Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 65

Welches Motoröl kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie?

Erstellt von billy, 14.08.2005, 11:52 Uhr · 64 Antworten · 38.624 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    288

    Standard

    #41
    ich stimme auch zu.
    der verbrauch mit 20w.-50 ist deutlich weniger als mit 10w-40 oder 15w-40.

  2. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    562

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    das läuft ja wie geschmiert, so ein Ölfred.. ist denn schon Winter?
    Nee Winter ist noch nicht aber ein Dauerthema vor allem was das Thema "Ablesen" des Ölstandes betrifft:

    Erstmal habe ich keinen messbaren Ölverbrauch KM Stand 89.000 und kippe mineralisch rein was gerade im Angebot ist 15W40 oder 50 im Sommer eher 50.

    Den Ölstand kann man im Schauglas sehr gut ablesen, wenn man die MÜhle auf möglichst ebener Straße auf den Hauptständer stellt, sofern sie gefahren wurde mindestens 5 Minuten warten.

    Ist das Öl in der Mitte des Glases NIX TUN ist es am unteren Ende des Glases kann man mal 150ml nachkippen und dann so wie oben beschrieben weiter vorgehen.

    Sehr viele Q Treiber stellen die Möhre ab, erschrecken sich "oh kein Öl" und warten nicht ab, bis das Öl zurückgeflossen ist.
    Dann hat man ZU VIEL drin

    Das wiederrum mag kein Motor wirklich gerne.

    Aber selbst wenn das passiert ist keine Panik. Große Plastikspritze kaufen, sofern nicht im Haushalt kleinen Gummischlauch mit Panzertape befestigen und das zu viel eingelassene Öl abziehen und zwar da, wo man das Öl reingekippt hat

    Ich wünsche frohe Verrichtung

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.466

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von enduro_drive Beitrag anzeigen



    [/U]Aber selbst wenn das passiert ist keine Panik. Große Plastikspritze kaufen, sofern nicht im Haushalt kleinen Gummischlauch mit Panzertape befestigen und das zu viel eingelassene Öl abziehen und zwar da, wo man das Öl reingekippt hat
    endlich mal ein nie da gewesener tipp in einem öl-fred!
    bei der praktischen umsetzung würde ich gerne über die schultern schauen...! ;-))

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.478

    Standard

    #44
    auch ich der ich X Öle im Lager habe und gerne Winterölfreds bei heißem Kaffee lese, finde keine neueren Infos seit Drucklegung der 1100 er Bedienungsanleitung: meine von der 850 er ist 1995 und immer noch aktuell, Der geringste Ölverbrauch = mit 20W50 ergo :
    20 W 50 für Alle außer den WC und S vl F Modellen.
    10 W 60 für den anspruchsvollen Herrn über 60 J und die Racer Tuning Fraktion mit hoher KW Lagerdruckerwartung am bessten M3 Freigabe BMW.
    Und wie das Öl von der Ölwanne durch einen Schlauch wieder raus kann? Da konnte ich auch noch nie einen Schlauchweg finden bis runter.
    Also Ölfilter 2 mal auskippen, oder doch halt die Ölschraube bemühen.
    Zudem was sollen denn Ölverbräuche von anderen Leuten mit ggf. anderem Fahrprofil, das sie nicht posten, mir nützen?
    Jeder muss das selbst feststellen und ggf. entsprechend Öl mit nehmen, wenn er länger unterwegs sein und nichts nachkaufen will. 20 W50 er Öl ist nicht so leicht an der Tanke zu finden.
    0,5 Liter hat mir immer über den Urlaub geholfen, und wenn zu Hause wieder Min war, ist auch gut.
    Halbes Schauglas.. gefühlte 10 000 Beiträge in allen R Foren..
    Wenn jetzt 70% keinen Ölverbrauch haben und 30% 0,7 auf 1000 km, weil sie die Karre ausgelutscht kalt dreschen oder donnes 10w40 er Öl reinfüllen oder einfach zu verpeilt sind, gescheit auf's Ölglas zu sehen, was nütz dann diese Erkenntis?
    Winterölfred ich bleibe dabei = Unterhaltung
    lass flutschen mit dem "richtigen ÖL" haha

