Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 163

Anakee III wirklich so schlecht ???

Erstellt von GF-GS, 10.08.2015, 23:17 Uhr · 162 Antworten · 34.986 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    30

    Standard Anakee III wirklich so schlecht ???

    #1
    Hi,
    ich habe im vergangenen Jahr eine 1200er GS BJ2007 gekauft. Der Händler meinte, er zieht mir noch neue Reifen auf und meinte, die Anakee III wären für solch schwere Enduros die richtige Bereifung.

    Eigentlich bin ich auch sehr zufrieden mit den Reifen.
    Ich bin noch nie gerutscht, ok mal ein kurzer Rutscher auf einem nassen Bitumenstreifen, oder einem nassen Kanaldeckel - sonst nichts.

    Ich war im vergangenen Jahr mit 3 Bekannten auf Tour, 3 Tage fast nur Regen. Ich war erstaunt, wie gut der Reifen funktioniert hat - klar etwas vorsichtiger fahren, aber selbst auf schlechten und nassen Strassen keine haarige Situation erlebt.

    Klar fahre ich nicht auf der letzten Rille. Bin Wiedereinsteiger und taste mich eher langsam ran. Mein Ziel ist es auch nicht mit der GS der schnellste in den Kurve zu sein, ganz gewiss nicht. So langsam bekomme ich auch den "Angsstreifen" gibt es am Hinterrad weg, nur am Vorderrad verbleiben etwa 5mm.

    Das einzige was mich wirklich stört, ist das Laufgeräusch.

    In der kommenden Saison werde ich Abnutzungsbedingt auf einen neuen Satz Reifen umsteigen müssen.
    Deshalb mache ich mich jetzt schon etwas auf die Suche. Wenn ich nun die Bereichte hier und den "Motorrad-Test" lese, habe ich irgendwie die völlig falschen Reifen drauf, und müsste ständig umherrutschen.
    Hm, fehlt mir wirklich noch so viel zu den erfahrenern Fahren? Oder gibt es ähnliche Erfahrungen?

    Viele Grüße
    Günter

  2. Registriert seit
    14.05.2015
    Beiträge
    218

    Standard

    #2
    Die Leute von BMW haben doch sowieso keine Ahnung von Reifen und verbauen das was am billigsten eingekauft werden kann ;-)

    Reifen sind ein sehr subjektives und emotionales Thema, wie die Motorräder selbst. Es hängt immer vom eigenen Fahrstil, der Routenpräferenz und diversen Umweltfaktoren ab ob der Reifen etwas für einen ist, oder nicht. Es bringt daher nicht soo viel, sich auf die Testberichte anderer zu verlassen, insofern man nicht weiss das derjenige einen ähnlichen Geschmack hat.
    Am besten testet man sich aber selbst mal durch. Kostet zwar Zeit und auch etwas Geld, wenn man sich vergriffen hat und nach kurzer Zeit wieder wechselt, aber dafür weiss man am Schluss welcher der beste Reifen für einen selbst ist.

    Also wenn du mit dem Reifen ansonsten zufrieden bist und keine Lust hast zu experimentieren weil du weisst das er das mitmacht was du ihm vorsetzt, dann bleib doch ruhig dabei.

  3. Registriert seit
    09.08.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #3
    Wirklich so schlecht? Aus meiner Sicht ja, aber wie immer Leben es kommt darauf an. Wenn Du einen langlebigen Reifen suchst, Dir Geräusch- und Kurvenverhalten zweitrangig sind, dann ist er nicht schlecht. Ich jedenfalls lasse mir auf die Neue lieber gleich den Pirelli Scorpion Trail II montieren, in der Hoffnung mit ihm für sportliche Fahrweise einen deutlich besseren Reifen gefunden zu haben.
    Gruß
    Arian

  4. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    241

    Standard

    #4
    Hallo Günter

    Die montierten A3 haben nun mittlerweile 3300km auf der Rille. Werde diesen aber vor der grossen Septembertour durch die Dolos und Kroatien gegen ein anderes Fabrikat auswechseln. Ich käme nie auf die Idee, diesen Reifen bis auf die Kante zu fahren. Dazu reicht wohl mein Fahrkönnen aber auch das Vertrauen in diesen Reifen nicht.
    Aber, wenn du dich damit wohlfühlst, sonst keine Probleme hast, dann gibt es keinen Grund, nur auf Grund von "Erfahrungsberichten " und Tests zu wechseln. Wie oben schon geschrieben, muss jeder selber glücklich werden mit dem was man hat.

