Ergebnis 1 bis 8 von 8

Bridgestone T30 EVO

Erstellt von voyager, 17.09.2016, 12:18 Uhr · 7 Antworten · 1.778 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.658

    Standard Bridgestone T30 EVO

    #1
    t30-evo1.jpgt30-evo2.jpg

    Seit gestern habe ich den T30 EVO drauf und bin die ersten 200km gefahren.Sicher viel zu früh für eine Bewertung,aber folgendes ist mir aufgefallen:
    Andere Liga,alles schneller,härter,geiler wenn das so bleibt....
    Luftdruck gesenkt auf2.2/2.6 sonst zu bockig,das Wesa fährt auf Einstellung Normal wie der PST2 auf Sport
    Die Strasse Nass und auf den ersten Kilometern trotzdem der Reifen nagelneu ist ein gutes Gefühl,anscheinend ein klarer Fortschritt gegenüber dem T30 ohne EVO
    Nach 50 km ist die Einfahrphase vorbei und es geht Messer zw.den Zähnen
    werde weiter berichten....

  2. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.658

    Standard

    #2
    Nach 500km
    2.2/2.6 ist der richtige Luftdruck,das bockige ist weg.
    Die Kurvenpräzision ist eine Klasse über dem PST2 da der T30 weniger Schräglage braucht,man ist nochmals schneller unterwegs
    Geradeauslauf und Kurvenstabilität sowie Hochgeschwindigkeitsverhalten liegen auf dem Niveau des Michelin A3 alles unerschütterlich
    Das Vorderrad ist ein Gedicht,er braucht zwar ein bisschen mehr Lenkimpuls wie der PST2 man kan in schnellen Kurven aber mit der Linie Spässchen machen wo mit dem Pirelli schon Konzentration nötig war...

    um den 3.Oktober kommen noch 2000km in Thüringen drauf dann weiss ich mehr auch zur Regenperformance.

  3. Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    175

    Standard

    #3
    Hallo Voyager,

    leider ist er nicht für die LC zu bekommen.
    Bridgestone bedient den nicht in der entsprechenden Größe.
    Vielleicht kommt es ja noch..

    Schöne Resrsaison....

  4. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    4.847

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Nach 500km
    2.2/2.6 ist der richtige Luftdruck,das bockige ist weg.
    Die Kurvenpräzision ist eine Klasse über dem PST2 da der T30 weniger Schräglage braucht,man ist nochmals schneller unterwegs
    Geradeauslauf und Kurvenstabilität sowie Hochgeschwindigkeitsverhalten liegen auf dem Niveau des Michelin A3 alles unerschütterlich
    Das Vorderrad ist ein Gedicht,er braucht zwar ein bisschen mehr Lenkimpuls wie der PST2 man kan in schnellen Kurven aber mit der Linie Spässchen machen wo mit dem Pirelli schon Konzentration nötig war...

    um den 3.Oktober kommen noch 2000km in Thüringen drauf dann weiss ich mehr auch zur Regenperformance.
    Deine Meinung zur Regenperformance beinflusst meine Reifenbestellung .

    Ich hab sehr gute Erfahrungen mit dem BS BT 16 Pro auf der GSXR 1000 gemacht, wenn der T 30 Evo
    auf der GS in etwa die Qualitäten hat, ist er mein nächster Satz.

  5. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.658

    Standard

    #5
    Während der Einfahrphase war die Straße nass und auf meiner Hausrunde ist ein Stück neu geteerte,öligglänzende Straße mit 70, als ich dort ganz normal mit 100 durchgefahren bin ist mir erst bewusst geworden das der PST 2 nicht mehr drauf ist...
    Alles gut.

