Seite 13 von 134 ErsteErste ... 311121314152363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 1336

Conti Trail-Attack

Erstellt von GS-WÄLDER, 25.06.2007, 13:57 Uhr · 1.335 Antworten · 269.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    117

    Standard

    Das Thema ist fast wie mit den Ganzjahresreifen beim Pkw.
    Wie axelbremen gedeutet hat, geht nichts über ausprobieren und man muß für sich selber entscheiden wofür ich einen Reifen brauche und was ich von ihm verlange. Ansonsten zwei Reifensätze .



    @axelbremen:
    Michelin Pilot Power (o. CT2) ist ein TOP Reifen.

  2. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    außerdem empfand ich den tourance ab 5000 km als immer schmieriger. obwohl noch viel gummi drauf war hatte ich immer öfter rutscher bei aktionen die nicht da waren als er neu war. gruß axel
    Hallo zusammen,

    um noch ein bisschen Diskussionsstoff zu liefern:

    ich war letztes Jahr mit meiner 2V GS am Gardasee unterwegs, hatte schon ziemlich abgefahrene Tourance montiert und konnte mich über deren Haftbarkeit in keinster Weise beschweren. Da gab es kein Rutschen oder ähnliches, eher hatte der Seitenständer des öfteren Bekanntschaft mit dem Kurveninneren gemacht. Ich hab dann auch nach dem Urlaub gleich einen neuen Tourance aufgezogen, da die Gummis soweit glatt waren und bei der 2V die Reifenauswahl ja nicht ganz so sonderlich groß ist wie bei den 4V GS.

    Auf meiner 11-er waren Anakee montiert, über die ich nicht allzu viel sagen kann. Hinterreifen war allerdings an der Kante, was ja nicht unbedingt für eine schlechte Haftung spricht. Habe jetzt die ersten KM mit einem reinen Strassenreifen gesammelt MPR (fahre zu 99 % auf der Strasse) und bin durchaus begeistert. Sogesehen kein Vergleich zum Anakee, wobei ich die Haftung noch nicht ganz ausgenutzt habe. Wie hier allerdings die CRA oder Z6 sind, können andere vielleicht besser beurteilen.

    Ich hoffe, die Verwirrung geht noch ein bisschen weiter

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von GSfrie Beitrag anzeigen
    Auf meiner 11-er waren Anakee montiert, über die ich nicht allzu viel sagen kann. Hinterreifen war allerdings an der Kante, was ja nicht unbedingt für eine schlechte Haftung spricht.
    Meinst Du damit, dass kein "Angststreifen" mehr auf dem Reifen zu sehen war?

  4. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    Hallo,

    ja, der Begriff hatte mir vorhin gefehlt.
    Der Reifen war an beiden Seiten bis zur Kante abgefahren, sodass keine
    Angststreifen mehr zu sehen waren.

    Nur als Beispiel: an meiner 2V schaffe ich es garnicht die Reifen soweit
    abzufahren, da vorher der Seitenständer aufsetzt.

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Ok, ein sehr guter Beweis dafür, dass das richtig ist, was ich oben sagte... jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen. Dass ein Reifen bis zum Angststreifen hält, ist jetzt für mich kein Kriterium. Am besten hält er bei der 1150GSA mit richtig eingestelltem Fahrwerk auch noch, wenn die Rasten aufsetzen... und das tut der Tourance aus eigener Erfahrung über 3 Sätze nicht.

  6. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard Jeder sollte seine eigene Erfahrungen machen,...

    da kann ich Dir nur zustimmen.

    Ich bin damals vom Michelin T66 auf den Tourance umgestiegen. Die
    ersten km waren recht heftig, da der Tourance um einiges "runder" war
    und eine totale Umstellung für mich dargestellt hat. Vielleicht probiere ich
    als nächstes den Anakee, da ich ja auf der 2V mit den T66 recht gute
    Erfahrungen gemacht habe.

    Eine 2V mit einer 4V zum Thema Reifen zu vergleichen ist sicher nur
    schwer möglich, da hier doch Welten dazwischen liegen.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von GSfrie Beitrag anzeigen
    da ich ja auf der 2V mit den T66 recht gute
    Erfahrungen gemacht habe.
    Auch hier sind wir wieder am gleichen Punkt. Soweit ich das mitbekommen habe, gilt der T66x unter 11x0GS-Fahrern als ein gefährlicher Reifen. Bei mir kam er vorzeitig runter, weil er im Regen unberechenbar war. Das soll jetzt natürlich nicht Deine Aussage schlecht machen, ich will damit nur sagen, wie unterschiedlich Meinungen ausfallen können und dass sich einfach jeder sein eigenes Bild machen muss. Es bringt leider alles nix.

  8. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Auch hier sind wir wieder am gleichen Punkt. Soweit ich das mitbekommen habe, gilt der T66x unter 11x0GS-Fahrern als ein gefährlicher Reifen. Bei mir kam er vorzeitig runter, weil er im Regen unberechenbar war. Das soll jetzt natürlich nicht Deine Aussage schlecht machen, ich will damit nur sagen, wie unterschiedlich Meinungen ausfallen können und dass sich einfach jeder sein eigenes Bild machen muss. Es bringt leider alles nix.
    Ähm, kleiner Nachtrag:
    bei dem Regen- bzw. Nässeverhalten des T66 gebe ich Dir uneingeschränkt recht. Sobald der nur Wasser gehört hat, fing er an zu rutschen. Also meiner Meinung nach hat man die GS (andere Modelle von anderen Hersteller mit der Bereifung wohl auch!!) am Besten stehen lassen. Regen bzw. Nässen mochte der Reifen überhaupt nicht. Man konnte mit dem Reifen zwar km sammeln ohne Ende, aber Wasser und T66 ... das geht / ging garnicht.

    Sorry, die negative Erfahrung hatte ich wohl total verdrängt.

  9. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard

    Also das hier ging mit dem CTA absolut Problemlos. Auch wenn's nass und schmierig war

    Gruß

    Uli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pict0035.jpg  

  10. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    IMHO können hier geschätzte 90% der Fahrer auf geschätzten 99.9% ihrer Kilometer JEDEN Reifen verwenden.

    Ich fuhr auf Sardinien mit dem Conti Road Attack über Schotter und Kies. Das einzige, was mich gehindert hat schneller zu fahren war mein Fahrkönnen.

    Kommt mir so vor also ob die einen oder anderen das Gefühl haben, mit dem richtigen Reifen verbessere sich das eigene Fahrkönnen um 200%...

    Prost(ata)
    Marco


 

Ähnliche Themen

  1. Conti Trail Attack
    Von Jaybee im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 17:58
  2. Conti Trail Attack
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 13:16
  3. Conti Trail Attack neu
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:55
  4. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 08:43
  5. Conti Road Attack vs. Trail Attack
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:35