Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Welche Oelsorte ist die richtige?

Erstellt von Wasserhund, 05.03.2009, 16:10 Uhr · 30 Antworten · 4.463 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    41

    Standard Welche Oelsorte ist die richtige?

    #1
    Ich möchte an meiner GS 1100 den Oelwechsel durchführen.
    Aus diesem Grund war ich bei Louis und habe mir die dortigen
    angebotenen Oelsorten angeschaut.Ein freundlicher Verkäufer
    hat mir das neue Castrol V-Twin angeboten.Es gab noch die
    Hausmarke für 17.90 Euro.Das Castrol kostet 49.90 Euro.
    Viscosität von beiden 50/20.
    Meine Frage reicht das günstigere Oel oder doch lieber das
    Teuere?

    Gruß Wasserhund

  2. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #2
    49,90 €... der Liter oder wieviel???

    Ich würd ja behaupten, das normale preisgünstigere reicht vollkommen, es sei denn, man ist Ölscheich oder arbeitet bei Louis an der Öltheke. Entscheidend sind die Spezifikationen.

  3. Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    41

    Standard

    #3
    Natürlich will Louis für 4 Liter 49.90 Euro haben.
    Auf die Frage wegen der gleichen Spezifikation kam die
    Antwort das die Additive entscheidend sind und in dem
    Castroloel eine größere Sicherheitsreserve steckt.
    Der Louis Mann hat mir von dem billigen Oel abgeraten
    weil es auch mineralisch sei und das Castrol teilsyntetisch.

    Gruß Wasserhund

  4. Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    328

    Standard

    #4
    Hallo Wasserhund,

    kauf für Dein altes Bike billiges mineralisches Öl .

    Und um den netten Verkäufer von Tante Louis würde ich einen großen Bogen machen.

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Wasserhund Beitrag anzeigen
    ...
    Meine Frage reicht das günstigere Oel oder doch lieber das
    Teuere?

    Gruß Wasserhund
    Das günstigere (bei Louise von Procycle) reicht vollkommen. Willst du rotes Öl im Sichtfenster sehen, nimm das von Castrol. Ist mindestens genau so gut, aber eben teurer.

    Zitat Zitat von Wasserhund Beitrag anzeigen
    ...
    Viscosität von beiden 50/20.
    ...
    Glaub ich nicht! Du meinst 20W50

  6. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Ausrufezeichen als eifelprügler.......................

    #6
    der seiner dicken immer was gutes tut, nehme auch ich schon seit jahren minerlisches 20w50 und sie lebt noch immer

    die studentischen 400 euro kräfte, die mittlerweile bei den einschlägigen hinter den theken stehen, kann man überwiegend vergessen

  7. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #7
    Nimm ruhigen Gewissens das günstige Öl, mache ich schon seit ewigen Jahren und nie Problem gehabt.
    Verkäufer wollen -Natur gemäß- immer das Beste von dir und das bekommen sie, indem sie das überteuerte Öl verhökern...

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #8
    Motoröl billig - Getriebe und Endantrieb teuer von Castrol (1L reicht für beides) - seit 150.000 km beste Erfahrungen!

  9. Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #9
    Mineralisch -20 W-50 !Schreibt auch der Hersteller vor und bei meinen Qühen seit insgesamt 180000 Km beste Erfahrungen

  10. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #10
    Ich hab bei der 30' Inspektion nach Rücksprache bei meinem von Mineral auf Vollsynthetik umgestellt und bin dann auch einige 10tkm beim Vollsynthetiköl geblieben. Mittlerweile bin ich wieder bei Mineral- bzw. Teilsynthetik-Öl gelandet. Das ist etwas dicker, da klappert der Motor nicht so laut

    Ich nehme ausschließlich Castrol (das mineralische hieß früher GP und hat in der Garantiezeit auch meine Werkstatt verwendet) aber da ich den Ölwechsel selber mache spielen die 10 Euro Mehrpreis zum Billigöl keine Rolle.
    Ölqualität: 10W40...20W50; Wechselintervall: 10tkm

    Bei Vollsynthetik hatte ich etwas geringeren Ölverbrauch (ca.0,3...0,5l/10tkm; bei MIneral ca. 1l/10tkm), dafür waren die Motorengeräusche etwas lauter. Ansonsten keine weiteren Auffälligkeiten.

    MIneralöl im Motor reicht vollkommen aus. Falls du viel Vollgas, oft unter hoher Last oder häufig Kurzstrecke fährst und deine Magnetablaßschrauben immer schön mit Metallspänen verziert sind -> reduzier einfach die Ölwechsel-Intervalle.
    Dann (meine Empfehlung) allerdings auch bei Getriebe und Endantrieb

    Gruß


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Bekleidung ist die Richtige?
    Von Q-Pille im Forum Bekleidung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 19:34
  2. Wie finde ich die richtige GS bzw. das richtige Baujahr?
    Von eifel68 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:11
  3. Welche F650(GS) ist die Richtige?
    Von jodu im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 15:03
  4. Richtige Stoppler, welche ?????
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 09:21
  5. Die Richtige wird gesucht, welche ist empfehlenswert?
    Von Dominator im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2005, 21:17