Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Auswuchten mit Granulat

Erstellt von GS45, 13.09.2009, 10:51 Uhr · 38 Antworten · 11.480 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.03.2008
    Beiträge
    103

    Standard Auswuchten mit Granulat

    #1
    Hallo miteinander,
    hat einer von euch schon Erfahrungen mit diesem Verfahren zum Auswuchten gemacht?
    http://www.counteract-deutschland.de/
    Ei des Kolumbus oder Humbug?
    Hört sich aber interessant an.
    Was denkt ihr?
    Gruß,
    Gerd

  2. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #2
    Also bei uns ist das Auswuchten mit herkömmlichen Wuchtmitteln im Preis von 25 Euro mit drin.Wenn ich mir nun den Preis für das Zeugs ansehe...
    Gut das ein Reifen nicht verschleißt und ich die Granulate nie aus dem Reifen wieder herausholen muß....

    Aber wer weiß, vielleicht werde ich demnächst ja doch mit Granulat auswuchten.

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #3
    Hallo Gerd,

    habe ich letztens auch von gehört. Das Verfahren scheint für LKW- Reifen inzwischen Stand der Technik zu sein. Ein Kumpel hat das auch schon beim Motorrad machen lassen. Funzt offensichtlich einwandfrei. Also wenn ich hier einen örtlichen Anbieter hätte würde ich das testen. Dann kann man sich das lästige Abrublen der Kleberreste von den Auswuchtgewichten sparen.

    Viele Grüße

  4. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #4
    In unserer LKW-Werkstatt verwenden wir dieses Verfahren inzwischen schon eine ganze Weile mit großem Erfolg, keine Reklamationen mehr seit wir es so machen
    Allerdings ist ein Krad ja doch etwas empfindlicher und vor allem sind die Massen wesentlich geringer, so ein LKW Rad kommt ja auf das Gewicht von so manchem Krad...
    Versuch macht klug

  5. Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    235

    Standard

    #5
    wir verträgt sich das Granulat mit den Reifendrucksensoren. Ein Reifen Wechsel steht an mit CRA 14600 km bin allerdings kein sehr sportlicher Fahrer.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    wer braucht denn so etwas? Ist dass denn auch kompatibel mit Stickstofffüllungen?

  7. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #7
    Wie das mit den Sensoren aussieht müsste man mal den fragen,
    Stickstoff dürfe meines Erachtens kein Thema sein...

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    das war auch mehr ironisch gemeint. Das fällt für mich alles unter die Rubrik: Dinge, die die Welt nicht braucht

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #9
    Hi
    Elektrostatisch geladene Glaskügelchen?
    Wenn ich die dann auf meiner blechbeschlagenen Werkbank liegen habe funktionieren sie nicht mehr? Zumindest sind sie dann nicht mehr geladen!
    Über die vorgebrachten Argumente
    Zitat<<<<<
    • Absorbieren keine Feuchtigkeit, was das Klumpen vermeidet
    • Reagiert nicht mit Metallen, Alufelgen oder anderen Materialien, sowie Gummi
    • Zerbricht nicht in Staub. Staub verursacht Auf- und Abbauprobleme für Monteure
    • Beschädigt nicht den Innenreifen, weil unsere Auswuchtperlen keine abschleifenden Ränder besitzen
    • Sind umweltfreundlich und beschädigen nicht die Natur, wie Blei usw.
    Zitat-Ende<<<<<

    kann ich nur lächeln. Das alles trifft auch für Klebegewichte zu.
    Die minimale Bleiausbringung (ein bisschen was wird sich wohl abrubbeln oder durch sauren Regen etc "versaut) wird wohl kaum grösser sein als jeweils minimal 50 Gramm Glas +??? pro entsorgtem Reifen. Die Bleigewichte werden recycled während Silikon eine Umweltsauerei ist.

    Ausser markigen Sprüchen konnte ich dem Internetauftritt nichts entnehmen.
    Was dafür spricht: Es gibt zufriedene Anwender. Mir wäre es zu teuer
    gerd

  10. Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    250

    Standard

    #10
    Mal abgesehen davon, dass es mittlerweile keine Bleigewichte mehr gibt, es werden andere Metalle verwendet, versuche ich die Physik hinter dieser Glaskügelchenvariante zu verstehen, doch trotz entsprechender Ausbildung und Berufserfahrung erschliesst sich mir die Mechanik dahinter nicht.

    Kann mir mal jemand erklären, welchem physikalischen Gesetz diese Geschichte folgt?

    Greetz


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. macht Reifen auswuchten Sinn??
    Von yello im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 16:34
  2. Hinterrad auswuchten
    Von BastlWerner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 20:54
  3. Reifenmontage und Auswuchten
    Von Deepzone im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 21:21
  4. Stollenreifen auswuchten ?
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 14:03
  5. wie hinterrad auswuchten
    Von vau zwo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 14:30