  6. Registriert seit
    03.11.2011
    Beiträge
    167

    Standard

    #6
    Moin,
    ich bin gerade von einer 3200 Km Runde: SW, Schweiz, Italien, Österreich, Allgäu zurück.
    Vor der Fahrt habe ich mr erstmals nach Jahren ausschließlicher Metzeler Bereifung erstmals
    den Bridgestone T30 EVO aufziehen lassen.
    Die gemessene Profiltiefe: VR = 4,3 mm HR = 6,3 mm
    Die letzten Metzeler TN hatten vorne auch 4,3 mm hinten jedoch 8,3 mm
    Die 3200 KM - Runde hatte einen AB - Anteil von ca. 380 KM, der Rerst bestand ausschließlich aus Landstraßen, Pässen und Bundesstraßen.
    Zum Fahrverhalten: Ich bin von dem Reifen absolut begeistert, top Handling, top Kurvenverhalten, keine Rutscher, immer ein total sicheres Gefühl. Zum Nassverhalten kann ich nichts sagen, da ich bis auf ein paar Stellen auf den Pässen und in dem ein oder anderen Tunnel, nur ideales Motorradwetter hatte.
    Nach so ziemlich genau 1100 KM stellte ich bei der obligatorischen Luftdruckkontrolle einen Druckverlust von 0,5 bar vorne fest.
    Der Übeltäter war schnell gefunden, eine Schraube hatte sich mittig in die Lauffläche eingearbeitet.
    Da ich bei dieser Tour erstmal überhaubt ein Reifenflickzeug für schlauchlos Reifen mitgenommen habe ( Vorsehung ? ) kam dieses
    erstmals zum Einsatz. Nach gut 40 Minuten konnte die Fahrt weiter gehen.
    Die ersten 50 KM habe ich ständig die Luftdruckanzeige im Auge behalten, nach weiteren 30 KM wurden meine haltbarkeits Bedenken
    über Bord geworfen. Die restlichen 2100 KM waren einfach nur toll.
    Zum Verschleiß nach 3200 KM: vorne gemessen = 3,8 mm => Verschleiß = 0,5 mm
    hinten gemessen = 4,2 mm => Verschleiß = 2,1 mm

    Wie lange dieser Satz Reifen nun hält kann ich euch nicht sagen. Meine Metzeler TN haben bei mir immer so um die 10 TKM gehalten.
    Fazit: der nächste Reifensatz ist garantiert wieder ein Bridgestone T 30 EVO

    Gruß
    Tommy
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild.jpg  

  7. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.658

    Standard

    #7
    Die ersten 2000 km sind vorüber.Bayrischer Wald,Franken etc.9 Grad,Sturm,Starkregen,Straßen voller Laub und Bauernglatteis.
    Auf nasser Straße liegt der T30 auf Augenhöhe mit dem PST2 ohne das wohlige Fahrgefühl des Anakee2 zu erreichen.
    Auf den trockenen Abschnitten ist er eine Klasse besser wie der PST2,vor allem das Vorderrad hat ein fantastisches Feedback welches die Gefühllosigkeit des Telelever neutralisiert und ein wirkliches Gefühl für die Abläufe am Vorderrad vermittelt!Es lässt sich als leichter Einlenkwiderstand beschreiben welcher langsame Kehren,Abbiege und Wendemanövern eine neue Leichtigkeit beschert.Bei hohem Landstrassentempo kann man mit der Kurvenlinie spielen und kriegt das große Grinsen.
    Im Keller liegt noch ein neuer Satz PST2,ich glaub den brauch ich nicht mehr.....

  8. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    4.972

    Standard

    #8
    Diese Woche hat meine Q neue Schuhe bekommen.


    Da ich sowieso nur „onroad“ fahre, habe ich mir überlegt mal einen reinen Straßenreifen montieren zu lassen und so wurde es der Bridgestone T 30 evo.


    Heute habe ich ihn das erste Mal ausgeführt (200 km).


    Die ersten Kilometer mit den neuen Reifen auf kalter und feuchter Straße waren nicht schön zu fahren. Ich hatte das Gefühl der Reifen kippt beim kleinsten Lenkimpuls, wie über eine Kante, in die Kurve und ich hatte überhaupt kein Gefühl für die Straße.


    Nach ca. 30 km war dieses Gefühl komplett weg. Trotz der kalten Temperaturen (6-11 Grad), aber auf jetzt abgetrockneten Straßen, baute der Reifen ordentlich Grip auf und ließ sich schön rund fahren. Die Eigendämpfung des Reifens bei 2,2/2,6 bar (Tip von voyager) empfand ich als gut. Das Motorrad war leicht einzulenken, hielt sehr schön die Linie und ließ sich auch nicht durch Unebenheiten oder Belagwechsel aus der Spur bringen. Trotzdem war die Linie, wenn nötig, leicht zu korrigieren. Jetzt war auch das Gefühl für die Straße da.


    Gegen Ende der Tour wurde es wieder nass, aber auch auf der nassen Fahrbahn hatte der Reifen jetzt schönen Grip und ich ein sehr sicheres Gefühl.


    Wenn sich der Reifen über die gesamte Laufzeit so zeigt, bin ich sehr zufrieden und hab wohl einen neuen Lieblingsreifen.


 

Ähnliche Themen

  1. Bridgestone T30
    Von Hansemann im Forum Reifen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 02.01.2016, 01:16
  2. Bridgestone T30
    Von fmantek im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 17:02
  3. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 14:52
  4. BMW Systemhelm 4 Evo
    Von acryloss im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 20:06
  5. Bridgestone BT020
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 13:54