Seite 12 von 17 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 163

Anakee III wirklich so schlecht ???

Erstellt von GF-GS, 10.08.2015, 22:17 Uhr · 162 Antworten · 33.572 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.03.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    zuhause kann ich mir 100.- sparen, weil ich da selbst alles mache. Die 100.- kann ich in Urlaubskasse buchen. Reicht ein Essen zu 2. Auch wenn es nur 50.- wären. Urlaub sollte ohne Sorgen sein, hält der reifen noch, dabei auch die Bremsbeläge ansehen und nicht mit 1,5 mm Rest wegfahren.
    Ich habe jetzt bereits 2 x aus Blödheit im Urlaub neue Pellen gebraucht. Beide Male hab ich Trottel die Reise einfach schlecht vorbereitet (Streß auf der Arbeit, usw. - ich habe immer reichlich Ausreden).

    In Frankreich waren beide Male die Reifen um einiges günstiger, als in D. Aber selbst wenn nicht, shice auf die 100 EUR. Viel schlimmer ist es, dass man 3-4 Stunden in der Werkstatt ist - Zeit in der man fahren möchte!!

    Also mir passiert das nie wieder - bis zum nächsten Mal...

  2. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    391

    Standard

    Zitat Zitat von Audax Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt bereits 2 x aus Blödheit im Urlaub neue Pellen gebraucht. Beide Male hab ich Trottel die Reise einfach schlecht vorbereitet (Streß auf der Arbeit, usw. - ich habe immer reichlich Ausreden).

    In Frankreich waren beide Male die Reifen um einiges günstiger, als in D. Aber selbst wenn nicht, shice auf die 100 EUR. Viel schlimmer ist es, dass man 3-4 Stunden in der Werkstatt ist - Zeit in der man fahren möchte!!

    Also mir passiert das nie wieder - bis zum nächsten Mal...
    Wir hatten in Spanien die tolle Idee, die Reifen vom Herrn an der Rezeption vom Campingplatz bestellen zu lassen.
    ~240€ für nen Satz Pilot Road 3 klang gut.
    Als ich dann dort war, die Räder ausgebaut und die Reifen unten waren, kam noch der "Touristenzuschlag" dazu.
    300€ für den Satz.

  3. Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    Habe mich gestern nach gut 5000km von meinem ersten Satz A3 verabschiedet. Restprofil vorne seitlich noch 1,8mm, hinten Mitte ca. 2,0mm. Ich wollte aber vor der nächsten großen Tour neue Reifen haben, sonst wären wohl noch ca. 1000km möglich gewesen.
    Habe jetzt den Scorpion Trail 2 aufgezogen und bin mit den Reifen vom Fleck weg viel zufriedener als mit dem A3.
    Der Pirelli hat den Vorteil viel angenehmer in tiefer Schräglage fahrbar zu sein als der A3, der für mich immer einen Hang zu Kippeligkeit hatte und zudem seltsam wobbelig werden konnte, was mir kein Vertrauen in das Schräglagenverhalten vermittelte.
    Der Pirelli vermittelt dagegen ein super ausgewogenes Feedback ist überhaupt nicht kippelig und läßt sich damit mühelos in tiefe Schräglagen bringen. Raste war zwar zum Einfahren noch nicht am Boden, aber die Stiefel haben schon wieder gelitten.
    Nachteilig finde ich am Pirelli nur, dass er weicher wirkt und dem Fahrverhalten damit etwas Direktheit im Ansprechverhalten raubt.

    Trotzdem würde ich ihn zumindest, wenn die Laufleistung vergleichbar zum Michelin ausfällt, immer dem A3 vorziehen.

    Gruß
    Szipper

    P.S. In drei Wochen kann ich vielleicht auch noch was zur Regenperformance des Skorpion Trail sagen und wie er sich auf einer längeren Tour verhält

  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.336

    Standard

    Die Laufleistung wird er nicht ganz erreichen, ich halte den PST2 auch für komfortabler.

