Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

1200 GS mit Dunlop trailmax

Erstellt von thomas, 18.07.2006, 21:47 Uhr · 12 Antworten · 3.261 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    452

    Standard 1200 GS mit Dunlop trailmax

    #1
    Moin,Moin,
    da sollte man meinen so ein Satz Reifen hält einige tausend Kilometer, Irrtum Nicht so bei meiner GS Habe jetzt 4500 km hinter uns gebracht,komme heute von der Autobahn, bin so um die 160 km/h
    unterwegs und stelle zu Hause fest, daß sich die Lauffläche des Hinterreifen auflöst Auf einer Breite von etwa 6-8 cm einmal rundum sieht der Reifen aus, als wenn ich 50 Runden in Oschersleben
    gebügelt hätte,hat jemand eine Erklärung dafür ?? Scheiß Reifen Marke für die GS oder z.Zt. hohe Außentemp., hätte ich schneller fahren müssen Wer weiß was ?
    Auf jeden Fall eine Sache für meinen
    Gruß vom Meer
    Thomas

  2. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #2
    Hallo Thomas,

    habe noch die Erstausrüstung BT Trial Wing drauf. Mehrere Fahrten (1 x 400 KM von GAP zurück und 2 x 270 KM heute bei +35°) über BAB mit 160-200 km/h ohne Probleme. Tacho zeigt knapp 7000 KM, Reifen noch absolut ok.

    Hab heute das ABS getestet: hinter einem Tunnel mit 80 km/h Beschränkung standen die Stative und Statisten, hatte gut 170 km/h drauf. (jajaja, war alleine auf der Bahn und wollte endlich unter die Dusche, bei 35° noch 200 KM vor mir und sowas von keine Lust mehr. Außerdem gab's im Tunnel mal ein bißchen kühleren Fahrtwind, den mußte ich ausnutzen). Hat nicht geblitzt und die Reifen haben's auch nicht übel genommen.

    Grüße
    Gert

  3. simon-markus Gast

    Standard

    #3
    Moin,
    ich fasse mal stark vereinfacht die Tendenz der Haltbarkeit zusammen (siehe auch andere Threads, andere Foren):
    - Dunlop D607 fahren sich sehr schnell ab (max. 6000km).
    - Michelin Anakee mittelprächtig (max. 8.000km).
    - Metzeler Tourance ist der Dauerläufer (bis zu 10.000km).
    Also immer die Hinterradreifen und es gibt sicher auch andere Erfahrungen.
    Grüezi
    Markus

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #4
    Moin,

    schließe mich Markus an. Auflösen darf sich der Reifen aber trotzdem nicht. Evtl. Materialfehler? Autobahn ist allerdings das "Schädlichste" was man einem Reifen antun kann. Aber wie gesagt, tippe etwas auf einen "Mangel".

    Den D607 habe ich dreimal montiert und erst nachdem Straßenreifen verfügbar waren durch diese ersetzt. Im Trockenen über alle Zweifel erhaben. Der sehr gute Gripp wird _wie fast immer_ durch eine geringere Laufleistung bezahlt.

    Hinterreifen max. 6.000 KM, Vorderreifen ca. 1.000 KM mehr. Selbstverständlich auch etwas von Fahrweise und Fahrstrecke abhängig. Wer nur AB fährt, hat diesen Reifen auch schneller weg (in der Mitte)...und verkauft am besten die GS und den teilweise abgefahrenen Reifen in ein Kurvenrevier.

    Gruß

  5. simon-markus Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von qtreiber
    schließe mich Markus an.
    Gruß
    Womit hab' ich das verdient!?

    Grüezi
    Markus

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von simon-markus
    Womit hab' ich das verdient!?
    es ist heute sehr heiß hier.

    Gruß

  7. Registriert seit
    28.11.2005
    Beiträge
    452

    Standard .....

    #7
    Moin,Moin Ihr Spezialisten

    habe mich heute beim mal nach diesem Mangel erkundigt, dessen
    Einschätzung ist folgende, aufgrund der sehr hohen Außentemp. und der
    dementsprechenden Geschwindigkeit und der weichen Mischung beim Trailmax (den Reifen finde ich für die Straße nur gut !!!!!! ) hat es wohl
    dazu geführt das sich dieser Abrieb gezeigt hat, bin heute morgen über die Landstraße gekachelt und siehe da, nix mehr, die Lauffläche ist wie blank geputzt, scheiß Autobahn,machmal muß es halt sein

    Gruß vom Nordseestrand

    Thomas

  8. Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    137

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von qtreiber
    Hinterreifen max. 6.000 KM, Vorderreifen ca. 1.000 KM mehr. Selbstverständlich auch etwas von Fahrweise und Fahrstrecke abhängig.

    Hi!

    Also ich fahre den Trailmax D 607 auf meiner 1150 ADV!

    Wohne im absoluten Kurvenrevier und bin sicher kein Kurvenzuparker! Meine Erfahrungen bei 90 % Soziabetrieb:
    hinten 6500 km und vorne 13000 km!
    Die Flanken sind aber genauso weg wie die Mitte! Für mich ein absolut zuverlässiger Reifen mit reichlich Trockengrip!
    Jetzt wird mal der Conti Road Attack angetestet....Montag kommt er drauf, bin gespannt ob er beim D 607 mithalten kann!

    Gruß Uwe

  9. Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #9
    Fahre den Dullop auf der 12er GS.
    Eifel, 6 km Obliers nach Liers war es ein bischen nass.
    Wer das Strässchen kennt, weiss was ich meine.
    Halb sitz ich, halb steh ich.
    Wilbers Fahrwerk zeigt was es kann.
    4. Gang auf dem besseren Waldweg.
    Dann ging das Hinterrad in den durchdehenden Rutschzustand.
    War wohl was schnell, halb lieg ich.
    Kupplung ziehen, konnte die Mühle noch abfangen. Aber
    das Vertrauen in den Reifen bei Regen ist hin.
    Hab dann erst mal im Fahrtwind nen Tourer verdrückt.

  10. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #10
    Habe vor 20km den Trailmax. Runtergerissen wurde ein ContiRoadAttack, der echt zu Ende war.

    Als der Reifenmechaniker das Vorderrad zum montieren angeschleppt hat meine Reaktion: "ähm, du hast glaub den Reifen verkehrt drauf gemacht". Doch siehe da: Laufrichtung stimmt. Der Trailmax ist der erste Motorradreifen den ich jetzt erlebe, bei dem das Vorderradprofil die selbe Richtung aufweist wie der Hintere. Dann bin ich losgefahren und nach 400m habe ich angehalten, weil ich dachte dass das Vorderrad nicht richtig hällt. Fehlanzeige. Dann 20km nach Hause und das merkwürdige Gefühl hielt an: Jedesmal wenn ich aus der Vertikale die Muuh in Schräglage brachte fühlte es sich an, als ob das Rad axial auf der Achse Richtung Kurvenausgang rutscht. Saudoofes Gefühl. Mal gucken wie sich das Fahrverhalten in den nächsten Kilometern verändert. Wenn nicht muss das Teil wieder runter.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DUNLOP TRAILMAX TR 91
    Von tt777 im Forum Reifen
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 28.02.2016, 16:39
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Dunlop Trailmax D 607 110/80 R19 M/C 59V
    Von Klaus A. im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 14:32
  3. Dunlop D 607 F Trailmax
    Von koala im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 18:16
  4. Reifen für 1200 GS Dunlop Trailmax, gebraucht
    Von ISAflimmern im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 13:51
  5. Dunlop Trailmax
    Von gator im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 22:06