Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Widerstands-Tuning/Kaltstartanreicherung...

Erstellt von Gaertner, 10.06.2018, 13:12 Uhr · 18 Antworten · 1.112 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    694

    Standard Widerstands-Tuning/Kaltstartanreicherung...

    #1
    Hallo,

    zum Thema Widerstands-Tuning, also einem Widerstand parallel zum Ansauglufttemperaturgeber oben im Liftfilterkasten, gibt es ja viel Für und Wider...

    Gleich vorneweg: Mir geht es nicht um Leistungserhöhung, nach meinem Dafürhalten hat meine GS ausreichend Leistung. Nein mir geht es ganz allein um die Laufkultur des Motors und seinen angenehmen Lauf.

    Da ich meinen Widerstand testweise gleich mit einem Schalter versehen habe (Schalter überbrückt Widerstand) kann ich während der fahrt nach Belieben den Widerstand zu-oder abschalten. Abschalten bedeutet Originalzustand.

    Meine bisherigen Erfahrungen: bei Außentemperaturen von 15 bis 30Grad (darunter habe ich noch nicht getestet) und mehr läuft der Motor deutlich besser an und bis zum Erreichen der Betriebstemperatur angenehmer, ruhiger und gleichmäßiger. Ab 5 Balken kehrt sich das Ganze um (ich vermute dass nun der Motor zu fett läuft), daher schalte ich den Widerstand ab.

    Wer einen solchen Widerstand bei sich eingebaut hat kann meine Beobachtungen bestätigen oder hat andere Erfahrungen gemacht?

    Meine Idee wäre, wenn Interesse besteht, den Widerstand mit einer kleinen Elektronik komfortabel bzw. automatisch zuschalten zu können bis zum erreichen der Betriebstemperatur bzw. von 5 Balken. da der Motortemperaturgeber ja definierte Werte für die Temperaturanzeige im FID je nach Motortemperatur hat kann diese in dieser Elektronik ausgewertet werden. Nun habe ich von Elektronik nur wenig Ahnung, ich würde mir z.B. bei Conrad oder Reichelt eine Bausatz kaufen und diesen zusammen löten. Diese Vorgehen meinerseits funktioniert (bisher) bei ähnlichen "Projekten".
    Vielleicht hat jemand eine einfache Schaltung oder eine Idee woher man so etwas fertig übernehmen kann?

    Spannungsversorgung findet sich, eine Steckverbindung des Motortemperaturgebers befindet sich unter dem Tank oben vor der Motronic und der Anschluss des Ansauglufttemperaturgebers befindet sich unter dem Fahrersitz. Also alles realtiv bequem erreichbar.

    MfG Gärtner

  2. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    256

    Standard

    #2
    Hallo
    Ist dein Ding aber möchtest du nur erreichen das dein Moped in der warmlaufphase besser läuft?

    Gruß Peter

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    7.274

    Standard

    #3
    schaltest du halt um wenn sie schlechter läuft, wenn du es nicht bemerkst, ja dann...

  4. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    694

    Standard

    #4
    Hallo Peter,

    mir geht es nur um den besseren Kaltlauf. Das hatte ich aber schon in meinem ersten Beitrag ausführlich beschrieben. ..

    Hallo Juekl,

    zum Ein- und Ausschalten habe ich ja. Hättest Du meinen ersten Beitrag gelesen hättest Du festgestellt dass genau Deine erwähnte Möglichkeit mit dem Schalter von mir schon in die Tat umgesetzt ist...

    Finde es nur bequemer mit einer kleinen Elektronik. Beim Auto habe ich auch keine manuelle Kaltstartanhebung, die ich mechanisch mittels Bowdenzug nach Lust und Laune betätigen muss...

    MfG Gärtner

  5. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    325

    Standard

    #5
    Hy Gärtner

    Ich verstehe dein Ansinnen .
    Aber bei meiner 11er reicht erster Klick dann 3 mal Gas geben und die läuft rund .
    Grüssle
    Jürgen

  6. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    694

    Standard

    #6
    Hallo Jürgen,

    da ich meist um 01:00 bis 2:00 morgens zur Arbeit starte inmitten eines total ruhigen Wohngebietes verkneife ich mir mit Rücksicht auf die bisher sehr nette Nachbarschaft diese Gasstöße… Ansonsten genügen diese auch bei kälterer Witterung. Aber wie schon gesagt beim Auto muss ich auch (seit über 3 Jahrzehnten) keine Kaltstartanhebung per Bowdenzug bedienen oder den noch kalten Motor mit Gasstößen bei Laune halten. Das klappt hervorragend mittels des vorgeschalteten Widerstands, den ich dann bei betriebswarmem Motor ausschalte/kurzschließe. Das klappt (bei meiner GS) super, nun möchte ich den Prozess automatisieren. Macht das Auto ja auch von allein .

    MfG Gärtner

  7. Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    325

    Standard

    #7
    Hy Gärtner
    Ich verstehe . Du kannst das eventuell mit einem PTC oder NTC Widerstand automatisieren .
    Also themperaturveränserliche Widerstände .
    Je nach dem die Kaltstartphase am Anfang niederohmig und dann hochohmig sein soll .
    Bzw umgekehrt .

    Grüssle
    Jürgen

  8. Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    256

    Standard

    #8
    Hallo
    Ich dachte dieses "widerstandstuning "wird gern gemacht damit der Motor im warmen Zustand und bei warmen Außentemperatur besser läuft durch die anfettung.
    Gruß Peter

  9. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    684

    Standard

    #9
    Pass bloß auf, daß Du nicht in den Abgasskandal verwickelt wirst...


  10. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    694

    Standard

    #10
    Hallo Jürgen,

    Dein Tipp ist seht gut, dankeschön 😊.

    Hallo Peter,

    ab 5 Balken Motortemperatur läuft meine GS mit Widerstand schlechter...

    MfG Gärtner


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. chip-tuning
    Von Maze im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 16:56
  2. Geräusch-Tuning am original Dämpfer
    Von fratello im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 23:42
  3. Tuning
    Von JEFA im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 16:32
  4. GS Tuning abgeschlossen
    Von sepp im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 08:34
  5. Chip Tuning
    Von thilo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 21:32