Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Wilbers oder Öhlins Fahrwerk??

Erstellt von cheguevara.at, 25.06.2009, 14:47 Uhr · 23 Antworten · 6.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    92

    Blinzeln Wilbers oder Öhlins Fahrwerk??

    #1
    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    ich habe folgendes Problem: ich fahre mit meiner 11er Q eigentlich immer zu zweit, dh. ich (fahrfertig 120kg), meine Frau (fahrfertig 80kg). Sodala, nachdem wir meistens zu zweit fahren ist mir letztens aufgefallen, dass die Q in Kurven bei Unebenheiten zu "schaukeln" beginnt. Ganz schlimm war es letztes Jahr im Urlaub, da sind wir zu zweit mit Gepäck gefahren.

    Ich schätze, dass die originalen Federbeine sich schleichend verabschiedet haben. Bei ca. 60.000km ist es ihnen aber auch nicht zu verdenken, zumal ich nicht weiß, wie der erste Besitzer die 35.000km vor mir gefahren ist.

    Sodala, nun konkret zu meiner Frage: ich will mir ein neues Fahrwerk besorgen, mit stärkeren Federn (weil zu zweit und mit Gepäck). Das von Wilbers ist bei Wunderlich mit ca. 1100 Euros angeschlagen, dass von Öhlins bei Touratech mit ca. 1500 Euro.

    Könnt ihr mir, ganz subjektiv, eure Erfahrungen mit den Teilen mitteilen??

    Besten Dank im Voraus und liebe Grüße in die große, weite Welt,

    Lucas

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #2
    Ganz subjektiv geniesse ich mein Wilbersfahrwerk aus vollen Zügen. Ganz objektiv habe ich nun wieder einen negativfederweg und eine spürbare Dämpfung.
    Und wieder ganz subjektiv bin ich Reisender und nicht Rasender. und deshalb ist die (anscheinend objektiv) sportlichere Auslegung von Oehlins für mich kein Vorteil sondern nicht genutzte Fähigkeit. Wollte ich sportlicher fahren, würde ich den Stutzt vielleicht hinlegen. Für meine Bedürfnisse (viele gepäckreisen, Alltagstouren - und das IMMER mit XXXXXXL-Fahrer onboard - ist das Wilbers perfekt.
    Hab mir noch die hydraulische Federvorspannung gegönnt - auf zigfach einstellbare Zug- und Druckstufe hab ich verzichtet. Das wäre vielleicht noch ein nettes Spielzeug...

    Ich fürcvhte aber, dass hier dann demnächst ein kleiner Glaubenskrieg ausbricht. Und zusätzlich der Hinweis auf gaaaaanz viele ähnliche Threads im Forum kommen wird
    In jedem Fall: Du erkennst deinen Töff hinterher fast nicht wieder, möchte ich meinen. Mir ging es so!

  3. Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    92

    Lächeln Danke für deine Antwort

    #3
    Hallo Holger,

    danke für deine Antwort. Ich bin, vorallem mit meiner Frau an Board, auch Reisender. Wenn ich ins Gemüse fahre, bin ich allein, aber ich glaube selbst da brauche ich als Rookie kein High-Tech-Fahrwerk...

    Hast du dein Fahrwerk vorne und hinten überholt, oder hast du nur das Federbein hinten getauscht?

    LG, Lucas

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #4
    Ich hab gleich beide getauscht. War ein Aufwasch

  5. Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    92

    Standard ...

    #5
    OK. Hast du bei Wilbers schon ein Service machen lassen? Was löhnt man dafür?

    Hat schon jemand Erfahrungen mit Öhlins?

    Fragen über Fragen....

  6. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #6
    Als Österreicher könntest du dir auch noch Gedanken über ein WP-Fahrwerk machen .
    Liegt preislich in etwa auf Wilbers-Niveau.

    Gruß vom

  7. Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    92

    Standard ...

    #7
    Zitat Zitat von die_kleine_q Beitrag anzeigen
    Als Österreicher könntest du dir auch noch Gedanken über ein WP-Fahrwerk machen .
    Liegt preislich in etwa auf Wilbers-Niveau.

    Gruß vom
    Hähhhhh? Warum kann ich mir, speziell als Österreicher, über ein WP-Fahrwerk Gedanken machen? Versteh ich nicht ...

    Aber trotzdem danke für die Alternative. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

    LG, Lucas

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #8
    Hi
    Als Öhlinsfahrer bin ich über den weiteren Verlauf gespannt. Kleiner Tip: Vergleiche mal die Federwege der unterschiedlichen Zubehörfederbeine. Nicht alle "bewahren" den vollen Federweg der GS. Übertrieben ausgedrückt: Man kann eine Federbein so bemessen, dass es auf 50 mm Federweg die gleiche Energie schluckt wie ein anderes auf 200mm. Müsste man das allerdings tun weil das Federbein mechanisch einfach zu wenig Weg böte, dann würde der Baukasten nicht passen.
    Ansonsten lege ich mal Rotwein und Käsestückchen bereit (ich mag weder Bier noch Chips)
    gerd

  9. Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    92

    Standard

    #9
    Hallo Gerd,

    danke für deine Öhlins Erfahrung, nehme mal an du bist recht begeistert. Auch deine Technik Tipps nutze ich immer wieder, erst gestern hab ich die Fahrwerksseiten bei powerboxer studiert.

    Ich wollte es mir mit dem neuen Fahrwerk so einfach wie möglich machen. Meine Anforderungen an das Fahrwerk sind ein XL Fahrer mit 120kg und eine 80kg Sozia. Und für den Urlaub dann noch das Gepäck. Einmal eingestellt soll es dann mich und meine Frau tragen, mit wenigen Handgriffen soll es für den Urlaub umschaltbar sein.

    Mehr verlang ich den armen Federbeinen eh nicht ab

    Vielleicht hat ja noch wer eine Idee, bzw. kann mir bei der Entscheidung behilflich sein...

    LG, Lucas

  10. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #10
    Hi,
    Warst du schonmal auf der HP vom Wilbers ?
    Bei TT oder Wundersam brauchst du nicht gucken...

    Bei Wilbers musst du erstmal einen Fragebogen ausfüllen bekommst du eine Empfehlung und ein Angebot für ein maßgeschneidertes Fahrwerk...

    Da werden genau die Punkte abgefragt, die du als wichtig empfindest.
    Gewicht Fahrer, Gewicht Sozia, Anzahl der Fahrten mit Gepäck, usw...

    Ich habs gemacht, weil ich die gleichen Probleme hatte wie du.
    -Ständig über dem Limit mit dem Gewicht... Hab nur hinten getauscht, weil mir das original irgendwann den Dienst quittiert hat. (undicht geworden)
    Denke, die verpassen dir beim Wilbers mindestens ne 170er Feder....

    Vorn hab ichs erstmal original gelassen...

    Ich kann nur sagen immer wieder....

    Thorsten


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Öhlins oder Wilbers Fahrwerk für eine R1200GS Bj.2006 gesucht
    Von R12GS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 11:49
  2. Wilbers/Öhlins Fahrwerk BMW R 1200 GS
    Von Motoduo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 09:50
  3. Suche Wilbers oder Öhlins Fahrwerk
    Von bauch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 15:34
  4. Suche Fahrwerk R 1200 GS ADV - Wilbers/Öhlins
    Von Jacky Colonia im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 11:58
  5. Öhlins- oder Wilbers-Fahrwerk?
    Von Chris13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 01:56