Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Unklare Vibrationen

Erstellt von GS11, 10.05.2015, 18:58 Uhr · 24 Antworten · 2.729 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #11
    mache ne Syncho die passt ... dann klappts auch mit der Nachbarin ...

    es werden einige Massen im Motor bewegt ... wenn die Sync nicht stimmt, zieht ein Zylinder den anderen mit ....

    Vibs aus'm Kardanbereich sind eher unwarscheinlich ... die werden vom Elastomere geschluckt

    Wenn sie im Zugbetrieb vibriert und im Schiebebetrieb nicht dann wird es an der Syncho liegen.

    Wobei, das was du da gezaubert hast würd ich nicht synchron bezeichnen ... grins

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #12
    einspruch, euer ehren!
    3-4 cm abweichung bei der 11er ist net soo schlecht!
    aber man könnte ja mal schaun, ob die abweichung nicht ausgerechnet in dem drehzahlbereich, in dems am meisten vibriert, nicht doch größer ist.

    und auch die reifen könnten ne ursache sein. was hat man denn montiert?

    grüße vom elfer-schwob

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #13
    wenn das ned schlecht is, dann kann man den Motor auch nach "Ohr" einstellen und kann sich die tollen Hilfsmittelchen wie Uhren und Schlauchwaagen ja sparen ..

    vllt bin ich ja einfach nur ein "Pingel"

    aber

    wenn ich das Grinsen der Leute sehe, die bei mir vom Hof fahren kann es nicht falsch gewesen sein die Syncho so genau wie es das Triebwerk zulässt einzustellen.

  4. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #14
    Hallo,

    erstmal bin ich etwas beruhigter und brauche Breitenau wohl nicht absagen, das es wohl kein größerer mechanischer Defekt ist.
    Ich habe mal folgendes gemacht: Unter die Anschläger der DK li. + re. 2 gleich dicke Scheibenhälften gelegt und beim Gasgeben beobachtet, welche Seite zuerst rausfällt(stehender Motor). Links fiel zuerst raus. Ich habe den Verbindungsseilzug nun so eingestellt, das beide weitestgehend gleichzeitig rausfallen. Nun bin ich ca 40 km gefahren und empfinde die Vibrationen als merklich geringer.
    Also werde ich nächste Woche mal syncronisieren lassen. Mal sehen, was der Schrauber noch rausholt und überhaupt dazu sagt. Ich war dort schon 2 mal zum syncronisieren. Beim ersten Mal hat es noch gut was gebracht. Beim 2. Mal hat er meinen Selbstversuch überprüft. Da war nicht mehr viel zu holen. Aber nach diesem Erlebnis werde ich nicht mehr selbst syncronisieren.
    So, erstmal vielen Dank für alle Tipps und Ideen. Ihr habt mir erstmal weiter geholfen.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #15
    Hallo Thomas,

    hast du noch den alten 2-Teiligen, oder schon mit Verteiler ?
    -> mit dem alten Zug gehst du immer einen Kompromiss ein, und die DK´s verschleißen noch schneller.
    Und welche Krümmer sind dran ?

  6. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #16
    Hallo Thomas,

    ich habe noch den alten 2-teiligen und einen RS-Krümmer.

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #17
    ja ist Mist, der Zug,
    die Säule läuft auseinander, als wären die GS Krümmer drauf.
    Trotzdem sollten keine "Neue" Vibs vorhanden sein, die du vorher nicht kanntest.

  8. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    126

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen

    aber

    wenn ich das Grinsen der Leute sehe, die bei mir vom Hof fahren kann es nicht falsch gewesen sein die Syncho so genau wie es das Triebwerk zulässt einzustellen.
    Dann sollte ich Dich vielleicht auch irgendwann mal besuchen

  9. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #19
    Hallo,

    ich war vorhin mal beim Schrauber und habe die Syncro prüfen lassen.Was er gemacht hat, war quasi nur noch Feineinstellung und jetzt ist alles wieder i.O. Also war meine "Erste Hilfe Maßnahme" aus Nr.14 schon der richtige Weg.
    Tom hatte wohl Recht, allerdings habe ich mit dem Schrauber über Getriebe und Kardan gesprochen und Ihm fiel beim zügigen Durchdrehen des H-Rad ein leises Klacken bei jeder Radumdrehung auf . Ich habs auch probiert und auch gehört. Seiner Mening nach sollte ich die Kardangelenke im Auge behalten. So war Guidos Tip auch ev. in die richtige Richtung.
    Vorerst gehe ich aber davon aus, das wir uns in Breitenau sehen.

    Gruß Thomas

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #20
    hab noch nie gehört das ein Kreuzgelenk aufgegeben hat ... das Elastomere schon aber Kreuzgelenk nie ....


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vibrationen am Lenker nerven!
    Von Conny im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 07:09
  2. Vibrationen in Fußrasten und Lenker
    Von Schnabelkuh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 21:52
  3. starke Vibrationen
    Von hp-rider im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 20:42
  4. Vibrationen R1150GSA
    Von CSBMWR1150GSA im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 15:17
  5. vibrationen gs1200
    Von docpaul im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 20:51