kurzer Zeit nen Anlasser! Jetzt gerade habe ich mein hinteres Federbein überholen lassen und der Q vorne ein Federbein der 12er spendiert.
    Ansonsten, regelmäßige Wartungen und Syncro!

    ....ganz wichtig: nicht verrückt machen lassen

  8. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard

    #8
    ECHT !!! Du hast dein Federbein überholen lassen?????

    Ich lass mich nicht von meinem hinteren Federbein überholen

    Soweit kommt´s noch

    Gruß Geo

  9. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #9
    Hallo Chris,

    die Teile lassen dich schon wissen, wenn sie getauscht werden wollen.
    Ich hab jetzt 183.000 drauf. Der Hallgeber hat sich sehr früh verabschiedet. Der zweite hält seitdem tapfer durch. Wellendichtringe im Getriebe waren schon zweimal Thema Einer hat mich auch zur Erneuerung der Kupplung genötigt. Ein Zündkabel war mal zu ersetzen. Die Gabel war auch schon inkontinent. Natürlich versuch ich seit tausenden Kilometern ein tickern der Drosselklappen zu diagnostizieren. Bisher bin ich gescheitert. Aus Interesse, und nicht wegen Bedarf, hab ich mir 12-er gepaarte Einspritzdüsen gegönnt.
    Ansonsten kann ich nur mit den üblichen Verschleissteilen dienen.


    ciao

    Eugen

  10. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    Hallo Chris,

    ich persönlich würde eher nach der Devise "Never touch a running System" vorgehen.
    Die Kupplung kannst Du wechseln, wenn sie rutscht und dann gleich komplett und nicht nur die Reibscheibe.
    Dabei kannst Du prüfen, ob die Wellendichtringe an Kw und Getriebe dicht sind, ev. dann wechseln.
    Wenn die Drosselklappen nicht "tickern", lass sie so.
    Den Rest würde ich erst bei Ausfall tauschen.

    Jetzt könnte ich Deine Liste der ev. profilaktisch zu tauschenden Teile noch verlängern mit z.B.

    Hallgeber
    Zündspule
    Kraftstoffpumpe
    Handbremszylinder
    Schwingenlager
    Hinteradlager

    Wo willst Du anfangen und wo aufhören ? Das Ding ist nun mal 100000 km alt. Fahre sie einfach und repariere, was akut nötig ist.

    Gruß und defektfreie bevorstehende Saison

    Thomas


    Die Erneuerung der Bremsschläuche würde ich noch weit oben auf die Liste setzen.

    Neben den DK´s sind auch die Gummistutzen vom Nebenluftziehen betroffen.
    Währen die jeweils mit 4 Schrauben befestigt könnten sie sich nicht verziehen.
    ansaugstutzen-alt.jpg

    und dann das Stichwort "Getriebe"


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gefloatete Bremsscheiben wurden "Bemängelt" nach nur 23.000 KM in 5 Jahren
    Von Bester1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 22:08
  2. Benzinpumpe verabschiedet sich spontan 1150 GS Bj 2003 / 90.000 km
    Von 2VRainer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 09:58
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2012, 02:27
  4. welches Öl nach 1.000 KM ?
    Von Milletourer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 08:13
  5. Kette nach 11.000 KM fertig
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 17:04