Seite 48 von 134 ErsteErste ... 3846474849505898 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 1336

Conti Trail-Attack

Erstellt von GS-WÄLDER, 25.06.2007, 13:57 Uhr · 1.335 Antworten · 269.618 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    Ich dachte in diesem thread geht es um den Conti Trail Attack, um etwas zum Reifen zu erfahren muss man hier Urlaubsberichte, Fahrwerkseinstellungen und was weiß ich noch alles lesen. Danke dafür...

  2. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Zitat Zitat von topgun Beitrag anzeigen
    Ich dachte in diesem thread geht es um den Conti Trail Attack, um etwas zum Reifen zu erfahren muss man hier Urlaubsberichte, Fahrwerkseinstellungen und was weiß ich noch alles lesen. Danke dafür...


    Sorry...,das wie hier nicht auf deiner Welle reiten.....Wenns nicht genehm...einfach überlesen....zwing dich ja keiner........unnötige Texturen zu konsumieren.........!!

    Hier noch ein Link ......... http://www.motorradonline.de/d/288530?&ref_id=288530
    Da ist der Conti mit anderen getestet worden!!!

    MfG......

  3. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    Danke für den Link, war nicht so gemeint!

  4. Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    367

    Standard

    Also ich kann den Testergebnissen nur zustimmen.

    War gestern eine sehr schnelle Runde drehen. Andere Leute würden wahrscheinlich "heizen" sagen.

    Als es dann anfing zu regnen, stand ich beim Beschleunigen aus der Kurve allerdings mehrmals quer. Da ist die Haftungsgrenze doch sehr früh erreicht.

    Geht euch das auch so? Habt ihr das Gefühl auch, dass bei Nässe in Schräglage nur sehr sanft beschleunigt werden kann?

    Ich erwarte keine Wunder und werde den Reifen auch wieder kaufen. Nur diese Erlebnisse stören mich etwas...

  5. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    Oh Gott,

    besser an anderer Stelle erst mal was über Fahrwerkseinstellung nachlesen oder im Fachhandel Literatur dazu erwerben und studieren.

    Wie sich die Dinge verstellen lassen ist durchaus von Möppi zu Möppi unterschiedlich, aber warum man es einstellt und nach welchen Regeln ist bei allen gleich.

    Das man mit einem anderen Reifen auch die Federvorspannung ändern muß ist mir neu.

    Ist ja auch egal, die Gedanken sind frei.

    Non Stop Nonsens.

    Gruß Joachim

  6. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    Ach übrigens,

    bei meinem Federbein von Wilbers machts auch nicht Klick beim Verstellen.

    Ich muss schon messen um ein richtiges Verhältnis zwischen positiven und negativen Federweg einzustellen.


    Beim originalen Federbein war es nicht anders, man hat sich nach dem Messen nur die Klicks merken müssen für das nächste Mal.

    Gruß Joachim

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von omopenk Beitrag anzeigen
    Das man mit einem anderen Reifen auch die Federvorspannung ändern muß ist mir neu.
    Mir ebenfalls, aber wie schon angemerkt wurde, ist das hier tatsächlich der falsche Thread dafür, um das auszudiskutieren.

  8. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    hi ihr lieben,

    ihr müsst gar nichts von mir aus pumpt ihr 4 bar rein, dreht alles zu und hoppelt dann was durch die landschaft

  9. Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    39

    Standard

    Zitat Zitat von Mikey Beitrag anzeigen
    Also ich kann den Testergebnissen nur zustimmen.

    War gestern eine sehr schnelle Runde drehen. Andere Leute würden wahrscheinlich "heizen" sagen.

    Als es dann anfing zu regnen, stand ich beim Beschleunigen aus der Kurve allerdings mehrmals quer. Da ist die Haftungsgrenze doch sehr früh erreicht.

    Geht euch das auch so? Habt ihr das Gefühl auch, dass bei Nässe in Schräglage nur sehr sanft beschleunigt werden kann?

    Ich erwarte keine Wunder und werde den Reifen auch wieder kaufen. Nur diese Erlebnisse stören mich etwas...
    Also ich hatte bisher keine Probleme bei Nässe aus den Kurven herauszubeschleunigen - weder mit dem CTA noch mit dem TKC - aber ich fahre wohl zu wenig aggressiv, eher halt so um die 3-6000 U/min. Ist ja auch nicht so einfach nachzuvollziehen, wie quer für dich quer ist. Wenn das Heck einen kleinen Versetzer von wenigen Millimetern bis 1 cm macht, spreche ich noch nicht von quer. Wenn du aber vorne schon gegenlenken musst, dann ist das wohl recht quer. Aber eben, so was wäre mir noch nicht passiert, ausser offroad.

  10. Ojo Gast

    Standard Kein Querstehen beim Conti Trail Attack

    Kann ich bestätigen. Kein nennenswertes Querstehen beim Conti Trail Attack und ausreichend Haftung auch in nassen Kurven. Die zeitweisen Starkregengüsse der letzten Tage in Süddeutschland waren ein gutes Testumfeld.

    Schöne Grüße von
    Ojo.


 

Ähnliche Themen

  1. Conti Trail Attack
    Von Jaybee im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 17:58
  2. Conti Trail Attack
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 13:16
  3. Conti Trail Attack neu
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:55
  4. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 08:43
  5. Conti Road Attack vs. Trail Attack
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:35