Ergebnis 1 bis 6 von 6

Zylinder auf Kolben aufsetzen. Nur mit Spezialwerkzeug?

Erstellt von palmstrollo, 06.11.2007, 07:39 Uhr · 5 Antworten · 1.936 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Frage Zylinder auf Kolben aufsetzen. Nur mit Spezialwerkzeug?

    #1
    Hi @ all.

    Da ich in Kürze die Zylinderfussdichtung rechts erneuern muss (es schwitzt schon arg) hier eine Frage:
    Geht das Einfädeln des Kolben in den Zylinder ohne das BMW-Spezialwerkzeug oder ist dies zwingend vonnöten?
    Ist sonst noch irgendetwas Spezielles bei der De-/und Montage zu beachten?
    Sollten bei demontierten Eutern irgendwelche "Verbundarbeiten" direkt mit erledigt werden?
    Grundsätzlich sehe ich bei dieser Reparatur keine besonderen "Hürden". Bin aber dennoch für Tips dankbar.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Ob man da ein Spezialwerkzeug von BMW braucht bezweifle ich auch. Aber die Kolbenringe musst Du schon irgendwie auf's Innenmass der Zylinder zusammendrücken. Und dafür gibt's diese Spannringe (die nicht von BMW sein müssen). Zur Not tut's auch eine um den Kolben gelegte dickere Stahlfolie die man mit einer Schlauchschelle zusammenzerrt. Aber wer eine solche Folie hat (gibt's im Werkzeugbau) hat normalerweise auch einen Spannring.
    gerd

  3. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #3
    Ich würd´s auch auf jeden Fall mit KolbenringSpannband machen.
    Kostet im Zubehör um 15,- € -30 ;-€ so´n Teil.

    Ohne is Quälkram.

    Du musst natürlich Dichtmittel besorgen, denn eine Fußdichtung gibt´s nicht. Einen kleinen O-Ring an der Passhülse gibt´s da nur. Wenn Du geschickt bist, kannste auch Zylinder inkl. Kolben ausbauen.

    Ziehst halt den Zylinder nur so weit runter, das Du gut an die Sicherungsringe des Kolbenbolzens kommst und die Ringe noch im Zylinder bleiben und nimmst den Bolzen raus. Dann komplett abnehmen.

    Was ich auf jeden Fall machen würde, ist den Kopf abgießen und bei Bedarf ( Ich würd´s auch machen wenn die Ventile noch Dicht sind ) die Ventile neu einschleifen.

    Aber dfür brauchst Du dann wieder eine Ventilfederpresse.
    Ich mein ja nur, wenn man schon mal dabei is !?

    Ach ja, Schmiedekolben und ´ne andere Nocke würd ich auch gleich mit reinhauen.
    Natürlich vorausgestzt Du machst beide Seiten.
    Sonst würd der Motor sicher etwas unruhiglaufen

    Ach ja, noch was: Immer schön das Kurbelgehäuse mit Lappen dicht machen. Ich hab´mir schon richtich die Finger und sämtliche Magnetgreifer und HAken verbogen um so´n sch.... Sprengring da wieder raus zu holen

    Allerdings bei Wössner Kolben, die Haben so sch... Klips für ohne Segeringzange

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Daumen hoch

    #4
    Hi Achim.

    Es gibt KEINE Zylinderfußdichtung? Deswegen wohl auch der Hinweis im WHB, dass mach LUBEirgendwas nehmen muss.
    Dann reicht es ja wirklich, den Zylinder möglichst weit weg zu ziehen (eventuell den Kolbenbolzen raus; entsprechende Zange hab' ich ) und Dichtungsmittel auftragen sowie den O-Ring zu ersetzen.

    Was meinst du mit "den Kopf abgiessen"? Dichtigkeit der Ventile prüfen?

    Andere Kolben oder Nocke wird nicht gemacht. Ich bin mit der Leistung und dem sauberen Motorlauf zufrieden, so wie es jetzt ist.

    Danke für den Hinweis.

  5. Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    #5
    Moin Hermann
    genau das mein ich mit abgießen.
    Einfach den Kopf so hinstellen, das der Einlaß nach oben zeigt ( mit Lappen oder ähnlichem zum Stehen bringen ) und dann den einlaß mit Benzin füllen.
    Sollte sofort der Brennraum naß um die Einlassventile werden sind diese sehr undicht.
    Wenn es ein paar Minuten dauert ist es nicht ganz so schlimm.

    Aber wenn die Einlassventile schon undicht sind, sind es die Auslassventile ganz sicher.
    Hier natürlich wiederholen.

    Bei Undichtigkeit eben zerlegen und einschleifen.
    Am besten noch die Ventilteller und Schäfte reinigen.

    Ich hab´zuletzt meine Zylinder mit Silikonkautschuk von Wacker ( Elastosil E 43 ) gedichtet.
    Geht nat, auch mit anderen Herstellern.
    Dünn verwenden, da es metallisch schon sehr flach und dicht ist, würde nur herausquetschen und evtl. KAnäle dichten.

    Du machst das schon

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Daumen hoch Danke

    #6
    Hi Achim.

    Nochmals Danke.
    Ich hatte hier gestern eine 1150ger zur Inspektion.
    Bei dieser schaute zwischen Zylinder und Motorblock eine helle, gleichmäßig umlaufende, helle Kante heraus. Das sah genau so aus, wie eine zwischengesetzte Dichtung.
    Na dann werde ich mal bei Gelegenheit meine Zylinder runternehmen.
    Momentan ist bei diesem Regen eh nicht an schönes Mopedfahren zu denken.


 

Ähnliche Themen

  1. kolben mit zylinder
    Von dieter444 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 15:46
  2. Mahle Zylinder und Kolben. 96,99mm
    Von falo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 16:57
  3. Biete 2 Ventiler Zylinder und Kolben von Mahle! für 2 Ventiler 96,99 mm
    Von falo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 20:48
  4. r80 gs bj93 zylinder und kolben
    Von jantu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 05:41
  5. PD Kolben und Zylinder
    Von Wuppi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 13:47