Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 163

Anakee III wirklich so schlecht ???

Erstellt von GF-GS, 10.08.2015, 23:17 Uhr · 162 Antworten · 34.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.299

    Standard

    #31
    Kann bis auf die Geräusche auch keine Negativen Punkte finden.
    Nach Luftdrucksenkung auf 2,2 - 2,5 auch leiser.

    Laufleistung 11.100 km großteils bei Nässe und tiefen Temperaturen.
    September 2014 bis Jänner 2015.

    Keinerlei Rutscher.

    MTN jedoch in allen Lagen BESSER.

    LG
    Bertl

  2. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    #32
    So, habe nun die ersten 150km mit dem MTN. Was ist mir gegenüber dem A3 aufgefallen. Es war trocken bei ca. 23°C.
    Der MTN ist gegenüber dem A3 etwas träger (obwohl härter gepumpt), dafür hatte ich von Anfang an das sattere Gefühl. Werde am nächsten Do in die Pässe gehen und das wird dan eine grössere Tour mit unterschiedlichen Temperaturverhältnissen etc.

    gruss
    Robi

  3. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    #33
    So, Pässefahrt gemacht bei trockener Strasse und warmen Temperaturen. Es sind so um die 450km dazu gekommen. Hatte ein sehr gutes Gefühlt und es hat viel Spass gemacht.
    Die Reifen haben gehalten und scheinen für die LC der richtige Kompromiss zu sein.
    Aufgefallen ist mir, dass der A3 auf der Autobahn weniger nervös, aber viel lauter ist als der MTN.

    gruss
    Robi

  4. Registriert seit
    12.05.2013
    Beiträge
    14

    Standard

    #34
    Hallo zusammen,
    habe den Anakee III jetzt auf zwei LC's gefahren. Zuerst auf einer gebrauchten 2013LC.
    Diese hatte zum Zeitpunkt der Übernahme 4500km gelaufen. Die Reifen waren eckig gefahren, glänzten mit Vibrationen, hatten laute bis unangenehme Abrollgeräusche und machten für mich einen Umstieg auf einen anderen Reifen (Metzler TN) notwendig. Zumal ich auch durch den schlechten Ruf des Anakee III voreingenommen war. Die MTN gaben dann für ca. 5000km keinen Anlass zur Beanstandung .
    Animiert durch die Beiträge zur ADV LC von Hansemann (hier und im Nachbarforum) und einer unplanmässigen Probefahrt einer ADV hatte zur Folge, das ich auf eine neue ADV 2015 umgestiegen bin.
    Dort sind, wie wohl üblich bei der ADV, die AnakeeIII aufgezogen.
    Mein Resümee nach jetzt knapp 7000 km: Bis auf einem vom Fahrbanbelag abhängigen, mehr oder weniger lauten Abrollgeräuschen (und hier gibt es meiner Meinung nach auch einen Unterschied zwischen der normalen LC und der ADV LC) habe ich ansonsten keinen Anlass zur Beanstandung. Der Reifen hat besten Grip und ist spurstabil, auch bei hohen Geschwindigkeiten vollgepackt bis zur Belastungsgrenze.
    Er läßt sich absolute präzise Einlenken, kippt in Kurven nicht ab, das Aufstellmoment beim Bremesen in Kurven ist gering und es gibt so gut wie kein Nachlaufen von Bodenrillen. Der Verschschleiss ist entsprechend der Anforderung beruhigend gut.
    Bei Nässe ist er so gut wie sein Fahrer. Gelände, außer die Schotterwege die man auch mit normalen Reifen fahren kann, fahre ich nicht.
    Die geringe Eigendämpfung stellt für mich kein Problem dar.
    Mit einem Luftdruck von 2,5/2,9 komme ich bestens zurecht ( 2,2/2,5 habe ich auch schon gefahren, aber da ich viel mit Sozia und Gepäck unterwegs bin nervt mich das hin und her....).
    War gerade 2800 km in den Alpen unterwegs. Im Vergleich zu den anderen Krädern die mit dabei waren ( Multi Strada mit Pirelli Trail STII, GSLC mit MPR4, R1200R mit Z8, Duc mit Pirelli Sportreifen?, Speed Triple mit MPR4 und Yam MT07 mit MPR4) konnte ich für mich keinen fahrtechnischen Nachteil, auch bei ambitionierter Fahrweise auf den unterschiedlichsten Fahrbahngegebenheiten, entdecken. Von einem Wegrutschen, -schmieren in Kurven kann ich nicht berichten.
    Also, besser als sein Ruf? Für mich ein klares ja.
    Beste Grüße aus dem Ruhrgebiet

  5. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    401

    Standard

    #35
    Zum Glück lese ich das erst jetzt, nicht auszudenken, wie ich sonst die letzten 3000km geschafft hätte....

