Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Auswuchtgerät

Erstellt von lumpi, 13.10.2011, 12:46 Uhr · 28 Antworten · 5.862 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #21
    Ich hatte solche Auswirkungen bisher noch nicht. Mir sind einmal die Gewichte vorne abgefallen, seitdem benutze ich die eigentlich nicht mehr zugelassenen Bleigewichte, sind kleiner und halten fester.

    Das waren damals so ca. 40 Gramm gewesen. Aber wie gesagt, oft hilft schon ein Drehen des Reifens auf der Felge (trotz farbigem punkt) und das notwendige Gewicht reduziert sich drastisch.

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard Reifenentsorgung...

    #22
    Moin, die Teile können durchaus sinnvoll sein, vor allem wenn man sich mit ein paar Kumpels zusammen tut
    Aber wo werde ich denn die alten Reifen am elegantesten los?

    Kommt jetzt keiner mit kleinsägen und in den Hausmüll....

    Viele Grüße, Grafenwalder

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Moin, die Teile können durchaus sinnvoll sein, vor allem wenn man sich mit ein paar Kumpels zusammen tut
    Aber wo werde ich denn die alten Reifen am elegantesten los?

    Kommt jetzt keiner mit kleinsägen und in den Hausmüll....

    Viele Grüße, Grafenwalder
    Nein sowas wür ich nie vorschlagen.

    Schmeiß sie einfach hier dazu, fällt nicht auf:


    Eine hier in Deutschland üblichere Methode sind zum Beispiel Bauhöfe oder Altreifenverwerter (siehe gelbe Seiten). Kostet zwischen nix und ca. 10 Euro. Mit Reifenmontage (zwischen 8 - 15 Euro/rad) kostet die Altreifenentsorgung ca. 2 Euro/Stück.

    Ein einfaches Rechenexempel ab wieviel Kumpels und wieviel Reifensätzen/Jahr sich die Investition für das Montiergerät rechnet. Unter realisrischen Bedingungen wird da nix positives bei rum kommen. Man muß das dann als Spaß und Hobby betrachten. Und beides kostet bekanntlich Geld.

    Bei mehreren Kumpels und Reifensätzen sind Händler übrigens preislich auch sehr flexibel.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Ich hatte solche Auswirkungen bisher noch nicht. Mir sind einmal die Gewichte vorne abgefallen, seitdem benutze ich die eigentlich nicht mehr zugelassenen Bleigewichte, sind kleiner und halten fester.
    ...
    bleigewichte sind bei PKW verboten.
    motorräder, busse, llkw und lkw dürfen weiterhin bleigewichte tragen.

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Ein einfaches Rechenexempel ab wieviel Kumpels und wieviel Reifensätzen/Jahr sich die Investition für das Montiergerät rechnet. Unter realisrischen Bedingungen wird da nix positives bei rum kommen.
    Hallo Thomas,
    ich hab ein aktuelles Beispiel 1200GS Conti Trail Attack in Osnabrück:

    Variante 1
    Ich kaufe bisher immer über einen örtlichen Händler der Gruppe reifen.com
    Der Preis ist i.O. und die gehen sorgfältig mit den Reifen und Felgen um.
    CTA hinten: 113€
    CTA Z (!) vorne: 92€
    + je 12,50€ Montage, Wuchten und Entsorgung = 230€ komplett für alles.

    Variante 2
    Mopedreifen.de:
    CTA hinten: 104€
    CTA Z vorne: 90€
    Der Reifensatz wird in 1-2 Tagen portofrei an meine Haustür geliefert.
    Mein Reifenhändler ist aber etwas verschnupft und berechnet nun 20€ statt 12,50€ für die Aufziehprozedur (kann ich auch verstehen)
    Dann liegen wir mit dieser Variante bei 234€ komplett für alles.

    Variante 3
    Reifensatz von Mopedreifen.de +5€ Gewicht/Ventil und Entsorgung
    = 199€ komplett für alles.

    Variante 3 bedeutet für einen Satz Reifen ca. 30€ "Spielgeld" bei 5 Nutzern 150€- das eingesetzte Geld kommt nach ein paar Jahren wieder zurück.