  5. Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    173

    Standard

    Hallo Szipper,

    teile Deine Erfahrung mit dem A3 und dem PST2. Die Weichheit des Pirellis empfinde ich jedoch als sehr angenehm, da sie über alle Fahrbereiche und Fahrbahnbereiche geht. Selbst auf unbefestigten Wegen wird man nicht so durchgeschüttelt wie mit dem Michelin. Mein Popometer gefällt das außerordentlich gut.

    Aktuell gibt es es einen neuen Test in der 11/2016 von Motorrad. Mit dem Verschleiß auf dem A3 kann ich persönlich keine Paralellen ziehen. Bei mir war er bei 10.000 km noch nicht an der Verschleißgrenze.

    Wenn man mal die Punkte zwischen dem " Besten " und " Letztplaziertem " in das heutige Notensystem überträgt, bekommt man folgendes Bild. Erster ca. 91% also sehr gut, Letzer 84% also gut.

    In dem Zusammenhang gibt es keine schlechten Reifen, sondern nur Reifen für geeignetere Anwendungen.

    Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr

  6. Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    47

    Standard

    img_1392.jpgJa der Anakee 3 ist wirklich so schlecht Test Bericht Motorrad Heft 11/2016 Platz 5 img_1391.jpg

    Hier der Testbericht!

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    24.406

    Standard

    wenns schon in der Zeitung steht, muss es wohl stimmen

  8. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    593

    Standard

    Ich glaube, ich brauche keine neuen Reifen, sondern eine neue Brille ... oder können den zweiten Artikel andere auch nicht lesen?

    Mein bisheriges Fazit nach ein paar km mit dem PST II: Der Anakee III hatte einen tollen Geradeauslauf, der PST II fährt sich in Kurven echt geil, aber so schlecht, dass ich den Anakee vorzeitig wegwerfen würde, ist er auch nicht

  9. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    409

    Standard

    weiß nicht wie ich es schaffe, aber erster Hinterreifen AIII nach über 10.000km mit Restprofil >1,6mm runter, zweiter, gebraucht hier aus Forum, ebenfalls wieder AIII.

    Und mit fast ein Drittel BAB, angeschliffenen Fußrasten (beidseits) und Verbrauch 6,2 liter bin ich garantiert kein Warmduscher!

    Der zweite Reifen zeigt ein gewisses kippeln im "Schleichgang", bei forcierter Fahr habe ich noch nigs gespürt und habe volles Vertrauen in ihm (900km Bayrischer Wald und Mühlviertel an einem Tag - war nur Klasse) mit mittlerweile auch schon über 2.000km drauf.

    Vielelicht auch ne Frage des Druckes? Fahre vorne 2,0 - 2,1 und hinten 2,4-2,5 KALT (warm dann 2,2-2,3 und 2,6-2,7). Übrigens, vorne ist noch der Erste drauf mit über 12.000km!

    lg
    Harald

  10. Registriert seit
    24.03.2015
    Beiträge
    123

    Standard

    Hi Gemeinde,

    nur kurz: Ich bin kein schneller Fahrer, eher die Fraktion StVO. Komme mit dem Anakee III sehr gut zurecht, der haelt und wenns nass wird einfach angepasste Geschwindigkeit. Ich finde es nicht i.O. alle Reifen, ausser den Testsieger, als Scheissreifen zu bezeichnen. (Aehnlich dem Sport, wird ein Deutscher / Deutsche Mannschaft 2. muessen sich alle fuer die miserabele Leistung rechtfertigen). Ich glaube es ist wichtig das jeder sich wohl fuehlt mit seinem Reifen. Tests koennen einen Anhaltspunkt geben.

    Gruss Marko


 
Seite 12 von 17 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist die ADV wirklich so viel träger?
    Von giovanniberlin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 17:37
  2. Modelljahr 2003 so schlecht???
    Von Inselkind im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 10:10
  3. Schubert Helme wirklich so leise?
    Von Nichtraucher im Forum Bekleidung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 17:51
  4. Bringt ein Ölins-Federbein wirklich so viel??
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 14:28
  5. Ist Touratech wirklich so ein Saftladen?
    Von Fritz im Forum Zubehör
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 11:33