Ergebnis 1 bis 3 von 3

Verwirbelungen am Helm: eine mögliche Störgröße

Erstellt von Frangenboxer, 14.09.2012, 10:01 Uhr · 2 Antworten · 967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard Verwirbelungen am Helm: eine mögliche Störgröße

    #1
    Hallo,
    das leidiges Thema, was für eine Scheibe bei welche Sitzgröße hilft gegen die f***** Verwirbelungen an meinem Helm haben wir ja alle schonmal gehört... .

    Meine GS mit Wunderlichsofa, hoher 5*-Scheibe war bei meiner Größe von 193cm eigentlich ab 140km/h nicht mehr sicher zu bewegen, da ich alles doppelt und dreifach sah. Mit dem Uvex-Enduro-Helm wurde es auch nicht besser .
    Also mal eine Originalscheibe drauf, schon besser. Jetzt noch den Sonnenschirm vom Helm ab, schon viel besser.
    Also war der Plan, demnächst den Hansemannschnitt oder wie immer sich das nennt, anzuwenden.

    Zwischendurch eine neue Jacke gekauft, und was soll ich sagen? Bis Endgeschwindigkeit fast verwirbelungfrei!
    Also Testfahrt mit:
    - ausgeleierter, trotzdem gut sitzender Pharao Desert Jacke:Verwirbelungen
    - PHARAO Namib Light Jacke: Verwirbelungen
    - Hein Gericke TRG Valley: SUPER bis Endgeschwindigkeit!

    Bei der Namib Light Jacke werden die Verwirbelung größer, je mehr Belüftungsklappen geöffnet sind. Der Rückenprotektor der Valley Jacke ist bis zum Hals hochgezogen, somit strömungsgünstiger.

    Es wurde ja schon oft geschrieben, die Fliegenpatschen der 1100GS tragen ihren Teil bei, aber das es selbst bei offensichtlich gut sitzender Bekleidung so extrem ist, hätte ich nicht gedacht.

    Gruß,
    Rob

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #2
    Hi
    1 Kauf' Dir eine enge Lederkombi und es wird noch besser.
    2 Schraub' die Scheibe komplett ab und es wird noch besser (und total leise).
    3 Recke den Kopf in Richtung Scheibe und es wird besser. Nebenbei: Die US-Ausführung der Scheibe ist farblos und hat eine Zulassung.

    2 hat den Nachteil, dass Du dann eben alles Getier voll auf's M.... bekommst und auch eventueller Regen voll trifft.
    Gleiches gilt für abgesägte Scheiben. Bei denen besteht weiterhin der Nachteil, dass das Absägen einen Betrug darstellt, falls die eingegossene ET-Nummer nicht unkenntlich gemacht wird.
    Ohnehin verliert eine "nachbehandelte" (z.B. abgesägte) Scheibe ihre Zulassung weil sie eben nicht mehr dem Zustand bei ihrer Zulassung entspricht.
    Ohne die Scheibe verliert bei den 1100 sogar die gesamte Maschine ihre ABE. Die Scheibe ist bei denen Bestandteil der Fahrzeug-ABE (bei der 1150 nicht mehr!)!
    Ob es der TÜV merkt ist zwar unwahrscheinlich, doch sollte man es zumindest wissen.

    3 Die Haltung ist anstrengend :-)

    Grund des gesamten Malheurs ist, dass die halbwegs laminar anströmende Luft die (jede) Scheibe umströmt und dahinter verwirbelt.
    Der Helm wird also nicht mehr von einer laminaren Strömung (für die er konstruiert ist) getroffen, sondern befindet sich in einer Turbolenz. Daher das Wackeln und der Krach (aber wenige Viecher und wenig Regen). Bringt man den Kopf in die kleine Region zwischen Scheibe und Turbolenz, ist es ruhig (aber unbequem).
    gerd

  3. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard

    #3
    Hallo Rob,

    habe zwar ne 12er GS, aber auch dieses Problem - gehabt!
    5 (in Worten Fünf) verschiedene Scheiben getestet (und gekauft!), Originalscheibe gekürzt (und ne zweite gekauft, da es auch nichts brachte und die Originale noch besser war), ohne gefahren, Handschützer demontiert -- alles für die Katz!
    Und das obwohl ich den C3 gekauft habe um endlich Ruhe zu haben!
    Der war ruhig, wenn ich aufgestanden bin, sobald ich saß (1,78m) wars vorbei!
    Zu guter letzt ne Givi Airflow hier günstig bekommen
    UND RUHE IST!
    Selbst bei 160 mit offenen Visier knallt dieses nicht zu! Und das bei nem C3!
    Nachtei: bei über 30° wirds unangenehm warm, zumal in der Stadt oder bei Stop and Go. Aber die zweiteilige Scheibe läßt sich schnell runter schieben, oder das Oberteil entfernen (ob es in den ausgefahrenen Koffer paßt, oder Topcase, weiß ich jetzt nicht, da ich dies noch nicht probierte, weil nicht benötigt). Zudem kein Getier auf Jacke und Helm (habe die großen Handschützer vom Wunderlichen drauf), was ich bei der Okavango Jacke sehr schätze (und die zudem sehr luftig ist, bzw. zu machen ist, was dem Wärmestau entgegen wirkt).
    Wenn du noch andere Scheiben ausprobieren willst, da hätte ich noch die Wunderlich Extrem, Progress, MRA und ne gekürzte Originale rumliegen!
    Nur die Givi, die kommt nicht mehr runter (Ausnahme beim Verkauf, wenn der Kunde sie nicht will).
    Auf der GS habe ich meine Ruhe!

    lg
    Harald


 

Ähnliche Themen

  1. Crash mit 20km/h. Mögliche Schäden?
    Von rain in may im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 11:23
  2. Verwirbelungen am Helm GS 2010
    Von GS Dirk im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 21:46
  3. Mögliche Schräglage
    Von pk3375 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 21:26
  4. Suche Kleinst mögliche Scheibe für Xcountry
    Von Roter Oktober im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 07:59