  5. Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    #45
    Also ich Fahre mit Fuchs Silkolene 15W50 Pro 4 wegen der hohe Ester anteil in dieses Öl. Fahre zügig aber beim Beschleunigen eher zurück haltend. Aktuelle KM Stand meine 11er GS ist 157.000km Ölverbrauch nicht Messbar. Einfach Sagen 20W50 ist das beste geht nicht auf. Vergleich den Ölen mittels das PDS da kann man z.B. sehen das Fuchs Silkolene 15W50 bei 100Grad höhere Werten hat wie z.B Motul 7100 20W50. Das 10W60 hat noch höhere Werte aber das braucht man eigentlich nur im Sommer durch den Stau. Mineral Öl mag ja gut genug sein, das Vollsynthetik enorme Vorteile hat gegenüber Mineral ÖL durfte jeder bekannt sein. Ein 20W50 ist nach 3000km vielleicht nur noch ein 15W40 das Vollsynthetik da deutlich besser abschneidet sollte jeder wissen. Das gute Öl ist immer gut für ein Glaubenskrieg......

  6. Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    146

    Standard

    #46
    Ganz ehrlich: 20W50, und zwar vom billigsten Baumarktöl über LM und auch Castrol. Immer mineralisch.
    Ich mach das jetzt schon seit 121000 km, und sie läuft, und läuft.
    Ölverbrauch: von nicht messbar bis fast 1 l / 1000km, und zwar wechselnd.
    Nicht zuviel rein davon, das war´s

  7. Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von 2VRaini Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: 20W50, und zwar vom billigsten Baumarktöl über LM und auch Castrol. Immer mineralisch.
    Ich mach das jetzt schon seit 121000 km, und sie läuft, und läuft.
    Ölverbrauch: von nicht messbar bis fast 1 l / 1000km, und zwar wechselnd.
    Nicht zuviel rein davon, das war´s
    Kurz und bündig. Danke

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    auch ich der ich X Öle im Lager habe und gerne Winterölfreds bei heißem Kaffee lese...
    Dann mach' es doch im Winter und nerv' hier nicht mit überflüssigem Geschreibsel

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.478

    Standard

    #48
    hallo genervter Öler: "Kurz und bündig" steht es in der Bedienungsanleitung : mit 20 W50 wurde der geringste Ölverbrauch festgestellt. Also ist der Fred hier vl. überflüssig. nachdem in X Foren immer wieder das gleiche gepostet und gefragt wird.
    Baumarktöl oder Castrolxyz wer kann denn die Qualität verschiedener Öle gleicher Viskosität in seinem Motor bewerten/ testen/ prüfen? Ich kann es nur anhand des Ölverbrauches festmachen, und bin bei Ravenol Motobike 4T gelandet, damit brauchte meine Tuningkuh am wenigsten bei den 20 W50 er Ölen und war von der 100 Grad Visco mit 23mm2/sec mit in der Spitzengruppe, mit Fuchs Silkolene zum Doppelten Preis..
    Allein das Messen des Ölstandes ist erklärungsbedürftig, wurde aber auch schon so gepostet.
    Immer Heißgefahren auf dem Hauptständer abgestellt. Oder eben am Nächsten Tag = halbes Schauglas, der Rest wird beim Drehzahlende gerne verbrannt.
    Was hast du beigetragen? nix. nur gemosert.

  9. Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    #49
    SILKOLENE PRO 4 PLUS 10W-60.pdfHallo Teileklaus. Unabhängig davon ob das von dir genannte ÖL nun gut oder schlecht ist es gehört mit ein Wert von 16,8 bei 100 Grad eben nicht zum Spitzenreitern unter den Ölen und was das Fuchs Silkolene so gut macht ist der hohe Wert an Ester in dieses Öl Hohe HTHS Wert und TBN. Aber muss jeder für sich wissen was er für gut genug hält für sein Moped. Der Preis ist bei ein wechsel auf 10.000km auch relativ oder? Daran soll es doch nicht scheitern. Hier noch den öl die du genannt hast.
    RAVENOL Motobike 4-T Mineral SAE 20W-50 bietet:

    • Sehr gute Scherstabilität
    • Sehr gute Kaltstarteigenschaften
    • Hohe Oxidationsstabilität
    • Verhinderung von Schwarzschlammbildung
    • Hervorragendes Viskositäts-Temperatur-Verhalten
    • Katalysatoreignung
    • Überzeugende Detergent- und Dispersanteigenschaften
    • Hohe Sicherheitsreserven auch bei Grenzschmierbedingungen


