Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Typische Verschleißerscheinungen / Erneuerungen nach > 90.000 km ?

Erstellt von wuchris, 24.02.2015, 13:00 Uhr · 13 Antworten · 2.675 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.306

    Standard

    #11
    Schau nach Spiel in der Paralever(-HAG)-lagerung, Verschleiß des Poly-V-Riemen und der rechten DK. Irgendwann krepiert evtl auch noch das Kabel am Zündschloß und vergiß nicht, auch mal den Benzinfilter zu wechseln ...

    Gruß

    der Kurze

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.413

    Standard

    #12
    Danke euch für eure Meinungen bisher!

  3. Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    256

    Standard

    #13
    Bei mir war bei 100 Tkm, die Kupplung neu, die Bremsscheiben ( Trw ,recht günstig) und der Handbremszylinder, sonst war nix

  4. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.413

    Standard

    #14
    So, nun ist es wieder passiert. Vermutlich Ausrücklager an der Kupplung bei 103.000 km defekt. Natürlich nicht daheim, sondern in Kroatien. BMW Werkstatt vor Ort meinte, sie können es innerhalb von 2 Wochen reparieren.... na merci. Also Heimreise per ADAC-Mietwagen und Moped kommt irgendwann nach.
    Bin die letzten 2 Jahre aufgrund diverserer "Umstände" nicht mehr groß zum Fahren gekommen. Wollte die Kupplung nun präventiv tauschen, wenn ich wieder daheim bin.
    Letztes Jahr im Sommer ist dann wohl der Hallgeber verreckt. Heimreise ebenfalls via ADAC. (Probleme mit Nässe - Hallgeber defekt? - Kabelschaden?)

    Mein Vertrauen war jahrelang ungebrochen. Nun bin ich binnen 1000 km 2x abgeschleppt worden. ADAC sei Dank, für mich ohne weitere Kosten, Schwierigkeiten und vor allem ohne großen Aufwand. Danke an den ADAC!
    Nun ist mein Vertrauen aber "beschädigt", wie man in der Poltik sagen würde. Bin mir nicht sicher, wie es nun weitergeht, ob ich sie weiterfahren soll oder ein weiteres 1.Motorrad anschaffe. Geld bekomm ich für die 1100er sowieso kaum mehr.

    Jetzt könnte ich präventiv "alles" tauschen und erneuern oder eiskalt - wie schon nach dem Hallgeber - nach einfacher Reparatur weiterfahren und warten, bis das nächste Teil in die Knie geht. Wahrscheinlich wieder im Ausland...
    Alles wechseln kostet mich wohl um die 2000 Euro. Eine 1200er min. 10.000 Euro. Eine 800er ist für meine Trips wahrscheinlich nicht das Optimale.
    Guter Rat ist teuer. Eine gute, gebrauchte 1200er aber auch.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gefloatete Bremsscheiben wurden "Bemängelt" nach nur 23.000 KM in 5 Jahren
    Von Bester1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 22:08
  2. Benzinpumpe verabschiedet sich spontan 1150 GS Bj 2003 / 90.000 km
    Von 2VRainer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 09:58
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2012, 02:27
  4. welches Öl nach 1.000 KM ?
    Von Milletourer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 08:13
  5. Kette nach 11.000 KM fertig
    Von trialrider im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 17:04