Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 97

Wasser in Motoröl - jetzt Öldrucklampe an

Erstellt von Highner, 29.10.2014, 18:53 Uhr · 96 Antworten · 8.568 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #41
    Könnte mir sonst nicht vorstellen, wo das Wasser herkommen soll, luftfilter hätte ich gedacht, aber schließt du ja aus.
    Hatte auch mal solch einen Nachbar, allerdings hat der nur immer gemeckert, wenn ich aus der Tiefgarage fuhr.

  2. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #42
    Alles klar, danke für eure Einschätzungen. Um das eindeutig erkennen zu können, lasse ich mir mal noch was einfallen. Für Vorschläge bin ich natürlich wie immer dankbar und empfänglich Mir kommt spontan die Idee, den Deckel um nur 4/5 Umdrehungen zuzudrehen, der Täter wird den Deckel wohl danach wieder ganz zudrehen, weil er nicht wusste, dass diese 1/5 Umdrehung vorher gefehlt hatte - sofern es ihn den gibt...

  3. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    817

    Standard

    #43
    Machs einfacher: Schmeiß 'ne Plane übers Moped. Dann kannst du Fließwasser ausschließen, es kann also nurnoch Kondensat oder der Nachbar sein.

  4. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #44
    Hatte vor ein Paar Jahren mal eine Plane, nervt mich aber stark, da ich die Möppe täglich mehrmals auspacken musste und die Plane immer irgendwo verstauen musste.

    Wie gesagt: Mein Mopped ist wie für andere Leute ihr Auto

  5. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    817

    Standard

    #45
    Na wem sagste das - ist aber in deiner Situation vllt. erstmal das sinnigste

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #46
    welcher Nachbar kippt den Wasser da hin das es in den Motor zieht ... die meißten haben nicht mal Plan wo Öl eingefüllt wird ... das halte ich für ausgeschlossen ... kommt noch der Faulheitfaktor hinzu ... wer macht sich solche Arbeit - immer im Nacken erwischt werden zu können.

    Der Einsatz im Kopf wird durch den Bajonetverschluß des Öleinfülldeckels unrund gezogen und dann kann Wasser eintreten ... oder sie zieht es sich über die Öldampfentlüftung im Luffi rein, was unwarscheinlich ist .... also noch Ölstöpselbande die da mal wieder ihr Unwesen treibt ..

  7. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    welcher Nachbar kippt den Wasser da hin das es in den Motor zieht ... die meißten haben nicht mal Plan wo Öl eingefüllt wird ... das halte ich für ausgeschlossen ... kommt noch der Faulheitfaktor hinzu ... wer macht sich solche Arbeit - immer im Nacken erwischt werden zu können.

    Der Einsatz im Kopf wird durch den Bajonetverschluß des Öleinfülldeckels unrund gezogen und dann kann Wasser eintreten ... oder sie zieht es sich über die Öldampfentlüftung im Luffi rein, was unwarscheinlich ist .... also noch Ölstöpselbande die da mal wieder ihr Unwesen treibt ..
    Ausschliessen kann man es nicht, aber dass das ganze 2 Mal kurz hintereinander passiert halte ich auch nicht für wahrscheinlich. Da es für mich noch die einzige Ursache war bin ich aber vorerst davon ausgegangen.

    Was meinst du mit dem Einsatz im Kopf? Den Kunststoff, an dem das Bajonett des Deckels greift? Bei mir sieht dieser noch wirklich sehr gut aus, ich teste es aber gerne nochmal.

    Den Luffi kann ich wie gesagt ausschliessen, auch nach strömendem Regen ist hier alles trocken.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #48
    ja, den Einsatz für den Öldeckel
    das ist ein Bajonetverschluß und durch den Zug den der Deckel ausübt wird der Einsatz unrund und der Oring greift nicht mehr

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #49
    Hi
    Durch einen undichten O-Ring gelangen Tropfen in's Öl aber keine relevanten Massen. Das Ding steht ja nicht im tropischen Regenwald oder in einer Waschanlage. Zumal sich in eventuellen Spalten ja ein Ölnebel befindet und Öl nicht gerade hydrophil ist.
    gerd

  10. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #50
    die Neuen sind wassergekühlt, die alten wassergeschmiert

    Wie wäschst du denn die Kuh ?
    ich meine ja nur , kann mir nicht passieren, aber es soll ja Halter geben die mehr waschen als fahren.

    Im ernst,
    ist es ausgeschlossen das mit dem Wasserstrahl der Ansaugstutzen im Bereich der Öffnung angestrahlt wurde ?


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 13:24
  2. schon wieder Wasser im Motoröl
    Von boGSer1100 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 18:00
  3. Messingabrieb in Motoröl?
    Von Browser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 03:59
  4. Jetzt liegt´s an euch...
    Von cameljoe im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 21:29
  5. Wasser in TT Rider1 ,was nun ?
    Von Kuhrolli im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 17:35