  6. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    #36
    Hi Alex

    nur keine Angst, du schaffst noch mehr . Habe meine erst bei 3300km gewechselt.... Habe aber auch weiter oben geschrieben. Die A3 sind nicht sooo schlecht, was ja auch bestätigt wurde. Auf unseren Touren kommen wir aber doch ab und zu in den Regen und da fühlte ich mich mit den A3 nicht so gut. Aber dies ist letztlich sicher Geschmackssache. Alle Reifen haben so ihre Vor-und Nachteile .

    gruss
    Robi

  7. Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    551

    Standard

    #37
    nun seit 900 km den Dunlop drauf und eine Wahre Freude Motorrad zu fahren (als ob ich ein anderes besseres Motorrad hätte)

    das einzig gute das ich dem A3 zugestehe ist seine Laufleistung und sonst wirklich nix !!!!!!!

  8. Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    #38
    Für mich ist der A3 auch viel zu früh und viel zu stark am Rutschen und das noch lange bevor die Rasten der GSLC kratzen oder der Reifen bis an die Kante gefahren wäre. Kleinere Rutscher sind ja noch ganz nett, aber bei kräftigeren Rutschern braucht man schon ein solides Nervenkostüm um dann nicht auf der Nase zu landen.
    Meine Erfahrungen mit dem CTA auf einer anderen Maschine waren da komplett andere, denn der lief auch in großer Schräglage immer wie auf Schienen durch die Kurven. Ich vermute mal, dass der Conti bei großer Schräglage auf einer größeren Aufstandsfläche läuft als der A3, da das Profil nicht ganz so weit rumgezogen ist.
    Ich werden nach den vielen positiven Kommentaren als nächstes wohl den Pirelli Skorpion Trail II mal testen, auch wenn die erste Generation des Pirelli einfach schlecht war...
    Den A3 muss ich bis dahin wohl weniger fordernd in Kurven fahren, denn sonst funktioniert er ja ordentlich.

    Gruß
    Szipper

  9. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.388

    Standard

    #39
    Die "Rutschgeschichten" aus 1000 und einer Nacht sind auch in diesem Thread nicht tot zu kriegen.... Es ist schon immer wieder erstaunlich, was für ausgefuchste Fahrer wir hier haben. Echte Teufelskerle die Michelin mal in die Schranken weisen und denen mal richtig zeigen, dass ihre Entwicklungsingenieure echte Pfeifen sind.... und die Testfahrer sowieso. Außerdem spüren die Rutscher, die weder die Tester der MOTORRAD noch die 8 Fahrer beim Mopedreifen.de feststellen konnten. Das nenne ich mal Feingefühl


    Andere nennen das Einbildung

  10. Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    27

    Standard

    #40
    Ja, es kann sich nur um ein Märchen handeln, dass der A3 rutscht, oder laut ist, genauso ein Märchen wie es Leute gibt, die behaupten, die Erde wäre eine Kugel, wo doch jeder sieht, dass sie flach und damit eine Scheibe ist.
    Man gut, dass es so aufrechte Menschen, wie Maxell63 gibt, die uns den rechten Weg weisen, da sie einfach wissen was richtig und was falsch ist. ;-)

    Gruß
    Szipper


 
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist die ADV wirklich so viel träger?
    Von giovanniberlin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 18:37
  2. Modelljahr 2003 so schlecht???
    Von Inselkind im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 11:10
  3. Schubert Helme wirklich so leise?
    Von Nichtraucher im Forum Bekleidung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 18:51
  4. Bringt ein Ölins-Federbein wirklich so viel??
    Von huftier im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 15:28
  5. Ist Touratech wirklich so ein Saftladen?
    Von Fritz im Forum Zubehör
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 12:33