    Artikelnummer: 1173122
    Gebindegrößen:

    1 L|1173122-0014 L|1173122-00420 L|1173122-02060 L|1173122-060208 L|1173122-2081000 L|1173122-700


    Eigenschaften Einheit Daten Prüfung nach
    Farbe gelbbraun visuell
    Dichte bei 20°C kg/m³ 878 EN ISO 12185
    Viskosität bei –20°C mPa.s 5946 ASTM D5293
    Viskosität bei 40°C mm²/s 139,4 DIN 51 562
    Viskosität bei 100°C mm²/s 16,8 DIN 51 562
    Viskositätsindex VI 130 DIN ISO 2909
    Flammpunkt (COC) °C 242 DIN ISO 2592
    Pourpoint °C -27 DIN ISO 3016
    Noack Verdampfungstest % 8,8 ASTM D5800/b
    TBN mg KOH/g 8,6 DIN ISO 3771
    Sulfatasche %wt. 1,08 DIN 51 575
    JASO T904 DFI 2,10 JASO T904
    JASO T904 SFI 1,74 JASO T904
    JASO T904 STI 2,07 JASO T904
    Das Ravenol 20W50 V-Twin fullsynthetic wäre für MICH schon der bessere wahl obwohl es gerade mal den Werten hat von Fuchs silkolene 15W50 pro 4T. Glaubensfrage. Für mich persönlich ist das Beste ( also was ich für gut halte ) gerade mal gut genug aber da denken anderen wieder ganz anders. Baumarkt Öl kann relativ gut sein es wird aber NIE zu den absolute Spitze gehören dafür ist es 1 nicht voll synthetisch und 2 einfach zu günstig denn Ester sind nun mal teuer in der Herstellung. Geheimtipp aber für mich, also von Preis her ist das Meguin 10W60 Racer. Ob den Q das Öl gern verbrennt lässt sich übrigens auch an der Verdampfungsverlust in % einigermassen ableiten. Meguin beliefert Liqui Moly nicht das schlechteste. Das Fuchs Silkolene gehört definitiv zu den Besten was Geld hergibt und ja es Kostet richtig Geld aber mit 50 Euro für 5 Liter ( wenn man ADAC mitglied ist ) hält sich im Grenzen. 4-Takt Renn-Motoröl PRO 4 SAE 15W-50 | Motoröl & mehr bei OELSCHEICH24

    Das mit dem nicht bis obenhin vollkippen, da bin ich bei dir...zwischen Minimum und Maximum liegt? Optimum!

    Anbei noch zum vergleich das Fuchs Silkolene.

    SILKOLENE PRO 4 PLUS 10W-60.pdf
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.478

    Standard

    #50
    Hast recht im neuen Datenblatt stehen niedrigere Werte als in meinem.
    Ich habe ein´s vorliegen mit 20W50 Motobike 4T 19,3 mm2 / sec.
    und das Formel Extra also Autoöl 20 W50 mit 17,5
    Dann das Ravenol RSS 10W60 mit 22,1mm2s !
    Dazu noch ein Datenblatt mit 23,34mm2/s von 2013.
    Edge 10W60 mit 22,7
    Silkolene mit 23,7 mm2 /s für den mindestens Doppelten Preis..
    Die Flammpunkte sind mit ca 220..225 Grad genannt die Verdampfungsverluste werden auch bei Castrol Edge verschwiegen.
    Deswegen sage ich Ölverbrauch undter scharfen Bedingungen testen dann hat man eine Messlatte und die war vom Vorgängeröl Motul 15 W 40auf das Ravenol auf den halben Ölverbrauch mit 20 W50 gewesen! Deswegen füllte ich das auch immer rein. Momentan bin ich aber auf 10 W 60 für die 12 er.


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Öl braucht Eure GS
    Von Macsteve im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 18:56
  2. Was verbraucht Eure GS ?
    Von frank69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 22:00
  3. Wieviele Kalorien verbraucht unser Hobby?
    Von ssonntag im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 06:47
  4. Welches Topcase? Eure Erfahrungen
    Von Commander.S im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 15:28
  5. wieviel haben eure GS so gelaufen??
    Von ovp68 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 12:00