Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Zylinderkopfdichtung

Erstellt von Bingo, 28.03.2011, 16:10 Uhr · 12 Antworten · 1.480 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    30

    Standard Zylinderkopfdichtung

    #1
    Hallo Leute
    Ich habe eine R 1100 GS (BJ. 99) sie hat einen leichten Ölfilm am rechten Zylinder (Dichtung). Meine Frage währe wie kann ich feststellen, ob die Zylinderkopfdichtung defekt ist. Habe die Maschine mal laufen lassen und habe mir den Zylinder angesehen, konnte aber nichts feststellen.
    Mache demnächst eine längere Tour und möchte keine Überraschung erleben!

    Mit freundlichen Grüßen

    Bingo

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #2
    manchmal hilft putzen und schauen wo es herkommt, zB nach einer kleinen Feierabendrunde...

    Dann siehst Du gleich wo es drückt...

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #3
    Hi Bingo
    vielleicht ists ja nicht so wild! Bei mir wars am rechten eine der Deckelschrauben und am linken die Deckeldichtung, diese sind leicht zu tauschen
    Gruß Bernd

  4. Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    #4
    Danke für die Antworten werde nächste Woche mal die Ventile einstellen, dabei werde ich noch mal genau schauen, ob ich was entdecke.

    Bingo

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Hi Bingo.

    Eine falsch aufgesetzte Dichtung für den Schacht der Zündkerze führt ebenfalls zum Verölen des Zylinders (und der Stiefel )

  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    31

    Standard

    #6
    Hallo Bingo....
    Du fragtest nach der "Zylinderkopfdichtung" woran man es erkennen kann.
    Die R 1100 GS neigt dazu das sie am Zylinderkopfdichtung zu schwitzen an fängt. Das liegt daran, das eine Metalldichtung verwendet wurde. Um hier abhilfe zu schaffen wird das dort durch eine Papierdichtung ersetzt.
    Bei der R 1100 GS nicht so schlimm. Aber bei der R 850 GS sollte man sofort die Dichtung erneuern.

    Wenn Du die Ventilspiel einstellst löst Du den Ventildeckel. Die Dichtung dazwischen ist die "Ventildeckeldichtung".

    Also ich wollte nur sagen das hier von verschiedenen Dingen gesprochen wird.
    Gruß M@nny :-)

  7. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #7
    Hallo bingo,

    wie Ecki schon geschrieben hat. Putzen, d.h. bereits ausgetretenes Öl und Dreck weg. Dann wieder fahren und schauen aus welchem der Schlitze Öl austritt. Zylinderkopf und Ventildeckel sind zwei verschiedene Schlitze.

    ciao
    Eugen

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard ZyKoDi-Test = Gaaaasgeben!

    #8
    Hallo Bingo,

    eine undichte ZyKoDi der 1100 GS ölt erst dann richtig, wenn Du im oberen Drehzahlbereich bzw. Lastbereich unterwegs bist.
    Also machs wie die Vorschreiber bereits beschrieben haben:
    putzen/schnellfahren/kontrollieren!
    Und die genannten Unterschiede zw. ZyKoDi bzw. Ventildeckeldichtung beachten.
    Die alten ZyKoDis waren übrigens- entgegen der Beschreibung hier - aus Papier, die neuen sind aus Metall. Die verbaute Version läßt sich auch von außen erkennen.
    Das bringt Dir aber nix, weil die Dichtung ja eh ersetzt werden muß, wenn sie undicht ist.
    Das Nachziehen des ZyKopfs bei undichter Dichtung bringt übrigens auch nix!

    Toitoitoi,

    Grüße vom elfer-schwob

  9. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Hi Bingo.

    Eine falsch aufgesetzte Dichtung für den Schacht der Zündkerze führt ebenfalls zum Verölen des Zylinders (und der Stiefel )
    Hallo
    kann ich bestätigen,oder Dichtung ist verschlissen war bei mir so.Kontrolle wo das Öl austritt ist schwierig weil man dort direkt nicht hinsehen kann.Ventildeckel demontieren neue Dichtung korrekt aufstecken.Natürlich können es auch wie oben angeführt,andere Dichtungen im Z.Kopfbereich sein.
    Grüße Eugen

  10. Momber Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Eine falsch aufgesetzte Dichtung für den Schacht der Zündkerze führt ebenfalls zum Verölen des Zylinders (und der Stiefel )
    Sehr zutreffender und wichtiger Hinweis.
    Manchmal verkantet der Deckel beim Aufsetzen trotz größter Sorgfalt und die genannte Dichtung wird ungleichmäßig gequetscht = undicht.
    Bei entfernter Kerze lässt sich das visuell, mit einer Taschenlampe, überprüfen... vor dem Losfahren! Das erspart u. U. das Aufwischen von Ölflecken in der Garage


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zylinderkopfdichtung defekt?
    Von Wasserhund im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.09.2014, 18:39
  2. Zylinderkopfdichtung
    Von moonrisemaroon im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 14:26
  3. Zylinderkopfdichtung
    Von Gilde2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 07:46
  4. Zylinderkopfdichtung wechseln
    Von derbecki im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 12:49
  5. Zylinderkopfdichtung
    Von Butz im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 18:36