    Ist eine LC/2015

    gruss
    Robi

  5. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #5
    LC oder nicht LC spielt bei diesem Reifen eine nicht gerade unwesentliche Rolle.

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #6
    Hi :-)
    Der A3 ist schon nicht schlecht und wenn Du normal fährst, dann wirst Du mit allen modernen Reifen gut klarkommen. Unterschiede sind weniger im Grip sondern eher im Fahrverhalten und der Laufleistung festzustellen.

    Der A3 ist eher etwas stur, dafür aber sehr stabil. Allerdings kann er etwas laut sein, läuft etwas rumpelig und die Laufleistung des Vorderreifens ist nicht soo Dolle. So sind meine Erfahrungen. Ich fahre sehr gerne den CTA2. Der ist sehr agil, vor allem im Vergleich zu dem A3 und die Laufleistung ist auch sehr hoch.

  7. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    600

    Standard

    #7
    Also......
    Nach 7000 Km mit dem AIII auf der LC ADV kann ich fast nicht klagen.
    Habe nur wenig Regenpassagen gehabt und wenn, dann bin ich eben etwas zurückhaltender gefahren.
    Ansonsten hier im Flachland (Berlin/Brandenburg) alles bestens, nur die Geräusche und die Eigendämpfung sind unschön.

    Wollte eigentlich wieder auf den MTN umsteigen, wenn der AIII fertig ist.
    Den hatte ich auf allen Luft/Öhl Kühen und war sehr zufrieden.

  8. Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    30

    Standard

    #8
    Hallo,
    besten Dank für die Rückmeldungen.

    Das einzige was mich wirklich stört ist das Geräusch...
    Ich würde den Reifen nicht vorzeitig tauschen, aber für den Fall der er runter ist, suche ich eine (vor allem leisere) Alternative.
    Wenn diese Alternative dann noch mehr Reserven bereitstellen kann, warum nicht :-)

    Gruß
    Günter

  9. Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #9
    Hallo GF-GS,

    um Deine Frage zu beantworten, JA der A-3 ist schlecht, Das laute Abrollgeräusch ist
    nicht das große Problem bei mir gewesen. Ich bin bei extrem zurückhaltender Fahrweise mehrfach
    hinten weggerutscht. Für mich war der Reifen ein Sicherheitsrisiko und deshalb habe ich diese nach ca. 1.000 km
    entsorgt. Jetzt fahre ich MTN und was soll ich sagen, ich habe ein ganz anderes Motorrad. Leiser, handlicher und auch
    wieder sicher da kein Rutscher aufgetreten ist. Ich kann mit meiner Erfahrung nur dringend warnen diesen Reifen
    zu fahren. Entscheiden muß wie immer jeder selber.

    Dir stets gutes ankommen wie allen anderen auch.

    Sables

  10. Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    71

    Standard

    #10
    Also ich fahr den A3 nun 1800km auf einer 700GS. Hab gleich am Anfang ein anspruchsvolles Sicherheitstraining damit gemacht. Auch einige Pässe nun drauf. Das einzige was mich etwas stört ist das Laufgeräusch in Kurven. Ansonsten konnte ich bei Trockenheit keinen Fehler feststellen. Die 700GS fällt ja von allein in die Kurven da wäre da wäre größere Kurvenwilligkeit vielleicht schon zuviel :-)
    Also wechseln würde ich den Reifen derzeit nicht, das wäre eine Ressourcenverschwendung. Mal schaun wie er sich die nächsten Tausendkilometer gibt.


 
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist die ADV wirklich so viel träger?
    Von giovanniberlin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 18:37
  2. Modelljahr 2003 so schlecht???
    Von Inselkind im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 11:10
  3. Schubert Helme wirklich so leise?
    Von Nichtraucher im Forum Bekleidung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 18:51
  4. Bringt ein Ölins-Federbein wirklich so viel??
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 15:28
  5. Ist Touratech wirklich so ein Saftladen?
    Von Fritz im Forum Zubehör
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 12:33