    Das wirklich spannende an der Sache ist aber, die Reifen runter fahren zu können. Ich hab schon sehr viele Reifen vor der "grossen Tour" auswechseln lassen und den guten alten entsorgt, weil Wiederaufziehen lohnt sich nicht, und genau so oft mich verschätzt, und mit blanker Pelle nach hause gekommen. Und das will ich nicht
    Viele Grüße, Grafenwalder

    Viele Grüße, Grafenwalder

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Variante 3 bedeutet für einen Satz Reifen ca. 30€ "Spielgeld" bei 5 Nutzern 150€- das eingesetzte Geld kommt nach ein paar Jahren wieder zurück.

    Das wirklich spannende an der Sache ist aber, die Reifen runter fahren zu können. Ich hab schon sehr viele Reifen vor der "grossen Tour" auswechseln lassen und den guten alten entsorgt, weil Wiederaufziehen lohnt sich nicht, und genau so oft mich verschätzt, und mit blanker Pelle nach hause gekommen. Und das will ich nicht
    Viele Grüße, Grafenwalder

    Viele Grüße, Grafenwalder
    Dem will ich auch gar nicht widersprechen. Meine Assage "nix Positives" ist möglicherweise auch mißverständlich. Ich selbst habe Anfang des Jahres als ich für drei Moppeds wegen unserer Albanien-Reise vorübergehend TKC habe aufziehen lasse selbst schon mit dem Gedanken gespielt mir so ein Gerät zu kaufen. Was mich davon abgehalten hat war:


    • Die Amortisationszeit und die Höhe der anschließenden jährlichen Einsparungen; die angegebenen 30 Euro sind mir da zuwenig. Bei mir waren es sogar weniger als 30 Euro. Für Reifenmontage + Wuchten zahlte ich 14 Euro (Reifen beim Händler gekauft)
    • Der gute Preis meines lokalen Reifenhändlers. Ich hatte mir Angebote von verschiedenen Händlern eingeholt und der günstigste bot mir bei Abnahme von drei Sätzen den Satz für 223 Euro inkl. an. Dieser Preis lag nur geringfügig über dem Preis für Online-Versand.
    • Und die Garantie mir meine "Altreifen", die die vorher drauf waren, für 18 Euro/Mopped wieder zu wechseln. inkl. Entsorgung. Normalerweise montiert der keine Fremdreifen mehr. Also vorher vereinbaren.
    • Das profesionellere Auswuchten mittels Wuchtmaschine. Ist für' s Hinterrad einfach besser als mit einem Auswuchtständer.


    Wie zu vermuten, war das eine Frage der Preisverhandlung. Und bei 5 Kumpels, d. h. Abnahme von 5 Komplettsätzen ist da auch mehr drin als in dem von Dir angegebenen Rechenbeispiel.

    Nichtsdestotrotz, wer das gerne selbst machen möchte soll das tun und ist damit flexibel. Und es macht sicherlich auch Spaß und neben einem Aha-Effekt hat man sicherlich auch ein Erfolgserlebnis. Und man kann das sicherlich auch mit einem Grillfest kombinieren wenn die 5 Kumpels Samstags kommen und Reifen wechseln wollen. Dem Spaß will ich nicht widersprechen. Ich würde die Entscheidung allerdings nicht mit Einsparungen gut rechnen wollen.

    Gruß Thomas

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #27
    Hi
    Das war die eigentliche Frage:

    Zitat Zitat von lumpi Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kennt jemand die Auswuchtmaschine " Hofmann ER 2-2 "
    Kann man damit Motoradfelgen auswuchten ?
    Gibt es irgendwo eine Bedienungsanleitung ?
    Gruß Lumpi
    Kann man nun damit Motorradräder wuchten oder nicht?
    gerd

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von lumpi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    kennt jemand die Auswuchtmaschine " Hofmann ER 2-2 "
    Kann man damit Motoradfelgen auswuchten ?
    Gibt es irgendwo eine Bedienungsanleitung ?
    Gruß Lumpi

    wenn du dich hier anmeldest:
    klick mir mal

    dann besteht die möglichkeit, dass du zu einer anleitung kommst.

  9. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Das war die eigentliche Frage:
    Kann man nun damit Motorradräder wuchten oder nicht?
    gerd
    Hallo Gerd,
    ich dachte das wäre mit dem Video beantwortet- Ja!

    Viele Grüße, Grafenwalder


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123