Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Übersetzungsänderung

Erstellt von Eifel, 14.08.2007, 17:44 Uhr · 15 Antworten · 1.410 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard Übersetzungsänderung

    #1
    Sicher bin ich nicht der Einzige, dem die zu kurze Übersetzung der 850er auf die Nerven geht.

    130 im 5. Gang mit 5000 Touren ist wahrlich nicht mein Ding. Nun weiß ich nicht, wo die längere Übersetzung der 1100er herkommt. Hinten am Antrieb oder direkt im Getriebe. Aber auch damit wäre ich wahrscheinlich nicht glücklich. So ein langer 6. Gang wäre sicher das Richtige.

    Weiß jemand von Euch, was man da machen kann? 150 km/h bei 3500 U/min oder noch länger wäre irgendwo mein Ziel.

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Eifel
    150 km/h bei 3500 U/min oder noch länger wäre irgendwo mein Ziel.
    Uiuiui, da wirst du wohl nicht mehr zu potte kommen, mit diese Übersetzung.
    Da ist dann wohl doch etwas grosskalibriges wie Triumph Rocket oder gleich die BOSS-HOSS mit BIG-Block angesagt.

  3. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard

    #3
    Dat is mir ziemlich egal. Ich will auf der Bahn in aller Seelenruhe dahingleiten, wenn es sein muß eben auch mal zurückschalten. Nur das Kreissägenfehling von jetzt muß weg.

  4. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #4
    Na, nur zum Vergleich meine 1150er hat bei 100km/h so 3500 U/min. Und da ist es mit Beschleunigen nicht mehr so dolle.
    Wenn Deine 850er so ein Übersetzung hätte, wurde wohl kurz das Gas wegnehmen zum "völligen Zusammenbruch" führen.
    Da fehlt die Kraft.
    Läßt Du die andere Übersetzung wie sie ist,wird das 'ne Toutour .

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #5
    Moin,

    die einfachste Möglichkeit die Übersetzung zu ändern ist der Tausch des Endantriebs. Welcher da jetzt sinnvoll wäre, weiß ich so nicht. Müßte man nachsehen.

    Aus der Erinnerung weiß ich noch, daß die 850er (im Endantrieb) erheblich kürzer übersetzt ist als die anderen Modelle. Sind GS und R identisch? Meine ja. Passen würden andere Endantriebe, ob die Übersetzung dann evtl zu lang ist, müßte man sehen. Irgendwo hatte ich sogar ein kleines Excel-Programm, mit dem man die Veränderungen ausrechnen konnte.

    Grad kurz in alten Unterlagen geblättert. Wenn dies stimmt, ist die 850er R 37:11 übersetzt. Die nächste Stufe wäre/war der Endantrieb der R1100RS bis Bj 1993 mit 34:11. Anschließend kommt die R1100GS mit 33:11. So aus dem Bauch heraus müßte 34:11 locker reichen. Ich selbst hatte bei meiner Ex-RT Änderungen um max 2 "Zähne" (= kürzer) gemacht, mehr wäre nicht mehr sinnvoll gewesen.

    Gruß

  6. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard

    #6
    Vielen Dank. Passen die Teile denn alle kreuz und quer und wie einfach oder schwer ist z.B. der Tausch der gesamten Schwinge, wenn ich eine aus ner 1100er einbauen möchte.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #7
    die Endantriebe können untereinander getauscht werden (850, 11xx).

    Komplette Schwinge???

    Gruß

  8. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard

    #8
    Ja, in der Bucht sind grad 2 komplette Schwingen für ne 1100er drin. Da müßte der Antrieb ja drin sein, oder? ;-)

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #9
    ...kommt darauf an.



    Gruß

  10. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard

    #10
    Yepp, that's it. Ich werd's mal ausprobieren!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte