Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Übern Tisch gezogen!!!

Erstellt von Eddie, 03.03.2009, 22:31 Uhr · 46 Antworten · 6.020 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #11
    Servus
    Also ärgerlich ist das ganze schon und nachhaken würde ich da an deiner stelle auch beim Verkäufer! Aber wenn ich mir jetzt überlege dass der Tank bzw. das ganze Motorrad 15 Jahre alt ist kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen dass z.B. der Km Stand überhaupt stimmt?
    Außerdem hatte BMW so wie so Probleme mit dem Tank der GS als er noch aus Kunststoff war und er wurde dann auch recht schnell Ersetzt durch einen Stahltank.
    (Gab es da nicht mal einen Austausch wegen Blasenbildung?)

    Plaudere halt mit dem Verkäufer und lass den Anwalt erstmal beiseite und vor allem schau mal ob du nicht jemanden finden kannst der sich wirklich mit einer Q Auskennt und sie mal genau Anschauen könnte.

    Um dir noch etwas Angst zu machen, schau mal auf die Zylinderköpfe!!! Da sind gern die Dichtungen durchgeblasen und wenn du das in der Werkstatt machen lässt wird auch das sehr Teuer. Außerdem sind bei diesen Baujahren gern mal die Stehbolzen bei dieser Erneuerung Ausgerissen. Brrrrrrrr

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #12
    Wenn ich das lese, kommt mir eigentlich nur ein Gedanke: Gebrauchtkauf ist reine Glückssache.

    Ende 07 war ich einem Freund (absoluter Neubiker mit 30 Jahre altem Führerschein) behilflich, eine 96er 850 R (ABS) zu kaufen. Die hatte auch knapp 70.000 km gelaufen und die gab es bei einem Mercedes-Händler. Der wollte die nur vom Hof haben und hat sie ohne jede Gewährleistung für € 2.700,-- abgegeben. Die haben wir dann von meinem überholen lassen. Neue Reifen, neue Bremsklötze, neuer Poly-V-Riemen, Ventilspiel und Synchronisation überprüft. Wir selbst haben noch alle Öle und die Batterie ersetzt. Felgen nochmals neu schwarz lackiert (Maschine ist wohl mal von einem Profi komplett schwarz umlackiert worden). Kosten für alle Arbeiten/Materialien zusammen: ca. € 1.000,--. Seit diesem Tag läuft die 850 R wie ein Uhrwerk. Man kann also auch Glück haben.

    Bevor ich hier einen Rechtsstreit mit dem Verkäufer (per se nur mit einer Rechtsschutzversicherung empfehlenswert) riskieren würde, würde zunächst versuchen, in der Bucht einen gebrauchten Stahltank zu finden. Wenn sie dann läuft, ist es gut. Die Benzinflecken stören ja nur die Optik, aber nicht die Funktion.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #13
    Servus Jonni @ all

    Also mehr oder weniger sehe ich das auch so, habe meine jetzige auch Gebraucht gekauft, Frauenmotorrad 850iger gelle! Bis jetzt hab ich mit ihr gut 50 Tausend Km abgespult und nur Verschleißteile ersetzen müssen. OK einen Zylinderkopf habe ich im Gelände Zerstört, aber ansonsten geht das Ding wie die Sau ohne groß zu Mucken.

    Eine R850R hatte ich auch mal und das war glaube ich Baujahr 1996 und bei der war dann schon etwas mehr im Busch, so z.B. Zylinderkopfdichtungen, Bremszylinder, Ganganzeige Schalter, Seitenständerschalter, 2 Tachowellen, Sichtscheibe Ölfüllstand, Anlasser, Gangspringer und noch ein paar kleine Dinge die in den 2 Jahren kaputt gegangen sind wo ich sie gefahren habe.
    Km über die 2 Jahren waren dann aber auch 34 Tkm....

    Die Modelle ab 1998 scheinen aber am besten zu Laufen, von denen hört man halt am wenigsten! Aber das wird auch ein Trugschluss sein, den viele Reparieren die 4V selbst und man liest halt hier nur von denen die ab und an Hilfe brauchen (SO WIE ICH) oder von denen die meinen mit einem 15 J. alten Bock übern Tisch gezogen worden zu sein. (Sorry so heftig meine ich das nicht!)
    OK das mit den Defekten Tank, da nehme ich mal an das der Vorbesitzer das gewusst hat und einfach verschwiegen hat. Aber ansonsten sollte man schon wissen wenn man ein so altes Motorrad Kauft das da auch diverse Teile Defekt sein können.
    Auch BMW´s unterliegen der Alterung...

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #14
    Was hätte der Verkäufer denn gemacht, wenn der Käufer das Gerät nicht mit dem Hänger geholt hätte, sonder per Achse und gleich voll getankt hätte?

  5. Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    242

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Was hätte der Verkäufer denn gemacht, wenn der Käufer das Gerät nicht mit dem Hänger geholt hätte, sonder per Achse und gleich voll getankt hätte?
    Gute Frage, Roger!

    Ich an deiner Stelle würd zuerst mal mit dem Verkäufer reden. Wenn´s nicht fruchtet, dann solltest du, vorausgesetzt du hast eine private rechtschutzversicherung, mit dem Kaufvertrag und einem Schadensgutachten bzw. Kostenvoranschlag über die Reparatur vom Freundlichen, zum Anwalt marschieren, und mich beraten lassen.

    Ich drück dir die Daumen, das du das geregelt bekommst

    Gruß
    Stefan

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Nicht gleich mit einem Anwalt drohen, wie oben geschrieben. Freundlich und sachlich bringt einen oft weiter!

    Genauso war das auch gemeint. Deswegen schrub ich ja auch: "evtl. mit Anwalt (drohen)".
    Erst mal nett und höflich fragen .... und erst wenn´s nix bringt etwas hartnäckiger werden....

    Viel Erfolg!

  7. Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    1.374

    Standard

    #17
    wow, echte Scheiße! Allerdings wenn ich das les, biete ich meine GS gerade zu billig an:

    R 1100 GS zu verkaufen

  8. Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    10

    Standard Erster Schritt

    #18
    Hallo Leute

    Hab grade eben den Verkäufer angerufen. Er meint immernoch, bei ihm war nix. Er hatte auch auf Touren vollgetankt, hatte aber nie Verlust.

    Bin ganz freundlich geblieben, und siehe da:

    Er will Bilder sehen, wir haben uns aber auf 100€ geeinigt.
    Mal ein guter erster Schritt. Bin aber noch skeptisch. Erst wenn alles glatt läuft is gut

    Drückt mir die Daumen

    Gruß der eddie

  9. HP2Sascha Gast

    Standard

    #19
    Die Nummer wird aber sicher nicht mit € 100,- abgehandelt sein...
    Ich drücke!

  10. Registriert seit
    22.09.2008
    Beiträge
    104

    Standard

    #20
    Der Verkäufer hat wohl eingesehen, dass er sich nicht stur stellen darf. Dafür ist der - bereits vorher - vorhandene Schaden zu eindeutig. 100.-€ ist doch wohl nur der erste und zaghafte Versuch eines Entgegenkommens. Da muss noch draufgelegt werden!
    Gruß
    Michael


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Camping: Tisch und Stuhl mitnehmen
    Von rollerboller im Forum Reise
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 20:16
  2. A-Karte gezogen...
    Von idefix666 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 23:13
  3. übern haufen gefahren.. | ablauf?
    Von cgn78 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 15:37
  4. GS-Stamm(el)tisch in Dresden
    Von SPW 70 im Forum Treffen - Region Ost
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 06:48
  5. mal übern Tellerrand
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 19:51